Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Wohnungsdurchsuchung in Frankfurt
 

Wohnungsdurchsuchung in Frankfurt

0

Mutmaßliche IS-Rückkehrerin festgenommen

Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer
Das Landeskriminalamt Berlin hat eine 31-jährige Frau in Frankfurt festgenommen. Sie soll 2014 von Berlin nach Syrien gereist sein, um sich dem „Islamischen Staat“ (IS) anzuschließen; darüber hinaus habe sie vor Ort mehrere IS-Kämpfer geheiratet.
Am Dienstagmorgen haben Beamte des Landeskriminalamtes Berlin und der Kriminalpolizei Frankfurt eine 31-jährige Frau in Frankfurt festgenommen. Nach Angaben der Polizei besteht der Verdacht der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland sowie die Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht und der Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz.

Die 31 Jahre alte Verdächtige soll bereits im Dezember 2014 gemeinsam mit ihrer zu diesem Zeitpunkt dreijährigen Tochter von Berlin aus in das Herrschaftsgebiet des „Islamischen Staates“ gereist sein. Dort habe sie sich laut den Ermittlern in die Organisation eingegliedert und mehrere IS-Kämpfer nach islamischem Ritus geheiratet. Nach bisherigen Erkenntnissen soll sich die 31-Jährige während ihres Aufenthalts dort innerhalb der Strukturen der Organisation bewegt und sich in den Besitz eines Sturmgewehrs gebracht haben. Darüber hinaus soll sie ihre Tochter sowie die in Syrien geborenen Söhne im Sinne der IS-Ideologie erzogen haben.

Nach einer Wohnungsdurchsuchung in Frankfurt wurde am Mittwoch ein Haftbefehl gegen die Tatverdächtige erlassen. Wann die Frau wieder nach Deutschland zurückgekehrt war, ist noch nicht bekannt. Laut der Generalstaatsanwaltschaft Berlin befindet sie sich aktuell in Untersuchungshaft. Die bei der Durchsuchung sichergestellten Datenträger und Unterlagen sollen nun ausgewertet werden.
 
6. August 2020, 13.03 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Die Landesregierung hat die Besuchs-Beschränkungen in Altenpflege- und Behinderteneinrichtungen gelockert; ab Ende September soll es keine allgemeinen Vorgaben mehr geben. Das teilten Ministerpräsident Volker Bouffier und Gesundheitsminister Kai Klose am Freitag mit. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Pexels
 
 
Beamter ging unangemeldeter Nebentätigkeit nach
0
LKA ermittelt gegen Frankfurter Polizisten
Erneut hat ein Polizist unbefugt Daten von einem Polizeicomputer abgerufen. Ein Zusammhang mit den NSU 2.0-Drohschreiben liegt laut Innenministerium jedoch nicht vor. Vielmehr wird eine finanzielle Motivation in Verbindung mit einer nicht angemeldeten Nebentätigkeit vermutet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Mit dem Fahrrad zur Arbeit – dank flotter E-Bikes und neuer Radschnellwege sind immer weniger Pendler und Pendlerinnen auf Auto oder Bahn angewiesen. Kann das Fahrrad aber auch eine Alternative für diejenigen sein, die weitere Strecken zurücklegen müssen? – Weiterlesen >>
Text: Jonas Lohse/Jan Paul Stich / Foto: Pexels
 
 
 
Doppel-Demo für die Grüne Lunge
0
Bäume, die wie Streichhölzer fallen
Am Samstag soll mit einer Doppel-Demonstration, zu Fuß und mit dem Rad, auf den Erhalt der Grünen Lunge am Günthersburgpark aufmerksam gemacht werden. Die Veranstaltenden nennen die Bebauung und das Verhalten des Magistrats „unverantwortlich“. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Harald Schröder
 
 
Neubebauung auf Gelände des AfE-Turms
0
„99 West“ heißt jetzt Senckenberg-Turm
In Bockenheim wächst seit vergangenem Jahr das sogenannte „Senckenberg-Quartier“ mit zwei Wohn- und Bürotürmen in die Höhe. Der Investor und die Dr. Senckenbergische Stiftung haben sich nun entschlossen den „99 West“ in Senckenberg-Turm umzubenennen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Commerz Real
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1564