eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: AdobeStock/EKH-Pictures
Foto: AdobeStock/EKH-Pictures

Oktober 2023

Traditionsbrauerei Binding wird geschlossen

Ab Oktober kommenden Jahres sollen Binding und Henninger nicht mehr in Sachsenhausen gebraut werden. Wie die Radeberger-Gruppe mitteilt, wird die Produktionsstätte komplett verlagert, die Brauerei schließt. Als Grund nennt die Gruppe unter anderem die stark gestiegenen Kosten.
Wenn aktuell das Bier auf dem Frankfurter Oktoberfest fließt, wurde das nicht einmal fünf Kilometer weit entfernt im Stadtteil Sachsenhausen gebraut. Denn dort befindet sich die 1870 gegründete Frankfurter Traditionsbrauerei, die Binding-Brauerei. Noch – denn dies soll sich ändern: Wie die Radeberger-Gruppe, Deutschlands größte private Brauereigruppe, am Donnerstag mitteilte, soll der Betrieb eingestellt und bis Oktober 2023 komplett verlagert werden.

Es sei „eine sehr schwere, nun aber nicht mehr aufschiebbare Entscheidung“ gewesen, heißt es in der Mitteilung. Als Gründe nennt die Gruppe die drastischen Kostensteigerungen der vergangenen Wochen, darüber hinaus habe sich die gesamte Branche noch nicht von den Auswirkungen und Folgen der Pandemie erholt. Allein innerhalb der Unternehmensgruppe lägen die Schäden bereits in dreistelliger Millionenhöhe, „Tendenz steigend“.

„Wir haben lange gerungen, die Frankfurter Binding-Brauerei als einen für uns alle emotional besonderen Standort zu erhalten“, heißt es vonseiten der Geschäftsführung. Man habe „sämtliche alternative Ansätze und Routen ausgelotet, Spielräume genutzt und damit über Jahre auch wirtschaftliche Nachteile in Kauf genommen“, doch nun sei eine Schließung unumgänglich. Ganz eingestellt werden soll die Produktion der dort produzierten Biere Binding, Henniger und Schöfferhofer Weizen jedoch nicht. Sie soll an Schwesternstandorte verlagert werden, die Zentrale der Radeberger Gruppe soll ebenfalls in Frankfurt bestehen bleiben.

Die rund 150 betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien bereits informiert. In den nun anlaufenden Gesprächen mit den Arbeitnehmervertretungen wolle man nun – soweit möglich – sozialverträgliche Lösungen suchen. Dies können, so die Radeberger-Gruppe, etwa Angebote für Altersteilzeit oder auch alternative Jobangebote an den anderen zwölf Standorten der Gruppe sein.

Im Jahr 1870 von Conrad Binding gegründet, besteht das Unternehmen Binding seit mehr als 150 Jahren. Seit 1881 befindet sich die Brauerei am Sachsenhäuser Berg an der Darmstädter Landstraße; 1884 wandelte Binding sein Unternehmen in eine Aktiengesellschaft um. Seit 2002 gehört Binding nun zur Radeberger-Gruppe. Nur ein Jahr zuvor hatte Binding die Markenrechte der benachbarten Henniger-Brauerei übernommen.
 
30. September 2022, 10.36 Uhr
Sina Eichhorn
 
Sina Eichhorn
Jahrgang 1994, Studium der Germanistik an der Justus-Liebig-Universität Gießen, seit Oktober 2018 beim Journal Frankfurt. – Mehr von Sina Eichhorn >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Am Montag hat die Frankfurter Arche 150 Kochtüten an Kinder von Griesheimer Familien verteilt. Als besonderer Gast war Eintracht-Fußballerin Leonie Köster dabei, die den Kindern eine gesunde Ernährung näherbringen wollte.
Text: Till Geginat / Foto: Lena Königstein
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
6. Dezember 2022
Journal Kultur-Tipps
Pop / Rock / Jazz
  • Night of the Proms
    Festhalle | 20.00 Uhr
  • Cari Cari
    Zoom | 20.00 Uhr
  • Luiku
    Colos-Saal | 20.00 Uhr
Kunst
  • Armamentaria
    Römerkastell Saalburg | 09.00 Uhr
  • Die Paulskirche: Symbol demokratischer Freiheit und nationaler Einheit
    Paulskirche | 10.00 Uhr
  • Maskenball. Taunus-Kunst-Triennale 2
    Stadtmuseum Hofheim am Taunus | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Orchestre National de France
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Morpheus Studio
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Thomas Schwarz, Katrin Scheder und Heidi Heinrich
    Ev. Kirche Bierstadt | 19.00 Uhr
Kinder
  • Lesefreunde
    Stadtteilbibliothek Sossenheim | 16.00 Uhr
  • Dreimal König
    Theaterhaus | 09.00 Uhr
  • Till Eulenspiegel
    Neues Theater Höchst | 09.00 Uhr
und sonst
  • Christmas Garden Frankfurt
    Gelände am Deutsche Bank Park | 16.30 Uhr
  • Wildnis in Frankfurt
    Zoo Frankfurt | 18.00 Uhr
  • „Wie ich den Weg zum Führer fand“ – Beitrittsmotive und Entlastungsstrategien von NSDAP-Mitgliedern
    Haus am Dom | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Federico Italiano
    Romanfabrik | 20.00 Uhr
  • Sister Act
    The English Theatre Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Simone Solga
    Die Käs | 20.00 Uhr
Freie Stellen