eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: IMAGO/Patrick Scheiber
Foto: IMAGO/Patrick Scheiber

Offener Brief an Minister

OB Feldmann fordert neue Höchstgrenze bei Eintracht-Spiel

Oberbürgermeister Peter Feldmann fordert in einem offenen Brief Ministerpräsident Volker Bouffier und Sozialminister Kai Klose dazu auf, die Höchstgrenze bei dem Testspiel der Eintracht am Samstag zu erhöhen – und damit zusätzliche Anreize für die Impfung zu schaffen.
Nach dem Hin und Her bei der Höchstgrenze der Zuschauerzahlen bei dem Spiel Eintracht gegen den AS Saint-Étienne meldet sich nun auch Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) zu Wort. In einem offenen Brief an Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Sozialminister Kai Klose (Bündnis 90/Die Grünen) fordert OB Feldmann die Minister auf, ihre Entscheidung zu überdenken und damit zusätzliche Anreize für die Impfung zu schaffen.

Nachdem die Eintracht am Freitag verkündete, sich in Abstimmung mit der Stadt und dem Gesundheitsamt auf 10 000 Zuschauer:innen beim Testspiel am Samstag geeinigt zu haben, gab das Hessische Sozialministerium eine Klarstellung heraus: Darin hieß es, die Höchstgrenze bei Zuschauer:innen liege – sofern die Inzidenz von 35 überschritten wird – bei 5000, inklusive geimpfte und genesene Personen.

„Gerade jetzt, da genug Impfstoff da ist und die Impfbereitschaft zugleich merklich zurückgeht, brauche es Anreize für die Impfung, heißt es in dem Schreiben. Dies gelte erst recht in einer Stadt wie Frankfurt, die wie andere deutsche Metropolen auch mit höheren Inzidenzen zu kämpfen habe. „Wer sich impfen lässt, tut das nicht nur für sich, sondern auch für seine Stadt. Diese Menschen haben es verdient, hierfür zumindest einen Teil ihrer Freiheitsrechte zurückzuerhalten“, schreibt Feldmann weiter. Die Impfung sei immerhin „der wichtigste Schlüssel für einen Weg raus aus der Pandemie.“
 
26. Juli 2021, 16.59 Uhr
ez
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Nach dem mutmaßlichen Raserunfall im Ostend im November 2020, bei dem zwei Menschen ums Leben kamen, hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt Anklage gegen den Fahrer erhoben. Er muss sich unter anderem wegen des Verdachts des zweifachen Mordes verantworten.
Text: Laura Oehl / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
18. September 2021
Journal Kultur-Tipps
Klassik / Oper/ Ballett
  • Norma
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • hr-Sinfonieorchester
    Stadttheater Gießen | 20.00 Uhr
  • Delian Quartett
    Schloss Johannisburg | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Quichotte
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Der kleine Prinz
    Velvets Theater | 20.00 Uhr
  • Sommersprossen – oder die Verwunderung des Menschseins
    Gallus Theater | 20.00 Uhr
Kinder
  • Stein auf Stein
    Theaterhaus | 17.00 Uhr
  • Drollo und Drollolinchen
    Frankfurter Puppentheater – Haus Sindlingen | 15.30 Uhr
  • Krümel und Stelze
    Mainzer Kammerspiele | 11.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Tapeworms und Daens
    Hafen 2 | 19.30 Uhr
  • Tobias Weindorf Trio
    Stadtkirche | 19.30 Uhr
  • LandesJugendJazzOrchester Hessen
    Wasserburg | 12.00 Uhr
Kunst
  • Ersatzkunst in Frankfurt. Die Wüsten-Jahre 1975-1985
    AusstellungsHalle | 14.00 Uhr
  • Facing Britain
    Kunsthalle Darmstadt | 11.00 Uhr
  • Gerald Domenig und Thomas Bechinger
    Kai Middendorff | 11.30 Uhr
Kinder
  • Pop-Up Dinner – Vom Acker auf den Tisch
    Dottenfelderhof | 16.00 Uhr
  • Drollo und Drollolinchen
    Frankfurter Puppentheater – Haus Sindlingen | 15.30 Uhr
  • Krümel und Stelze
    Mainzer Kammerspiele | 11.00 Uhr