Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Turnfest ist auf gutem Weg
 

0

Turnfest ist auf gutem Weg

Die Vorbereitungen für das Internationale Deutsche Turnfest in Frankfurt sind in vollem Gange. Das Meldeverfahren für teilnehmende Vereine wurde am Sonntag abgeschlossen. 80 Tage vor der Eröffnung sind 65.000 Teilnehmer aus 14 Ländern registriert. Über den Kauf des Tagestickets „TurnfestLive“, das in diesem Jahr erstmals zum Turnfest angeboten wird, können sich Einzelteilnehmer zum Preis von zehn Euro noch bis zum 25. April anmelden. Insgesamt werden vom 30. Mai bis zum 5. Juni 1.000 Veranstaltungen stattfinden.

„Wir verzeichnen eine überdurchschnittliche Nachfrage bei den Festveranstaltungen“, zieht der Präsident des Deutschen Turner-Bundes Rainer Brechtken eine erste Zwischenbilanz. „Für Events wie die Turnfestgala in der Festhalle, das Finale im Trampolinturnen oder die neue Turnier-Serie 'Champions Trophy', bei der auch Fabian Hambüchen (Foto mit Maskottchen Struwwel) teilnehmen wird, sind nur noch Restkarten vorhanden.“ Auch Mitmachangebote wie der „Struwwel-Test“ oder die Airport-Rallye“ fänden mit bisher 13.000 Meldungen regen Zuspruch. „Die Hochhausbesichtigungen sowie die Schifffahrten bei Nacht sind bereits jetzt ausgebucht.“

Für die Turnfest-Akademie haben sich bisher 5.000 Teilnehmer gemeldet. Den Festzug werden 4.000 Menschen mitgestalten, bei der großen Abschluss-Gala in der Commerzbank-Arena wirken 3.500 Aktive mit. Allein bei den freiwilligen Helfern besteht noch Bedarf. 4.500 haben sich bisher bereit erklärt, um Übernachtungsgäste in Schulen und Sporthallen oder Teilnehmer und Besucher rund um die Veranstaltungen zu betreuen. Benötigt werden 6.000.

Geklärt scheint hingegen mittlerweile die Betreuung der Schüler, die wegen des Turnfestes die Schulgebäude räumen müssen. „Das hessische Kultusministerium, Bildungsdezernentin Jutta Ebeling und ich arbeiten in dieser Frage sehr eng zusammen“, so Sportdezernentin Daniela Birkenfeld (CDU). „Viele Besucher haben ihr Quartier in Hotels der mittleren Kategorie gebucht, so dass unsere Kapazität an Übernachtungsplätzen ausreichend ist.“ Um für Schulklassen ein sinnvolles Ausweichangebot zu schaffen, stünden in der Festwoche für Schulklassen der Zoo, der Palmengarten sowie die Museen zur Verfügung. Darüber hinaus seien die Kinder- und Jugendhäuser geöffnet. Die Lehrer hätten sich mit der Verlegung ihrer pädagogischen Tage auf die freie Woche eingestellt, Eltern würden teilweise einen verlängerten Pfingsturlaub machen. „Die Lösungen sind von Schule zu Schule und teilweise sogar von Klasse zu Klasse sehr individuell“, so Birkenfeld. „Wir sind noch in der Feinabstimmung. Aber wir werden wie versprochen dafür sorgen, dass jedes Kind ein Betreuungsangebot erhält.“
 
11. März 2009, 08.16 Uhr
jan-otto weber
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Falk-Prozess: Urteil fällt am Donnerstag
0
Wie geht es weiter für Alexander Falk?
Seit Ende August 2019 läuft das Verfahren gegen den Stadtplan-Erben Alexander Falk am Landgericht Frankfurt. Am Donnerstag fällt das Urteil. Die Staatsanwaltschaft fordert sechs Jahre Freiheitsstrafe, die Verteidigung plädiert auf Freispruch. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: picture alliance/dpa | Arne Dedert
 
 
Bei einer Razzia in 18 Gebäuden haben Polizeikräfte in Offenbach einen 41 Jahre alten Barbesitzer und eine 35-jährige Frau wegen des Verdachts der Zuhälterei und der Zwangsprostitution festgenommen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Pexels
 
 
Wiederaufbau Goetheturm
0
Wie das Original
Ein Großteil der Frankfurterinnen und Frankfurter hatte sich im November 2017 für eine Rekonstruktion des Goetheturms im Stadtwald ausgesprochen. Am Mittwoch hat nun der Wiederaufbau begonnen. Im Herbst soll der Turm wieder vollständig stehen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Dezernat für Bau und Immobilien/Stadt Frankfurt
 
 
 
Um Eindämmungsmaßnahmen bei einem größeren Ausbruch regional zu steuern, hat das Land Hessen am Mittwoch ein Präventions- und Eskalationskonzept vorgestellt. Die enge Abstimmung zwischen unterschiedlichen Zuständigkeitsstellen spielt dabei eine tragende Rolle. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
Ada-Kantine in Bockenheim
0
Solidarisches Mittagessen
Mit einem solidarischen System will die Ada-Kantine in Bockenheim Bedürftigen ein gutes Mittagessen servieren. Überraschenderweise erfuhr das Projekt gerade durch die Corona-Krise einen Aufwind. Am Samstag findet die offizielle Eröffnung statt. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Eleonora Herder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1548