Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
 

U60311

0

Prozess gegen Türsteher beginnt

Drei ehemalige Türsteher des Technoclubs „U60311“ stehen am Mittwoch ein erstes Mal vor Gericht. Sie sollen am Ostermontag 2011 einen britischen Gast zu Tode geprügelt haben.
Was im Einzelnen an jenem verhängnisvollen Ostermontag passiert ist, muss das Gericht einschätzen. Nachdem die Polizei mehrere Zeugen vernommen hatte, skizzierte die Anklage den Hergang bisher so: Ein 33-jähriger Türsteher soll versucht haben, einen Gast bei einem Kontrollgang vom Tresen wegzuziehen. Der Gast wollte aber nicht und stieß den Aufpasser von sich, der rücklings in John Lee H. taumelte. Der Brite soll den Türsteher abzufangen versucht haben – und wurde dafür ins Gesicht geschlagen.

Es entwickelte sich eine Schlägerei, an der sich auch die herbeigeeilten Kollegen des 33-Jährigen beteiligten. Gemeinsam sollen sie den später Verstorbenen geschlagen, gewürgt, getreten und sich auf ihn gesetzt haben. Zwei Zeugen, die dem Opfer zu Hilfe eilen wollten, wurden von dem 33-Jährigen mit Drohungen davon abgehalten. Am Ende legten sie den leblosen Körper einfach vor der Diskothek ab. In sechs Operationen wurden Lee John H. Dünn- und Dickdarm, Teile der Leber und der Bauchspeicheldrüse entfernt. Zwei Tage später, am 27. April, erlag der Brite seinen schweren Verletzungen.

Die drei Männer im Alter von 28 bis 33 Jahren müssen sich nun wegen gemeinschaftlichem Totschlag vor Gericht verantworten. Am Mittwoch beginnt der Prozess am Frankfurter Landgericht. Ein vierter Angeklagter, ein 20 Jahre alter Clubbesucher, soll ebenfalls Zeugen davon abgehalten haben, dem Opfer zu helfen. Zwei Mal wöchentlich soll getagt werden. Die Urteilsverkündung ist für Juni angesetzt. Drei Angehörige des Opfers treten als Nebenkläger auf.

Durch den Vorfall geriet das U60311, das in der Stadtverwaltung ohnehin nicht viele Fürsprecher hatte, unter Beschuss. Die Stadt bemüht sich seitdem Vorfall um einen Neuanfang. Mit einer Räumungsklage soll der in Ungnade gefallene Club verjagt werden. Der Prozess um die Räumung beginnt am 3. April.
 
28. März 2012, 10.21 Uhr
ges
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
An Tag vier und fünf ging es im Lübcke-Prozess um die Widersprüche des zweiten Geständnisses von Stephan Ernst. Den „Knoten im Kopf“, wie Oberstaatsanwalt Dieter Killmer es nannte, konnte auch diese Vernehmung nicht lösen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: picture alliance/dpa/epa-Pool | Ronald Wittek
 
 
Aktion von Frauenreferat und Frauendezernat
0
Plakatkampagne informiert über häusliche Gewalt
Im Jahr 2019 waren in Frankfurt 1200 Frauen von häuslicher Gewalt betroffen, die Dunkelziffer ausgenommen. Um auch auf der Straße auf das Thema aufmerksam zu machen, haben Frauenreferat und Frauendezernat eine Plakatkampagne gestartet, die betroffene Frauen informiert. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Frauenreferat Frankfurt
 
 
Mails mit „NSU 2.0“ unterzeichnet
0
Linken-Politikerin Janine Wissler erhält Drohschreiben
Nach den Drohschreiben an die Frankfurter Anwältin Seda Basay-Yildiz, hat nun auch Janine Wissler, Fraktionsvorsitzende der Linken in Hessen, ähnliche Mails erhalten; unterschrieben waren die Nachrichten mit „NSU 2.0“. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
Verdacht des versuchten Mordes
0
Anklage nach Lkw-Unfall in Limburg
Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat am Freitag Anklage gegen einen 33-Jährigen Mann wegen des Verdachts des versuchten Mordes erhoben. Er soll im Oktober 2019 absichtlich einen Lkw-Unfall verursacht haben, bei dem 18 Menschen verletzt wurden. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Harald Schröder
 
 
Ortstermin mit Ortsvorsteher Oliver Strank
0
Anwohnende beklagen Situation im Gutleutviertel
Die Probleme des Bahnhofsviertels scheinen sich langsam auch auf die umliegenden Stadtteile auszuweiten. Im Gutleutviertel beschweren sich zunehmend Anwohnerinnen und Anwohner über die Zustände im Stadtteil. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: red
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1547