Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

Urteil Landgericht

0

7000 Euro Schmerzensgeld für Eintracht-Fan

Foto: Symbolbild © Bernd Kammerer
Foto: Symbolbild © Bernd Kammerer
Im Februar 2019 hatten zwei Polizisten einen Eintracht-Fan bei einem Fußballspiel in der Commerzbank-Arena über die Werbebande gestoßen. Der Mann erlitt dabei einen Bruch des Lendenwirbels. Das Landgericht Frankfurt urteilte nun zugunsten des Mannes.
Ein Eintracht-Fan erhält 7000 Euro Schadensersatz vom Land Hessen. Das beschloss vergangenen Mittwoch das Landgericht Frankfurt. Der Mann war am 21. Februar 2019 bei einem Eintracht-Spiel in der Commerzbank-Arena von zwei Beamten über die Werbebande gestoßen worden. Zuvor sei der Mann den Polizisten aggressiv entgegengetreten, als einer der Beamten versuchte, ein Banner „mit unangemessener Aufschrift“ zu beschlagnahmen. Als das Banner bereits mehrere Schritte von dem Mann entfernt worden war, hätten zwei Polizeibeamte ihn über die Werbebande gestoßen. Der Mann erlitt dabei einen Bruch des Lendenwirbels.

Die Kammer urteilte nun, die Beamten hätten ihre Amtspflicht verletzt. Von dem Kläger sei zu dem Zeitpunkt des Stoßes über die Bande keine Gefahr mehr ausgegangen. Dies hätten die beiden Polizeibeamten „aus ihrer Perspektive auch erkennen können“, so das Gericht. Das Gericht beruft sich dabei auf Zeugenaussagen, Polizeiberichten und Videoaufnahmen des Tathergangs.

Mit dem Urteil wurde jedoch noch nicht über eine Strafbarkeit der Beamten entschieden, es ist derzeit noch nicht rechtskräftig. Das Urteil kann mit der Berufung zum Oberlandesgericht angefochten werden.
 
28. Februar 2020, 10.01 Uhr
ez
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Die Notbetreuung der Kita- und Schulkinder wird in den Osterferien ausgebaut. Das teilten Gesundheitsminister Kai Klose und Kultusminister Alexander Lorz am Freitagmittag mit. Darüber hinaus informierten sie über die Betten-Kapazität in den Krankenhäusern. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Element5Digital/Unsplash
 
 
Toilettenpapier-Zwischenfall
0
Frau ohrfeigt Drogeriemitarbeiterin
Im Frankfurter Stadtteil Höchst kam es am Donnerstagmittag vor dem Eingang eines Drogeriemarkts zu einer Auseinandersetzung. Beim Einlass in einen Drogeriemarkt griff eine Kundin eine Marktmitarbeiterin an. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Anna Franques/Unsplash
 
 
In Hessen ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen auf 2323 Fälle gestiegen. Gesundheitsminister Jens Spahn nannte die derzeitige Lage „die Ruhe vor dem Sturm“. Ein Projekt eines Marburger Forscherteams soll nun helfen, falls Beatmungsgeräte in Deutschland knapp werden. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild/Unsplash
 
 
 
Trotz Corona-Krise versorgt die Frankfurter Tafel ihre Kundinnen und Kunden weiterhin so gut es geht mit Lebensmitteln. Noch kann sie mit Lagerwaren den Bedarf decken, doch die Vorräte sind begrenzt. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Frankfurter Tafel
 
 
Am Donnerstag kündigten Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und der Direktor der Charité-Virologie Christian Drosten ein Forschungsnetzwerk der deutschen Universitätsmedizin an. Drosten erklärte zudem die vergleichsweise niedrige Sterberate in Deutschland. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1527