eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: AdobeStock/pattilabelle
Foto: AdobeStock/pattilabelle

Tödlicher Unfall bei Hofheim

Dritter A66-Raser festgenommen

Im Oktober vergangenen Jahres kam es in Folge eines mutmaßlichen Autorennens zu einem Unfall auf der A66 bei Hofheim, bei dem eine unbeteiligte Frau ums Leben kam. Nun konnte der dritte Fahrer gefasst werden. Bei der Festnahme versuchte er abermals zu fliehen.
Er soll sich im Oktober vergangenen Jahres ein illegales Autorennen geliefert haben, bei dem eine unbeteiligte Frau tödlich verunglückte. Nun wurde Ramsy A. am Samstag auf einem Parkplatz in Nordrhein-Westfalen festgenommen. Die Polizei hatte zuvor einen anonymen Hinweis erhalten, wie eine Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft auf Nachfrage des JOURNAL FRANKFURT bestätigte.

Der 35-Jährige soll sich bei der Festnahme auf einem Parkplatz im Kreis Herford zunächst als dessen jüngerer Bruder ausgegeben und auch dessen Papiere vorgezeigt haben. Anschließend habe der Beschuldigte versucht, zu Fuß zu fließen. Laut Staatsanwaltschaft wurde er von den Einsatzkräften in die JVA Bielefeld gebracht und soll nun nach Frankfurt gebracht werden.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen A. und zwei weitere Männer wegen der Teilnahme an einem verbotenen Autorennen. Gegen den nun Festgenommenen werde zusätzlich wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt, heißt es seitens der Staatsanwaltschaft. Den Mordvorwurf gegen die drei Männer habe man inzwischen fallengelassen, weil man keinen Tötungsvorsatz sehe.

Die drei Beschuldigten sollen sich im Oktober vergangenen Jahres ein illegales Autorennen auf der A66 geliefert haben. Dabei kam es zu einem Unfall, nachdem einer der drei Männer – ein 29-Jähriger – in die Mittelleitplanke geriet und daraufhin mit dem Skoda einer 71-Jährigen kollidierte. Die Frau verstarb noch am Unfallort, der 29-Jährige überlebte leicht verletzt und wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Ein zum Unfallzeitpunkt 26-Jähriger stellte sich noch am selben Tag der Polizei. Nach dem dritten Fahrer war seither – auch mittels Fahndungsfotos – gesucht worden.
 
12. Mai 2021, 12.45 Uhr
sie
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Die bundesweit einheitliche Notruf-App „Nora“ soll ab August auch in Hessen zum Einsatz kommen. Über die App soll es vor allem hör- und sprachgeschädigten Menschen erleichtert werden, in Gefahrensituationen einen Notruf abzusetzen.
Text: loe / Foto: Symbolbild © Imago/vmd-images
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
18. Juni 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Gilbert & George
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Peter Bialobrzeski
    Galerie Peter Sillem | 10.00 Uhr
  • Secundino Hernández
    Bärbel Grässlin | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Philharmonisches Staatsorchester Mainz
    Staatstheater Mainz | 20.00 Uhr
  • Künstler der Kammeroper Frankfurt im Impfzentrum
    Festhalle | 15.00 Uhr
  • Dresdner Kapellsolisten (abgesagt)
    Schloss Weilburg | 20.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Lin
    Kurfürstliches Schloss Mainz | 19.00 Uhr
  • Nimbus
    Musikbibliothek | 20.00 Uhr
  • Revolverheld
    Brita-Arena | 20.00 Uhr