Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Verschiebung auf Oktober 2021
 

Verschiebung auf Oktober 2021

0

Frankfurt Marathon findet dieses Jahr nicht statt

Foto: © Mainova Frankfurt Marathon
Foto: © Mainova Frankfurt Marathon
Bedingt durch die Corona-Pandemie entschieden die hessische Landesregierung und die Stadt Frankfurt am Dienstag gemeinsam mit dem Veranstalter, den diesjährigen Mainova Frankfurt Marathon abzusagen. Der Marathon im kommenden Jahr ist bereits in Planung.
Am 25. Oktober sollte die 39. Auflage des Mainova Frankfurt Marathons stattfinden. Angesichts der aktuellen Situation rund um die Covid-19-Pandemie haben sich die hessische Landesregierung und die Stadt Frankfurt gemeinsam mit dem Veranstalter Motion Events jedoch am Dienstag dazu entschlossen, die Großveranstaltung in diesem Jahr abzusagen. Jo Schindler, Renndirektor des alljährlichen Sport-Events, sagte, dass die Gesundheit aller Teilnehmenden sicherzustellen von größter Bedeutung sei. „Wir haben uns diese Absage nicht leicht gemacht und bis zum Ende um Lösungen und Alternativen gerungen. Nun müssen wir nüchtern feststellen, dass die Absage unumgänglich ist.“, so Schindler. Neben dem Hauptwettbewerb wurden außerdem alle anderen Teilwettbewerbe wie der Mini- und der Staffelmarathon abgesagt.

Aufgrund des großen Umfangs während des Frankfurt Marathons sei die Umsetzung der Corona-Regeln, wie beispielsweise die Einhaltung des Mindestabstands, so gut wie unmöglich: „Die Erfassung der Zuschauer mit Standort und Zeitpunkt können wir bei Hunderttausenden Zuschauern auf einer 42,195 Kilometer langen Strecke quer durch Frankfurt leider nicht mit absoluter Sicherheit gewährleisten“, sagte Schindler.

39. Auflage auf den 31. Oktober 2021 verschoben

Auch Stadtrat und Sportdezernent Markus Frank (CDU) bedauerte die Absage des diesjährigen Marathons. „Dass wir in diesem Jahr keinen Mainova Frankfurt Marathon erleben werden, nimmt nicht nur den Läuferinnen und Läufern ein großes Ziel im Rennkalender. Auch das Frankfurter Publikum wird das Lauf-Highlight vermissen“, so Frank. Der Marathon gilt als der älteste Stadtmarathon Deutschlands, an dem im vergangenen Jahr 21052 Athletinnen und Athleten teilnahmen. In diesem Jahr lagen die Anmeldezahlen bis zum Anmeldestopp bei 15 Prozent über den Zahlen des Vorjahres. Nun soll die 39. Auflage des Mainova Frankfurt Marathons am 31. Oktober 2021 stattfinden, die Planungen haben bereits begonnen. „Ich bin überzeugt, dass es uns mit einem Vorlauf von rund 15 Monaten gelingen wird, die Auflagen des Landes Hessen zu erfüllen“, so Schindler.
 
12. August 2020, 12.40 Uhr
dp
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Demonstration für Öffnung der Bordelle
0
Keine Lösung für Sexarbeiterinnen in Sicht
Die Situation für Sexarbeiterinnen ist in der Corona-Krise immer noch eine der aussichtslosesten. Am Samstag gingen 50 Personen auf die Straße, um für eine Öffnung der Bordelle in Hessen zu demonstrieren. Die Stadt sorgt sich derweil über das Problem der Straßenprostitution. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Symbolbild © Pexels
 
 
Die Landesregierung hat die Besuchs-Beschränkungen in Altenpflege- und Behinderteneinrichtungen gelockert; ab Ende September soll es keine allgemeinen Vorgaben mehr geben. Das teilten Ministerpräsident Volker Bouffier und Gesundheitsminister Kai Klose am Freitag mit. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Pexels
 
 
Beamter ging unangemeldeter Nebentätigkeit nach
0
LKA ermittelt gegen Frankfurter Polizisten
Erneut hat ein Polizist unbefugt Daten von einem Polizeicomputer abgerufen. Ein Zusammhang mit den NSU 2.0-Drohschreiben liegt laut Innenministerium jedoch nicht vor. Vielmehr wird eine finanzielle Motivation in Verbindung mit einer nicht angemeldeten Nebentätigkeit vermutet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
 
Mit dem Fahrrad zur Arbeit – dank flotter E-Bikes und neuer Radschnellwege sind immer weniger Pendler und Pendlerinnen auf Auto oder Bahn angewiesen. Kann das Fahrrad aber auch eine Alternative für diejenigen sein, die weitere Strecken zurücklegen müssen? – Weiterlesen >>
Text: Jonas Lohse/Jan Paul Stich / Foto: Symbolbild: Pexels
 
 
Doppel-Demo für die Grüne Lunge
0
Bäume, die wie Streichhölzer fallen
Am Samstag soll mit einer Doppel-Demonstration, zu Fuß und mit dem Rad, auf den Erhalt der Grünen Lunge am Günthersburgpark aufmerksam gemacht werden. Die Veranstaltenden nennen die Bebauung und das Verhalten des Magistrats „unverantwortlich“. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1564