Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
100 Jahre Pete Seeger
 

100 Jahre Pete Seeger

0

Blumengrüße von Thomas Waldherr

Foto: Detlef Kinsler
Foto: Detlef Kinsler
Was haben Bob Dylan, Bruce Springsteen, The Byrds, die Beach Boys und Simon & Garfunkel gemeinsam? Sie alle haben Lieder von Pete Seeger interpretiert. Auch die Friedensbewegung hat sich auf den politischen Aktivisten berufen.
Die einen bauen sich kleine Ranches mitten in die Stadt, um nordamerikanisches Brauchtum zu pflegen, Thomas Waldherr hingegen verschickt regelmäßig seine „Cowboy Band News“, veranstaltet die „Americana im Pädagog“-Reihe in Darmstadt und ist auch bei der Rückkopplung der europäisch geprägten Roots Music nach Deutschland – spielerisch Germanicana getauft – auch in vorderster Front dabei. Auch wenn Waldherr als absoluter Dylan-Experte gilt, dessen 78. Geburtstag er natürlich mit anderen Jubilaren (die Double Dylans wurden 20) mit einem Konzert feierte, weiß der Autor des Buches „I’m In A Cowboy Band“ natürlich nur zu gut, wer die Ur-Väter des Genres, ja der Bewegung waren. Woody Guthrie wurde letztes Jahr kurz nach seinem 50. Todestag Tribut gezollt, jetzt richtet er den Fokus auf Pete Seeger, der am 3. Mai 100 Jahre alt geworden wäre. Am 3. und 4.5. heißt es im Pädagog „Where Have All The Flowers Gone“. Waldherr erzählt aus Seegers Leben, Musiker wie Sonia Rutstein, Sue Ferrers, Vanessa Novak und Wolf Schubert-K (Foto) interpretieren Klassiker wie „We Shall Overcome“ neu und bestätigen Seegers Aktualität.
 
29. April 2019
Detlef Kinsler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Neben der Buchmesse eröffnet heute Abend auch die B3 Biennale des bewegten Bildes. In einer Kooperation mit „The Arts+“ synchronisiert das Festival seine Programmgestaltung im Rahmen der Buchmesse und setzt sich vor allem mit der Frage nach Realität auseinander. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Peter Burr, Dirtscraper
 
 
„Zwischenwelten – Vom Joik zum Rap“
0
Worte verschwinden und fliegen zum blauen Licht
Auf seiner Hochzeit mit Mette-Marit setzte Norwegens Kronprinz Haakon 2001 ein Zeichen. Neben Jan Garbarek lud er die Sängerin Mari Boine in die Kirche ein und bekannte sich – anders als viele Landsleute – zur samischen Kultur in seiner Heimat. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Paul S. Amundsen
 
 
Viele hatten es schon vorher vermutet, seit gestern ist es offiziell: Sasa Stanisic hat für seinen Roman „Herkunft“ den Deutschen Buchpreis 2019 erhalten. In seiner Dankesrede findet er deutliche Worte zu der Vergabe des Literutnobelpreises an Peter Handke. – Weiterlesen >>
Text: cs / Foto: ©Katja Sämann
 
 
 
Der Name Jackson Pollock ist vielen ein Begriff, anders sieht es bei seiner Frau Lee Krasner aus – völlig zu Unrecht, wie die Schirn Kunsthalle nun in der ersten Retrospektive in Europa seit 50 Jahren zeigt. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Schirn Kunsthalle
 
 
Norsk Festival im Mousonturm
0
Faszinosum Norwegen
Norwegen ist der Ehrengast der diesjährigen Buchmesse und der Mousonturm lädt schon ab Dienstag zum fünftägigen „NORSK. Festival für norwegische Musik, Literatur und Performance“ ein. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: May Linn Mersland Haugen
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  668