Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

Wohnraumkampagne

0

Zimmer für Studierende gesucht

Foto: Unsplash
Foto: Unsplash
Verfügbaren und vor allem auch bezahlbaren Wohnraum zu finden, ist für viele Studierende in Frankfurt kaum möglich. Das Studierendenwerk ruft nun Bürgerinnen und Bürger dazu auf, günstige Zimmer und Wohnungen anzubieten.
Studium ja, Wohnung nein: Nachdem die Wahl des Studiengangs getroffen ist, geht für viele Studierende in Frankfurt die Suche unmittelbar weiter, wenn sie nicht pendeln, sondern auch in Campus-Nähe wohnen wollen. Die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum übersteigt um Weiten das Angebot, das Frankfurter Studierendenwerk ruft daher erneut alle Bürgerinnen und Bürger sowohl in Frankfurt aber auch aus der Region Rhein-Main dazu auf, Studierenden günstige Zimmer und Wohnungen anzubieten.

Mit rund 60 000 Studierenden zählt Frankfurt zu den größten Hochschulstandorten Deutschlands. Allein an der Goethe-Universität studieren 45 000 Menschen, insgesamt sind es 80 000 im gesamten Rhein-Main-Gebiet. Die Zahl der Studierenden sei laut Studierendenwerk in den vergangenen Jahren um die Hälfte gestiegen, was einen „kontinuierlichen, schnell ansteigenden Mehrbedarf an Wohnraum“ bedeutet. Analog dazu liege der Anteil an gefördertem Wohnraum jedoch mit 7,5 Prozent unter dem Bundesdurchschnitt von etwa 9,5 Prozent. Auch bei der Versorgung mit Wohnheimplätzen schneide Frankfurt schlechter ab: Laut einer Studie des Studierendenwerks haben nur rund 7,5 Prozent der Studierenden einen Platz in einem privaten, kirchlichen oder einem Wohnheim des Studierendenwerks.

Mit dem Aufruf will das Studierendenwerk die Suchenden verstärkt unterstützen, da die Corona-Krise die Wohnraumsituation nochmals verschärft habe. Bei vielen Studierenden hätten verlorene Minijobs zu finanziellen Engpässen geführt, dementsprechend seien jene umso mehr auf bezahlbaren Wohnraum angewiesen. Zwar benötigten momentan weniger Gaststudierende aus dem Ausland eine Bleibe, im Gegenzug müssten aber auch viele Studierende hierzulande auf ein Auslandsstudium oder -semester verzichten. Angebote von Vermieterinnen und Vermietern können nun direkt auf der eigens dafür eingerichteten Webseite www.wohnraum-gesucht.de eingeben werden.
 
9. Oktober 2020, 13.06 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Lübcke-Prozess: Tag 35
0
Antworten und Widersprüche
Stephan Ernst stellte sich am 35. Verhandlungstag den Fragen der Familie Lübcke. Und wie so häufig in diesem Prozess bringen Ernsts neue Antworten auch neue Widersprüche mit sich. Ein Urteil wird definitiv nicht mehr in diesem Jahr fallen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: picture alliance/dpa/Getty Images Europe/Pool | Alex Grimm
 
 
Beim Kauf eines Online-Tickets müssen sich Bahn-Kund:innen bisher zwischen den beiden Anreden „Frau“ und „Herr“ entscheiden. Das jedoch reicht laut Landgericht nicht. Anlass für das Urteil war die Klage einer Person mit einer nicht-binären Geschlechtsidentität. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
Circus Barus bleibt in Offenbach
0
Ein Winterquartier für den Zirkus
Glück im Unglück: Dem seit März in Offenbach gestrandeten Circus Barus drohte das Winterquartier wegzufallen. Durch die Unterstützung der Stadt konnte dies verhindert werden. Dem Familienbetrieb ist dadurch jedoch nur eine Sorge von vielen genommen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Archivbild Circus Barus
 
 
 
Entschärfung am Sonntag
0
Bombenfund im Gallus
Bei Bauarbeiten wurde am Donnerstagnachmittag eine Weltkriegsbombe im Gallus gefunden. Der Blindgänger soll am Sonntag entschärft werden; aufgrund der Sprengstoffmenge müssen dafür mehr als 12 000 Frankfurter:innen ihre Wohnungen verlassen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Archivbild © Kampfmittelräumdienst
 
 
Alljährlich wird am 5. Dezember der Tag des Ehrenamtes begangen. Im Corona-Jahr ist das Engagement der Bürgerinnen und Bürger wertvoller denn je. Insbesondere die Telefonseelsorgen verzeichnen einen gesteigerten Beratungsbedarf. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Rémi Walle/Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1583