Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

0

Umbruch in der CDU

Bei den Frankfurter Christdemokraten stehen Umbrüche an. Nachdem Udo Corts als Minister, Abgeordneter und Frankfurter Parteichef seinen Rückzug angekündigt hat, werden etliche Namen als Nachfolger gehandelt. Für den Posten als CDU-Vorsitzender interessieren sich etwa Stadtkämmerer Uwe Becker und Sicherheitsdezernent Boris Rhein. Corts selbst hatte außerdem auch die Dezernenten Felix Semmelroth, Edwin Schwarz und die Ladntagskandidatin Daniela Birkenfeld genannt. Vakant werden könnte auch die Position des Kreisgeschäftsführers, das derzeit noch von Thomas Feda geleitet wird. Feda war vor sechs Jahren Geschäftsführer geworden, nun möchte er an der Spitze der städtischen Tourismus + Congress-Gesellschaft Günter Hampel ablösen. "Ich habe mich beworden, mehr möchte ich derzeit nicht dazu sagen", so Feda. Den Abschied Corts' aus der Politik, von dem er bereits vor einigen Wochen erfahren habe, bedaure er sehr. "Er hat unheimlich viel bewegt - auch viel im Hintergrund", sagt Feda. So sei Corts einer der größten Spendensammler - allein im vergangenen Oberbürgermeister-Wahlkampf habe Corts ein Drittel des Wahlkampfbudgets gestemmt. "Das wird nicht leicht zu ersetzen sein." nil
 
16. Mai 2007, 15.50 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Neuinfektionen überfordern Gesundheitsamt
0
Entscheidung über Weihnachtsmarkt soll bald fallen
Ob der Weihnachtsmarkt stattfinden kann, ist vonseiten der Politik noch nicht geklärt, eine Entscheidung soll jedoch bald fallen. Das Gesundheitsamt kann aufgrund der vielen Neuinfektionen trotz der Hilfe durch die Bundeswehr keine vollständige Rückverfolgung mehr leisten. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Holger Ullmann
 
 
Siegerentwurf prämiert
0
Neues Rebstockbad bis 2025
Das neue Rebstockbad soll mehr als 18 000 Quadratmeter groß werden und über 2000 Quadratmeter Wasserfläche haben. Am Donnerstag wurde der Siegerentwurf für Frankfurts größtes Bad prämiert. Es soll bis 2025 fertig gestellt werden und 90 Millionen Euro kosten. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Frankfurter Bäder, Wettbewerb Neubau Rebstockbad, 1. Preis; © Geising + Böker Architekten BDA
 
 
Am 1. November 1957 wird in einer Wohnung in der Frankfurter Innenstadt die Leiche einer 24-jährigen Prostituierten gefunden. Die Reihe an Ermittlungspannen ließen damals viele spekulieren: Sollte der Mord an der Prostituierten etwa nie aufgeklärt werden? – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
Schutzmaßnahmen in der Gastronomie
0
Gegen Kälte, Viren und Sperrstunden
Um ihren Gästen trotz Kälte, Sperrfristen und Hygiene-Regelungen einen angenehmen und sicheren Besuch zu ermöglichen, hat die Frankfurter Gastronomie-Branche bereits Millionen investiert. Neben Heizpilzen und Glaswänden werden auch im Innenbereich Maßnahmen getroffen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Sascha Euler
 
 
Mehr Ausbrüche in privaten Haushalten
0
Mehr als 11 000 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden
Am Mittwoch wurde in Deutschland mit 11 287 Neuinfektionen ein neuer Höchstwert innerhalb von 24 Stunden erreicht. Das Robert-Koch-Institut appelliert an die Bevölkerung, sich weiterhin an die Hygienevorschriften zu halten. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1573