Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

0

Volles Haus in Hausen

Fast ausverkauft war das gestrige Konzert von Anna Ternheim in der Hausener Brotfabrik im Rahmen der Female Voices Reihe. Nach den Vorschusslorbeeren für ihr Debütalbum "Somebody Outside" 2004 hat die junge Schwedin mit „Seperation Road“ nun eine ebenso gelobte, zweite CD nachgelegt und ihre Musik von verhalten schwelgerischen Folksongs zu von Soundtracks inspirierten Rockstücken weiter entwickelt. Auf der Bühne bekamen die Fans alles geboten, was sie von ihrer Anna erwarteten. Wenn sie nur zur akustischen Gitarre, höchstens von ein paar perlenden Keyboardtönen unterstützt, ihre ergreifenden Balladen sang, gerieten nicht nur die Pärchen in der ersten Reihe ins Träumen. Wenn die fünfköpfige Band zu ihr stieß, wurde das Ganze überraschend rockig, wobei da einige der Stücke doch allzu mainstreamig gerieten, andere wiederum durch unorthodoxe Sounds von Bass, Keyboard und E-Gitarre eher überraschten. Anna Ternheims großes Plus ist ihre kehlig grundierte Stimme. Im Vorprogramm stimem Singer/Songwriter Oren Lavie mirt ebenso schönem Timbre die Konzertbesucher auf Anna Ternheim ein. Allein am Fender Rhodes Piano, mitunter unterstützt von einer Cellisten, brachte er die streicherumspülten Songs seiner Platte "The Opposite Side of the Sea" ganz reduziert dennoch auf den Punkt.
TEXT/FOTO: DETLEF KINSLER
 
14. März 2007, 10.15 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Um herauszufinden, welchen Anteil Kinder an der Verbreitung des Coronavirus haben, führt das Land Hessen eine Studie an 60 Kindertagesstätten in ganz Hessen durch. Die Studie beginnt Mitte Juni. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Unsplash
 
 
Nach dem sogenannten „Fahrstuhl-Gate“ im April laufen bislang gegen fünf Personen Ordnungswidrigkeitsverfahren. Diese richten sich auch gegen Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Sozialminister Kai Klose. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: nil
 
 
Integritätsbeauftragter hessische Polizei
0
„Vertrauen der Bevölkerung ist fundamental“
Innenminister Peter Beuth (CDU) hat Harald Schneider als neuen Integritätsbeauftragten der hessischen Polizei vorgestellt. Die Polizei reagiert damit auf die zahlreichen rechtsextremen Verdachtsfälle in den eigenen Reihen. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Innenminister Peter Beuth (links) und der Integritätsbeauftragte Harald Schneider (rechts) ©HMdIS
 
 
 
Durchsuchungen in zwölf Bundesländern
0
Razzien wegen Hasskommentaren gegen Walter Lübcke
Ermittlungsbehörden sind in zwölf Bundesländern gegen 40 Personen vorgegangen, die im Internet gegen den ermordeten Walter Lübcke gehetzt haben sollen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Pexels
 
 
Beschwerden gegen Immobiliengesellschaft WPS
1
„Wir befürchten, dass auch uns Schikanen bevorstehen“
Die Bewohnerinnen und Bewohner mehrerer Wohnhäuser der Frankfurter Westend Projekt und Steuerungsmanagement GmbH (WPS) befürchten, verdrängt zu werden und wehren sich gegen mutmaßliche Mietdrangsalierungen. Am Dienstag kam es zu einem Aufeinandertreffen der Betroffenen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1541