Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

0

Triumph der Oper

Mit der Doppelpremiere von "Eine florentinische Komödie" und "Der Zwerg" des fast vergessenen Komponisten Alexander von Zemlinsky (1871-1942) feierte die Oper Frankfurt am Sonntagabend einen Triumph. Allein, dass diese wenig gespielten Einakter in einer ungeheuren Stimmigkeit zwischen Gesang, Orchester und Bühnenbild daherkamen, adelt das Haus einmal mehr und sichert ihm seinen Platz unter den führenden Musentempeln dieser Republik.

Aber, dass es Regisseur Udo Samel (Foto) gelingt, die beiden musikalisch komplexen Stücke (deren Musik erinnert etwas an den späten Richard Strauss und den ganz frühen, noch melodischen Arnold Schönberg) und äußerst unterschiedlichen Kompositionen (moralisierend im Gegensatz zu märchenhaft) in einer stimmigen und fesselnden Ästhetik, die in langen Strecken an die Wieber Secession erinnert, auf die Bretter zu bringen, ist de eigentliche Triumph dieses Abends. Lang anhaltender Applaus für das Team war der verdiente Lohn. Eine ausführliche Kritik lesen Sie morgen in unserem Theaterportal.

 
15. April 2007, 21.55 Uhr
boris
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Die Notbetreuung der Kita- und Schulkinder wird in den Osterferien ausgebaut. Das teilten Gesundheitsminister Kai Klose und Kultusminister Alexander Lorz am Freitagmittag mit. Darüber hinaus informierten sie über die Betten-Kapazität in den Krankenhäusern. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Element5Digital/Unsplash
 
 
Toilettenpapier-Zwischenfall
0
Frau ohrfeigt Drogeriemitarbeiterin
Im Frankfurter Stadtteil Höchst kam es am Donnerstagmittag vor dem Eingang eines Drogeriemarkts zu einer Auseinandersetzung. Beim Einlass in einen Drogeriemarkt griff eine Kundin eine Marktmitarbeiterin an. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Anna Franques/Unsplash
 
 
In Hessen ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen auf 2323 Fälle gestiegen. Gesundheitsminister Jens Spahn nannte die derzeitige Lage „die Ruhe vor dem Sturm“. Ein Projekt eines Marburger Forscherteams soll nun helfen, falls Beatmungsgeräte in Deutschland knapp werden. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild/Unsplash
 
 
 
Trotz Corona-Krise versorgt die Frankfurter Tafel ihre Kundinnen und Kunden weiterhin so gut es geht mit Lebensmitteln. Noch kann sie mit Lagerwaren den Bedarf decken, doch die Vorräte sind begrenzt. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Frankfurter Tafel
 
 
Am Donnerstag kündigten Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und der Direktor der Charité-Virologie Christian Drosten ein Forschungsnetzwerk der deutschen Universitätsmedizin an. Drosten erklärte zudem die vergleichsweise niedrige Sterberate in Deutschland. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1527