Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
29. März bis 3. April 2016
 

29. März bis 3. April 2016

0

Edgar Reitz wird Schirmherr des Lichter Filmfest

Foto: Edgar Reitz
Foto: Edgar Reitz
Schöner Neuzugang beim Lichter Filmfest: Der Regisseur Edgar Reitz hat die Schirmherrschaft für den Filmereigen im Frühling übernommen. Auch eine neue Location haben die Festivalmacher gefunden.
„Wir freuen uns, mit Edgar Reitz einen großen Regisseur und Neu-Denker des deutschen Films als Schirmherrn gewonnen zu haben“, sagt Gregor Maria Schubert, Direktor des Lichter-Filmfests. „In seinen Filmen hat Edgar Reitz Genre-Grenzen neu definiert und Fragen von Identität und Zu­gehörigkeit aufgeworfen." Das passe zum Festivalthema "Grenzen", dem Lichter von Ende März an nachgehen möchte.

Edgar Reitz selbst sagt dazu: "Die Suche nach Heimat in der Welt beschäftigt auch mich seit vielen Jahren. Ich bin gespannt auf viele neue Filme, Geschichten und grenzüberschreitende Perspektiven."

Der vielfach ausgezeichnete Regisseur der „Heimat“-Trilogie setzte als Vertreter des „Neuen deut­schen Films“ Maßstäbe für das dokumentarisch-filmische Erzählen. In seinen Werken verschmel­zen Fiktion und Geschichte jenseits von Bildgrenzen. Reitz’ Interpretation des Heimat-Begriffs bringt die Grenze in ihrer Ambivalenz zum Ausdruck: „Heimat ist kein fester Besitz. Man kann nie sagen: Dieses ist meine unerschütterbare Heimat. In dem Moment, in dem man das sagt, grenzt man aus. Man grenzt sich ab von allen möglichen anderen und man verschließt die Heimat ge­genüber der Welt."

In seinem neunten Jahr findet Lichter im Mousonturm ein neues Festivalzentrum – das Künstlerhaus Mousonturm im Ostend. Dort sollen vom 29. März bis 3. April nicht nur Filme gezeigt, sondern auch gefeiert und diskutiert werden.


LICHTER - Welten, Raum und Grenzen from LICHTER Filmfest on Vimeo.

16. Dezember 2015
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
„Grey Is the New Pink“ im Weltkulturen Museum
0
Altern ist relativ
Die Ausstellung „Grey Is the New Pink“ im Weltkulturen Museum beleuchtet verschiedene Aspekte des Alterns. Der Besuchersansturm auf die vielfältige Schau ist enorm. Besonders junge Menschen scheinen dem Thema zugeneigt. – Weiterlesen >>
Text: Anett Göthe / Foto: Weltkulturen Museum
 
 
Mit dem Erwerb von neun Werken des Künstlers Maximilian Klewer schließt das Städel Museum eine Lücke in der Kunstgeschichte. Seine Werke waren fast vergessen, finden durch die Initiative seiner jüngsten Tochter und mit der Unterstützung des Städel Museums nun aber wieder Beachtung. – Weiterlesen >>
Text: Anett Göthe / Foto: Maximilian Klewer / Städel Museum
 
 
Der Magistrat wird voraussichtlich am Montag, den 17.12., beschließen, dass Effi Rolfs, die Direktorin des Theaters „Die Schmiere“, und der Schriftsteller Bodo Kirchhoff 2019 mit der Goetheplakette ausgezeichnet werden. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler / Foto: Tanja Leonhardt
 
 
 
Funny van Dannen im Mousonturm
0
Terminänderung bei Funny van Dannen
Aus gesundheitlichen Gründen muss der Liedermacher Funny van Dannen die Konzerte vom 13.12. bis zum 22.12. seiner Tour verschieben. Bereits gekaufte Tickets behalten für die jeweiligen Nachholkonzerte ihre Gültigkeit. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Jaro Suffner
 
 
Sofia Papazoglou im Omikron
0
Griechischer Blues
Im urigen Kellergewölbe in der Bockenheimer Schlossstraße kann man in der Taverna Omikron nicht nur kulinarische Köstlichkeiten, sondern immer auch wieder Livemusik genießen wie jetzt am Sonntag von der Sängerin Sofia Papazoglou. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Spyridon Asonitis
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  637 

Twitter Activity