Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
O Jesses, jetzt geht´s los!
 

0

O Jesses, jetzt geht´s los!

Bei der Erstpräsentation des Bildbandes „100 Frankfurter Köpfe - Ein Buch mit vielen Gesichtern“, das am 31.10.06 im B3-Verlag erscheint und 19,90 Euro kostet, hatte Frank Lehmann nichts zu lachen, denn Modedesignerin Simone Plitzko (Foto) wurde deutlich, als sie die drei schlechtangezogensten Frankfurter benennen sollte. Angefangen vom Button-down-Hemd über die Krawatte (Lehmann empört: „Die hat 39 Euro gekostet!“) bis zur Kombination statt Anzug ließ sie kein „gutes Garn“ am Outfit ihres Tischnachbarn: „Nichts passt zusammen“. Plitzko selbst zog mit ihrem Auftritt im so raffinierten wie offenherzigen Top wieder einmal alle Blicke auf sich.


Dass die 100 Promis und Helden des Alltags offenkundig viel gemeinsam haben, kann man bei der Betrachtung der Künstler und Hebammen, Politikerinnen und Müllmänner auch nicht sagen, einig sind sich aber alle in ihrer Liebe zu Frankfurt, das 16 der 100 Befragten als multikulturell, 14 als weltoffen und 13 als international beschrieben, was auch eine große Überstimmung zeigt. Die Autoren Steffen Ball und Fernando Baptista (Fotografien und Idee) hatten sich zusammengesetzt und eine Liste von Persönlichkeiten gemacht, die entweder das Gesicht Frankfurts deutschlandweit prägen oder aber einen – oft unterschätzten - Beitrag zum Stadtleben leisten.


Manchmal hätte man sich die 10 Fragen ein wenig orgineller gewünscht oder individueller auf die Personen zugeschnitten, dann wären auch noch mehr überraschende und witzige Antworten zustande gekommen. Aber vielleicht ist dies ja auch der Beginn einer neuen Buchreihe, denn spannende Menschen gibt es in Frankfurt bekanntlich genug und man könnte ja mal fragen, mit welcher Frankfurter Spezialität sie sich vergleichen würden...



Text: Tessa Hermann, Foto: Fernando Baptista, 100 Frankfurter Köpfe

 
30. Oktober 2006, 00.00 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Die Notbetreuung der Kita- und Schulkinder wird in den Osterferien ausgebaut. Das teilten Gesundheitsminister Kai Klose und Kultusminister Alexander Lorz am Freitagmittag mit. Darüber hinaus informierten sie über die Betten-Kapazität in den Krankenhäusern. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Element5Digital/Unsplash
 
 
Toilettenpapier-Zwischenfall
0
Frau ohrfeigt Drogeriemitarbeiterin
Im Frankfurter Stadtteil Höchst kam es am Donnerstagmittag vor dem Eingang eines Drogeriemarkts zu einer Auseinandersetzung. Beim Einlass in einen Drogeriemarkt griff eine Kundin eine Marktmitarbeiterin an. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Anna Franques/Unsplash
 
 
In Hessen ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen auf 2323 Fälle gestiegen. Gesundheitsminister Jens Spahn nannte die derzeitige Lage „die Ruhe vor dem Sturm“. Ein Projekt eines Marburger Forscherteams soll nun helfen, falls Beatmungsgeräte in Deutschland knapp werden. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild/Unsplash
 
 
 
Trotz Corona-Krise versorgt die Frankfurter Tafel ihre Kundinnen und Kunden weiterhin so gut es geht mit Lebensmitteln. Noch kann sie mit Lagerwaren den Bedarf decken, doch die Vorräte sind begrenzt. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Frankfurter Tafel
 
 
Am Donnerstag kündigten Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und der Direktor der Charité-Virologie Christian Drosten ein Forschungsnetzwerk der deutschen Universitätsmedizin an. Drosten erklärte zudem die vergleichsweise niedrige Sterberate in Deutschland. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1527