Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Petra macht sich zum Affen
 

0

Petra macht sich zum Affen

Bei der Grundsteinlegung zum Bonoboland im Frankfurter Zoo erklärte OB Petra Roth ihre Verbundenheit mit den zukünftigen Bewohnern des Affengeheges: „Man macht sich als öffentliche Person ja häufig genug zum Affen“.
Das neue Menschenaffenhaus mit einer Fläche von 10000 m² soll ab August 2007 den 25 Menschenaffen und 15 kleineren Affenarten des Zoos ein geräumigeres und hygienischeres Heim bieten. Der momentane Affenbau galt zwar bei seiner Eröffnung 1933 als hochmodern - gerade aufgrund seiner Glasscheiben, die einen bis dahin einzigartigen Hygienestandard garantierten. Einmal nach der Kriegszerstörung neu aufgebaut wurde das Gebäude 1965/66 nur um einen Anbau ergänzt. Eine vollständige Modernisierung hat nie stattgefunden.
Mittlerweile entsprechen die Zustände nicht mal mehr den „Mindestanforderungen für Säugetiere“. Die Investitionen des Neubaus sollen rund 14 Millionen Euro betragen, so der Bauherr der Hauptfinanzierer Avicenna, einer Tochtergesellschaft der Fonds- und Leasinggesellschaft „Hannover Leasing“. Um diese Summe aufzubringen musste erst ein kreativer Finanzplan entwickelt werden. „PPP“ heißt das verwendete Finanzierungsmodell – „Public Private Partnership“. Das Engagement von privaten Investoren für öffentliches Eigentum ist die modernste Form der Projektrealisierung. Die Privatfirma finanziert die Bausumme vor und der Zoo zahlt den Kredit an die Firma über 20 Jahre zurück. Dank des Projektes ziehen die Bonobos, Dianameerkatzen und Artgenossen bereits nächstes Jahr ins „Bonoboland“.
 
28. November 2006, 00.00 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Die Notbetreuung der Kita- und Schulkinder wird in den Osterferien ausgebaut. Das teilten Gesundheitsminister Kai Klose und Kultusminister Alexander Lorz am Freitagmittag mit. Darüber hinaus informierten sie über die Betten-Kapazität in den Krankenhäusern. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Element5Digital/Unsplash
 
 
Toilettenpapier-Zwischenfall
0
Frau ohrfeigt Drogeriemitarbeiterin
Im Frankfurter Stadtteil Höchst kam es am Donnerstagmittag vor dem Eingang eines Drogeriemarkts zu einer Auseinandersetzung. Beim Einlass in einen Drogeriemarkt griff eine Kundin eine Marktmitarbeiterin an. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Anna Franques/Unsplash
 
 
In Hessen ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen auf 2323 Fälle gestiegen. Gesundheitsminister Jens Spahn nannte die derzeitige Lage „die Ruhe vor dem Sturm“. Ein Projekt eines Marburger Forscherteams soll nun helfen, falls Beatmungsgeräte in Deutschland knapp werden. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild/Unsplash
 
 
 
Trotz Corona-Krise versorgt die Frankfurter Tafel ihre Kundinnen und Kunden weiterhin so gut es geht mit Lebensmitteln. Noch kann sie mit Lagerwaren den Bedarf decken, doch die Vorräte sind begrenzt. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Frankfurter Tafel
 
 
Am Donnerstag kündigten Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und der Direktor der Charité-Virologie Christian Drosten ein Forschungsnetzwerk der deutschen Universitätsmedizin an. Drosten erklärte zudem die vergleichsweise niedrige Sterberate in Deutschland. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1527