Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
"Work in Progress" in Nauheim und H
 

0

"Work in Progress" in Nauheim und Höchst

Welche kulturellen Folgen hat der Wandel der Arbeit? Wie wirken sich die Veränderungen auf individuelle Lebensentwürfe aus, in welcher Weise beeinflussen sie gesellschaftliche Leitbilder und Wertvorstellungen? Derzeit konzentriert sich die Diskussion um die Zukunft der Arbeit noch vorrangig auf politische, ökonomische und soziale Aspekte. Die Kulturstiftung des Bundes widmet sich mit ihrem Programm "Arbeit in Zukunft" in den nächsten drei Jahren der kulturellen Dimensionen des Wandels der Arbeitsgesellschaft.


Im Rahmen bundesweit (ein Projekt der Freunde der Deutschen Kinemathek e.V. gefördert im Programm "Arbeit in Zukunft" der Kulturstiftung des Bundes) stattfindender Filmfestivals präsentiert das Ried-Casino/Nauheim in Zusammenarbeit mit dem Filmforum Höchst die zweiwöchige Film- und Veranstaltungsreihe WORK IN PROGRESS vom 15. bis 28. März. Aufgeteilt in die drei Schwerpunkte "Ökonomischer und gesellschaftlicher Wandel am Beispiel Argentinien", "Stigma Arbeitslosigkeit" und "Die Zukunft der Selbständigkeit ist weiblich!" zeigt das Festival eine Reihe fiktionaler und dokumentarischer Filme, die den Umgang mit der Arbeitlosigkeit, den kreativen und emotionalen Widerstand gegen die bestehenden Verhältnisse und die aufkeimende Hoffnung durch die Umsetzung von Visionen, die immer öfter auf der Basis regionaler Bedürfnisse gedacht und realisiert werden, thematisieren.

Zu sehen sind u.a. die Filme "The Take - Die Übernahme", "Memoria del Saqueo - Chronik einer Plünderung", "L'Argent", "El Último Tren", "Montags in der Sonne" (Foto), "Die Unzerbrechlichen", "Das halbe Leben", "Auszeit - L'Emploi du Temps" und "Liebe das Leben".

Weitere Informationen: www.kulturstiftung-des-bundes.de, www.fdk-workinprogress.de, www.ried-casino.de, www.filmforum.neues-theater.de

 
12. März 2007, 10.02 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Um herauszufinden, welchen Anteil Kinder an der Verbreitung des Coronavirus haben, führt das Land Hessen eine Studie an 60 Kindertagesstätten in ganz Hessen durch. Die Studie beginnt Mitte Juni. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Unsplash
 
 
Nach dem sogenannten „Fahrstuhl-Gate“ im April laufen bislang gegen fünf Personen Ordnungswidrigkeitsverfahren. Diese richten sich auch gegen Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Sozialminister Kai Klose. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: nil
 
 
Integritätsbeauftragter hessische Polizei
0
„Vertrauen der Bevölkerung ist fundamental“
Innenminister Peter Beuth (CDU) hat Harald Schneider als neuen Integritätsbeauftragten der hessischen Polizei vorgestellt. Die Polizei reagiert damit auf die zahlreichen rechtsextremen Verdachtsfälle in den eigenen Reihen. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Innenminister Peter Beuth (links) und der Integritätsbeauftragte Harald Schneider (rechts) ©HMdIS
 
 
 
Durchsuchungen in zwölf Bundesländern
0
Razzien wegen Hasskommentaren gegen Walter Lübcke
Ermittlungsbehörden sind in zwölf Bundesländern gegen 40 Personen vorgegangen, die im Internet gegen den ermordeten Walter Lübcke gehetzt haben sollen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Pexels
 
 
Beschwerden gegen Immobiliengesellschaft WPS
1
„Wir befürchten, dass auch uns Schikanen bevorstehen“
Die Bewohnerinnen und Bewohner mehrerer Wohnhäuser der Frankfurter Westend Projekt und Steuerungsmanagement GmbH (WPS) befürchten, verdrängt zu werden und wehren sich gegen mutmaßliche Mietdrangsalierungen. Am Dienstag kam es zu einem Aufeinandertreffen der Betroffenen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1541