eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Bereits vergangenen Samstag protestierten zahlreiche Menschen auf dem Opernplatz. Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bereits vergangenen Samstag protestierten zahlreiche Menschen auf dem Opernplatz. Foto: Bernd Kammerer

Protest auf dem Römerberg

Netzwerk zeigt Solidarität mit dem Iran

Am heutigen Dienstagnachmittag soll auf dem Römerberg für Frauen- und Menschenrechte demonstriert werden. Ein breites Netzwerk will ein Zeichen setzen und sich mit dem Befreiungskampf im Iran solidarisieren.
Am Dienstag wollen zahlreiche Menschen auf dem Römerberg für Frauen- und Menschenrechte im Iran demonstrieren. Zu dem Protest ruft ein Netzwerk iranischer Frauen, Politikerinnen und Politikern der Stadt auf sowie der Deutsche Gewerkschaftsbund und weitere Initiativen. Die Kundgebung soll um 16 Uhr beginnen.

Der Tod der 22-jährigen Kurdin Jina Mahsa Amini im Iran hat weltweit Proteste ausgelöst. Sie starb an den Folgen islamistischer und frauenfeindlicher Polizeigewalt im Iran, da sie ihr Kopftuch nicht gemäß den Vorschriften im Land getragen habe, heißt es vonseiten der Stadt. Der Vorfall löste Unruhen im Land aus; Frauen formieren sich zum Protest und Widerstand gegen Unfreiheit und Unterdrückung.

„Es ist Zeit, dass die Unterdrückung der iranischen Bevölkerung ein Ende hat. Es ist Zeit, dass der Iran und damit die ganze Region Frieden findet. Die Menschen im Iran brauchen unsere Unterstützung. Zeigen wir Ihnen, dass sie nicht alleine sind“, sagt Initiatorin und Bürgermeisterin Nargess Eskandari-Grünberg (Bündnis 90/Die Grünen).
 
4. Oktober 2022, 11.44 Uhr
sfk
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Das Frankfurter Rote Kreuz bildet im Rahmen eines Pilotprojekts „Lebensretter integriert“ Geflüchtete für den Rettungsdienst aus. Mit dem Projekt soll unter anderem dem akuten Fachkräftemangel in den Rettungsberufen begegnet werden.
Text: Till Geginat / Foto: DRK Frankfurt
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
3. Dezember 2022
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Skylight-Tour
    Primus-Linie | 19.30 Uhr
  • Historischer Weihnachtsmarkt
    Ronneburg | 11.00 Uhr
  • Romantischer Weihnachtsmarkt
    Kloster Eberbach | 11.00 Uhr
Kunst
  • Chagall
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • healing. Leben im Gleichgewicht
    Weltkulturen Museum | 11.00 Uhr
  • Doch die Käfer — Kritze, kratze
    Museum Wiesbaden | 10.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Licht aus, Messer raus
    Volksbühne im Großen Hirschgraben | 19.30 Uhr
  • Ein Zimmer für Zwei
    Die Komödie | 20.00 Uhr
  • NSU 2.0
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • The OhOhOhs
    St. Katharinenkirche | 20.00 Uhr
  • Kraftklub
    Festhalle | 20.00 Uhr
  • Núria Graham
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
Kinder
  • Kunst für Kids
    Kunststiftung DZ Bank | 15.30 Uhr
  • Contemporary Dance Workshop
    Sankt Peter | 10.00 Uhr
  • Scrooge oder Weihnachten vergisst man nicht
    Staatstheater Darmstadt | 11.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Anthologie. Portrait of an Artist
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Die lustige Witwe
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Klassik Radio live in Concert
    myticket Jahrhunderthalle | 20.00 Uhr
Nightlife
  • FVV Xmas Party
    Tokonoma Club | 21.00 Uhr
  • JoyDance
    Brotfabrik | 21.00 Uhr
  • Alles 90er & 2000er
    Batschkapp | 23.00 Uhr
Freie Stellen