Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Weitere Corona-Lockerungen
 

Weitere Corona-Lockerungen

0

Keine Fünf-Quadratmeter-Regel mehr

Foto: Unsplash
Foto: Unsplash
Ab dem 6. Juli und 15. Juli werden in Hessen weitere Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus gelockert. Diese betreffen vor allem die Bereiche Veranstaltungen, Kinos und Theater sowie Besuche in Krankenhäusern und Behinderteneinrichtungen.
Die Corona-Lockerungen gehen weiter: Die Infektionsraten seien weiterhin niedrig, erklärte der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Freitag und sagte: „dies ist für uns ein entscheidendes Kriterium, um weitere Lockerungen zu beschließen.“ Diesmal betreffen die Lockerungen die Bereiche Kontakt- und Betriebsbeschränkungen, Krankenhäuser, Rehakliniken und Behinderteneinrichtungen. „Wir haben entschieden, dass wieder mehr Menschen Sportveranstaltungen oder Messen besuchen oder ins Theater gehen können. Trotzdem müssen wir besonnen bleiben und weiter Abstands- und Hygieneregeln einhalten“, so Bouffier.

Ab dem 6. Juli gilt nun nicht mehr die Fünf-Quadratmeter-Regel für Sitzplätze und die Zehn-Quadratmeter-Regel für Stehplätze bei Messen, Konzerten, Theatern und Kinos sowie Sportveranstaltungen und -wettkämpfen. Stattdessen wird auch in diesen Bereichen die Einhaltung des Mindestabstand von 1,5 Metern eingeführt. Als Richtgröße gelten dabei drei Quadratmeter pro Person. In Theatern und Kinos, dessen Hygienekonzept das Tragen einer Schutzmaske vorsehen, kann von der Regelung abgewichen werden. Auch in Geschäften wird die Zehn-Quadratmeter-Regelung aufgehoben und durch den Mindestabstand von 1,5 Metern ersetzt.

Finden Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit Zuschauerplätzen statt, sollen Sitzplätze nur personalisiert vergeben werden, um im Falle einer Infektion eine Rückverfolgung zu ermöglichen. Vereins- und Versammlungsräume sowie Umkleidekabinen können ebenfalls wieder genutzt werden. Grillen und Picknicken in der Öffentlichkeit ist ab dem 6. Juli ebenfalls wieder erlaubt. Veranstaltungen mit mehr als 250 Besucherinnen und Besuchern müssen vom Gesundheitsamt genehmigt werden. Öffentliche Tanzveranstaltungen bleiben jedoch weiterhin verboten.

Auch in Krankenhäusern, Rehakliniken und Behinderteneinrichtungen treten neue Lockerungen ein, diese gelten ab dem 15. Juli. Damit ist der Besuch in Rehakliniken wieder uneingeschränkt möglich. In Krankenhäusern dürfen Patientinnen und Patienten in den ersten sechs Tagen insgesamt zwei Besuche empfangen. Pro Besuch dürfen maximal zwei Personen kommen. Ab dem siebten Tag dürfen die Patientinnen und Patienten dann täglich Besuch von maximal zwei Personen empfangen. Gesunde Personen und Personen, die keinen Kontakt zu Covid-19-Patientinnen oder -Patienten hatten, dürfen zudem wieder Behinderteneinrichtungen besuchen.

Weiterhin gilt die Regelung, dass sich zwei Hausstände beziehungsweise maximal zehn Personen gemeinsam ohne Mindestabstand bei Veranstaltungen und im öffentlichen Raum aufhalten dürfen. Die Regelungen gelten vorerst bis zum 16. August.
 
3. Juli 2020, 13.16 Uhr
jwe
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Laut der Industriegewerkschaft Bauen, Agrar, Umwelt (IG BAU) wird auf Frankfurter Baustellen nicht ausreichend auf die Hygiene- und Abstandsregeln geachtet. Doch Kontrollen finden nur stichprobenartig statt. Wie hoch die Zahl der Verstöße wirklich ist, bleibt unklar. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Unsplash
 
 
Bei einer Auseinandersetzung im Gallus wurde am Donnerstagabend ein 43-jähriger Mann schwer verletzt. Der Tatverdächtige flüchtete zunächst, stellte sich jedoch noch am selben Abend der Polizei in Bad Vilbel. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Pexels
 
 
Erst war er es, dann wieder nicht und nun also doch: Am Mittwoch gestand Stephan Ernst, im Juni 2019 den tödlichen Schuss auf Walter Lübcke abgegeben zu haben. Den Mitangeklagten Markus H. entlastet er mit der neuen Version aber nicht. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: picture alliance/dpa | Boris Roessler
 
 
 
Wohnungsdurchsuchung in Frankfurt
0
Mutmaßliche IS-Rückkehrerin festgenommen
Das Landeskriminalamt Berlin hat eine 31-jährige Frau in Frankfurt festgenommen. Sie soll 2014 von Berlin nach Syrien gereist sein, um sich dem „Islamischen Staat“ (IS) anzuschließen; darüber hinaus habe sie vor Ort mehrere IS-Kämpfer geheiratet. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Coaching-Projekt „Karriere Buddy“
0
Unterstützung für den Start in die Arbeitswelt
Mit dem Projekt „Karriere Buddy“ will der Verein „Über den Tellerrand“ Geflüchteten dabei helfen, auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Dabei werden sie fünf Monate lang von Mentorinnen und Mentoren begleitet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Über den Tellerrand e.V.
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1555