Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Sechs Wohnungen durchsucht
 

Sechs Wohnungen durchsucht

0

Razzia in Hessen: Polizei findet Waffen und NS-Devotionalien

Foto: Symbolbild © Bernd Kammerer
Foto: Symbolbild © Bernd Kammerer
Bei einer hessenweiten Razzia hat die Polizei sechs Wohnungen von Personen aus der rechten Szene durchsucht. Wie das hessische Innenministerium mitteilte, wurden dabei unter anderem Waffen und NS-Devotionalien sichergestellt.
Die Polizei Hessen hat am Mittwoch bei einer landesweiten Razzia Waffen, Betäubungsmittel und NS-Devotionalien sichergestellt. Das teilte das Hessische Innenministerium am Donnerstagmorgen mit. Insgesamt seien sechs Wohnungen von Personen durchsucht worden, „die zuvor bereits im Bereich der politisch motivierten Kriminalität rechts aufgefallen waren.“

Rund 30 Polizeikräfte seien an dem Einsatz beteiligt gewesen. Durchgeführt wurde die Razzia von der Besondere Aufbauorganisation (BAO) Hessen R, die im vergangenen Juli für den Kampf gegen Rechtsextremismus gegründet wurde. „Mit den Maßnahmen und Razzien der BAO Hessen R ist sehr deutlich geworden, dass die rechte Szene aufmerksam im Blick der hessischen Sicherheitsbehörden ist“, sagte Innenminister Peter Beuth (CDU).

Mehr als 110 Durchsuchungen, rund 2200 Sicherstellungen sowie mehr als 1200 Kontrollmaßnahmen sind laut Innenministerium in den vergangenen Monaten durchgeführt worden. Zudem seien rund 106 Haftbefehle gegen 96 Personen aus der rechten Szene vollstreckt worden. „Unsere Ermittler der BAO Hessen R haben dabei den Ermittlungsansatz gegen die rechte Szene bewusst geweitet. Sie identifizieren gezielt auch neues Klientel, das die Ermittler kritisch in den Blick nehmen“, so Beuth.
 
17. September 2020, 10.54 Uhr
ez
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Frankfurter Gründerpreis
0
Mit smarten Möbeln zum Erfolg
Am Montagabend wurde der diesjährige Frankfurter Gründerpreis verliehen. Das Start-up „Raumvonwert“ konnte sich gegen insgesamt 25 Bewerber:innen durchsetzen und den mit 12 500 Euro dotierten ersten Platz belegen. Der Sonderpreis ging an das Modelabel Zemuye. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Wirtschaftsförderung Frankfurt
 
 
Städtische Notübernachtung
0
150 Schlafplätze am Eschenheimer Tor
Am 1. November öffnet die städtische Notübernachtung in der B-Ebene der U-Bahn-Station am Eschenheimer Tor. Dort sollen jede Nacht 150 obdachlose Menschen einen Schlafplatz finden; zusätzlich ist der Kältebus des Frankfurter Vereins für soziale Heimstätten unterwegs. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Deliah Eckhard/Stadt Frankfurt
 
 
Uni-Report der Goethe-Universität
0
Hybridsemester: Studieren in der Pandemie
Am vergangenen Freitag hat die Goethe-Universität ihren aktuellen Uni-Report veröffentlicht. Darin ziehen Studierende ein erstes Resümee über das sogenannte „Hybridsemester“ während der Corona-Pandemie. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
 
Der Frankfurter Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr nicht stattfinden, Grund dafür ist die dynamische Infektionsentwicklung. Mit der Absage zum jetzigen Zeitpunkt wollen Stadt und Veranstaltende weiteren logistischen Kosten vorbeugen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Holger Ullmann/© Stadt Frankfurt
 
 
Corona-Prämie und Lohnerhöhung
0
Tarif-Einigung im öffentlichen Dienst
Nach Wochen der Tarifverhandlungen und damit verbundenen Streik-Aktionen im öffentlichen Dienst haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaften geeinigt: Die deutschlandweit rund 2,3 Millionen Beschäftigten sollen bis zu 4,5 Prozent mehr Gehalt sowie eine Corona-Prämie erhalten. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: red
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1574