Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Zur Unterstützung der Wirtschaft
 

Zur Unterstützung der Wirtschaft

0

Weihnachtsmarkt soll trotz Corona stattfinden

Foto: Visit Frankfurt/Holger Ullmann
Foto: Visit Frankfurt/Holger Ullmann
Die Stadt Frankfurt will nicht auf vorweihnachtlichen Budenzauber verzichten: Der Weihnachtsmarkt soll auch in diesem Jahr stattfinden, wenn das Infektionsgeschehen dies zulässt. Noch seien jedoch viele Details zu klären.
Der Frankfurter Weihnachtsmarkt soll trotz der Corona-Pandemie stattfinden, wenn das Infektionsgeschehen dies zulässt, wie die Stadt Frankfurt am Sonntag mitteilte. Er soll zur Belebung des Einzelhandels und der Gastronomie beitragen. Noch seien jedoch viele Details zu klären, so Tourismus+Congress GmbH-Geschäftsführer Thomas Feda. So würden unter anderem zusätzliche Flächen für eine Entzerrung benötigt.

Als weitere Maßnahme zur Unterstützung der Gastronomie und des Einzelhandels kündigte Stadtrat Klaus Oesterling (SPD) an, die aktuell geltenden Sonderregelungen für die Erweiterung der Außengastronomie bis zum 30. April 2021 zu verlängern, so dass weiterhin großflächig bestuhlt werden kann. Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) sprach am Sonntag darüber, Regen- und Kälteschutz für Gäste im Freien zu ermöglichen. „Manches ist jedoch durch übergeordnetes Recht wie die Hessische Bauordnung geregelt. Hier werden wir wahrscheinlich dickere Bretter zu bohren haben“, erklärte Feldmann.

Die Aktion „Gast in der eigenen Stadt“ soll ausgeweitet werden, um das Hotelgewerbe zu unterstützen. Bereits seit sechs Jahren können Einwohnerinnen und Einwohner aus Frankfurt und Umgebung so zur Vorweihnachtszeit die Stadt aus einer neuen Perspektive zu entdecken.
 
14. September 2020, 11.39 Uhr
ffm/ez
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Die Initiative „Frankfurt ist bunt“ ruft zur Spende auf und verteilt dafür am Freitag und Samstag 1000 Masken. Die Veranstaltung findet im „Das Herz von Frankfurt“ statt. Mit dem Erlös sollen bedürftige Kinder unterstützt werden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Frankfurt ist bunt
 
 
Waldzustandsbericht Hessen 2020
0
Der Stadtwald ist krank
Dem Frankfurter Stadtwald geht es nicht gut. Im diesjährigen Waldzustandsbericht zeigt sich nun das gesamte Ausmaß: 98,9 Prozent der Bäume sind krank oder vorgeschädigt. Umweltdezernentin Rosemarie Heilig nennt die Lage „dramatisch“. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
Bislang unbekannte Täter haben eine Skulptur des Künstlers Jeff Koons aus einer Galerie in der Kaiserstraße gestohlen. Der Vorfall soll sich bereits Anfang November ereignet haben, seit dieser Woche wird öffentlich nach der Skulptur gefahndet. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Hessisches Landeskriminalamt
 
 
 
Deutschland hat am heutigen Freitag die Millionen-Grenze der Corona-Infektionen überschritten. Die Zahlen flachen weiterhin nur langsam ab. In Hessen wurden am Donnerstag die für den Dezember geltenden Maßnahmen bekanntgegeben; für die Weihnachtstage gelten gesonderte Regeln. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
Die Stadt Frankfurt fordert mehr als 900 000 Euro von der AWO zurück. Zwischen 2017 und 2018 soll der Frankfurter Kreisverband das Geld im Kita-Bereich zweckwidrig abgerechnet haben. Die AWO teilte mit, dass sie Widerspruch einlegen wolle. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: AWO-Zentrale Frankfurt © Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1581