Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kinder
Startseite Alle NachrichtenKinder
13. SchulKinoWochen Hessen
 

13. SchulKinoWochen Hessen

0

Die Fenster zur Welt

Foto: Uwe Dettmar
Foto: Uwe Dettmar
Vom 25. März bis 5. April finden erneut die SchulKinoWochen in Hessen statt. Dann werden an knapp 80 Kinos über 100 Filme gezeigt. Am heutigen Dienstag wurde das Programm vorgestellt. Im Fokus stehen unter anderem die Themen Nachhaltigkeit und künstliche Intelligenz.
Ob die Verfilmung des Kinderbuchklassikers Momo, ein Gespräch mit Michael Bully Herbig über seinen neuen Film oder den Besuch von zwei Robotern im Kino – das Programm der 13. SchulKinoWochen in Hessen verspricht spannend zu werden. Im Fokus dieses Jahr steht das Thema „Zeit im Film“, aber auch aktuelle, kontroverse Themen wie Nachhaltigkeit und künstliche Intelligenz.

Die SchulKinoWochen sind ein Projekt von VISION Kino in Kooperation mit dem DFF, dem Deutschen Filminstitut & Filmmuseum hier am Museumsufer. Gefördert wird das Projekt vom Hessischen Kultusministerium. Staatssekretär Manuel Lösel erklärt: „Die Schulkinowochen sind eines der großartigsten Projekte, die wir haben. Die Förderung der medialen Kompetenz ist ein wichtiger Bestandteil des Schulunterrichts, der im Kino besonders erlebbar gemacht werden kann“. Denn die Schülerinnen und Schüler gehen nicht nur gemeinsam mit ihren Lehrern ins Kino, sondern können auch Workshops belegen, darüber diskutieren und das Gesehene erörtern. „Die Filme sind einerseits Unterrichtsmaterial, aber auch ein Fenster zur Welt“, so Michael Jahn, der Projektleiter von VISION Kino. „Sie erlauben Einblicke in andere Kulturen und sensibilisieren für Konflikte.“
„Wir freuen uns über die wilde 13. Ausgabe“, betonen Caroline Fuchs und Anna Katharina Potzuweit, die beiden Projektleiterinnen der SchulKinoWochen in Hessen. „Wir sind stolz auf die große Themenvielfalt, die breite Palette pädagogischer Begleitangebote und unsere Gäste.“ Zu letzteren zählt unter anderem der kultige Regisseur Michael „Bully“ Herbig, der seinen neuen Film Ballon in Nidda vorstellen wird. Darin geht es um die waghalsige Ballonflucht der Familien Strelzyk und Wetzel aus der DDR nach Westdeutschland. Zeitzeuge Günter Wetzel wird zu einem Filmgespräch in Weilburg zu Gast sein.

37 000 Anmeldungen gibt es bereits. Wunschfilme und Anmeldungen – ob zu Filmvorführungen oder Veranstaltungen des Begleitprogramms – können noch bis zum 8. März getätigt werden. Danach kann man sich aber weiterhin noch zu bestehenden Veranstaltungen anmelden.
5. Februar 2019
Sina Eichhorn
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kinder
 
 
Kinderflohmarkt Kids für Kids
0
Die Geschäftsleute von morgen
Am 18. August findet erneut der Kinderflohmarkt Kids für Kids im Hyundai Euler Automobile auf der Hanauer Landstraße statt. Dabei bekommen Kinder die Chance, selbstständig zu rechnen, zu verhandeln und natürlich neues Spielzeug zu kaufen. – Weiterlesen >>
Text: Saya Leinhos / Foto: stadtleben.media
 
 
Das Projekt „Jugend hackt“ lädt ein
0
Der Nachwuchs ist digitalentiert
Was „Jugend forscht“ für angehende Naturwissenschaftler und -wissenschaftlerinnen ist, ist „Jugend hackt“ für die Technik-Profis von morgen. Das Event findet Ende September statt, bis zum 16. August kann sich noch angemeldet werden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Erie Ehrenberg / Digitale Welten 2018, NODE e.V.
 
 
Einweihung Spielplatz Hessenplatz in Bockenheim
0
Neugestalteter Spielplatz für Bockenheimer Kinder
In Bockenheim wurde am vergangenen Donnerstag der Spielplatz am Hessenplatz nach aufwendigen Sanierungsarbeiten wiedereröffnet. Kinder aller Altersbereiche finden dort nun ein abwechslungsreiches Angebot an Spielmöglichkeiten. – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: Stadt Frankfurt
 
 
 
Die 12. Frankfurter Teddyklinik
0
Plüschige Patienten
Am Campus der Frankfurter Uniklinik findet momentan die sogenannte Teddyklinik statt. Dabei verarzten Medizinstudierende gemeinsam mit über tausend Kindern ihre kleinen Stofftier-Patienten. Ziel ist es, den Kleinen die Angst vor Kitteln, Kliniken und Spritzen zu nehmen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Kinderhilfestiftung e.V. Frankfurt
 
 
Interview mit einer Grundschullehrerin
0
Das Schwimmflügel-Problem
Seit Februar kommen Kinder unter 15 Jahren in Frankfurt kostenlos ins Schwimmbad. Das hilft zwar finanziell, löst aber ein grundlegendes Problem nicht: Immer weniger Kinder können schwimmen. Wir haben darüber mit Verena Borde, Grundschullehrerin im Europaviertel, gesprochen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Pixabay
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  39