eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Symbolbild © Imago/vmd-images
Foto: Symbolbild © Imago/vmd-images

„Nora“-App

Bundesweite Notruf-App ab August auch in Hessen

Die bundesweit einheitliche Notruf-App „Nora“ soll ab August auch in Hessen zum Einsatz kommen. Über die App soll es vor allem hör- und sprachgeschädigten Menschen erleichtert werden, in Gefahrensituationen einen Notruf abzusetzen.
Ab August soll die bundesweit einheitliche Notruf-App „Nora“ auch in Hessen eingesetzt werden. Das teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) auf eine kleine Anfrage der FDP im Landtag mit. Mit der App soll es künftig möglich sein, auch ohne Sprachanruf einen Notruf abzusetzen. Damit soll die App vor allem für Menschen mit einer Hör- oder Sprachbehinderung eine Erleichterung sein. Bisher stand ihnen nur das Notruf-Fax oder der Gebärdendolmetscherdienst „Tess Relay“ zur Verfügung.

Mit der „Nora“-App soll es künftig möglich sein, den Notruf nur durch die Beantwortung von Fragen auf dem Smartphone absetzen zu können. Der Notruf wird dann direkt an die örtlich zuständige Leitstelle von Polizei oder Feuerwehr und Rettungsdienst weitergeleitet. Mittels GPS kann auch der Standort der jeweiligen Person an die Leitstellen übermittelt werden. Zudem soll es in der App eine zusätzliche Chatfunktion geben. „Die Notruf-App Nora ist so konzipiert, dass eine Disposition bereits nach dem Fragenbereich grundsätzlich ohne eine Texteingabe möglich ist. Aber gerade weil die App für Personen mit Hör- und Sprachbehinderung entwickelt wurde, muss es eine Chatfunktion geben, um bidirektional Informationen austauschen oder Hilfestellung aus der Leitstelle heraus geben zu können“, teilte Peter Beuth in seiner Antwort auf die Anfrage der FDP mit.

Der Betrieb der Notruf-App soll das Land laut Beuth jährlich etwa 280 000 Euro kosten. Für die Ausstattung der Leitstellen mit der entsprechenden Hard- und Software rechne man zudem mit einmaligen Kosten von etwa einer Million Euro. Die Einführung einer bundesweit einheitlichen Notruf-App war bereits 2019 von der Innenministerkonferenz beschlossen worden. Danach hatte das Innenministerium in Nordrhein-Westfalen das Projekt federführend übernommen. Hessens Innenminister Beuth betonte, landesweit sei es bereits über die App „Hessenwarn“ möglich, einen georeferenzierten Notruf per App abzusetzen. Auf lange Sicht sei geplant, die „Nora“-App mit „Hessenwarn“ und anderen Apps, über die Notrufe direkt an die Leitstellen übermittelt werden, zu verbinden.
 
17. Juni 2021, 16.16 Uhr
loe
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Bald sind Werke von Künstler:innen wie Kandinsky,Dix oder Dubuffet im Städel Museum ausgestellt, denn es gab eine große Schenkung. Ulrike Crespo hat der Kunsthalle Werke ihrer Sammlung hinterlassen – das Museum dankt mit einer ihr gewidmeten Ausstellung
Text: sfk / Foto: Städel Museum
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
23. Oktober 2021
Journal Kultur-Tipps
Theater / Literatur
  • Frankfurter Buchmesse
    Messe Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Volksfeindin
    Freies Schauspiel Ensemble im Titania | 20.00 Uhr
  • Irina Titova
    myticket Jahrhunderthalle | 20.00 Uhr
und sonst
  • Frankfurter Buchmesse
    Messe Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Hanauer Oktoberfest
    Mainwiesen | 19.00 Uhr
  • Messe, Markt und Handel
    Historisches Museum | 15.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Iolanta / Oedipus Rex
    Oper Frankfurt | 19.00 Uhr
  • Philharmonisches Staatsorchester Mainz
    Staatstheater Mainz | 20.00 Uhr
  • Cabaret
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
Kinder
  • Der kleine Muck
    Galli Theater Wiesbaden | 11.00 Uhr
  • Die furiosen Drei
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 16.00 Uhr
  • Rapunzel
    Galli Theater Frankfurt | 16.00 Uhr
Kunst
  • Trendelburg – Aus der Domäne ins Freilichtmuseum
    Freilichtmuseum Hessenpark | 10.00 Uhr
  • Hostile Terrain 94
    Ehem. Polizeigewahrsam | 15.00 Uhr
  • Facing Britain
    Kunsthalle Darmstadt | 11.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Glaube Liebe Hoffnung
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Volksfeindin
    Freies Schauspiel Ensemble im Titania | 20.00 Uhr
  • Irina Titova
    myticket Jahrhunderthalle | 20.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Jaguwar und Zouj
    Hafen 2 | 19.00 Uhr
  • Hotel Bossa Nova
    Speicher im Kulturbahnhof | 20.00 Uhr
  • Barrelhouse Jazzparty
    Alte Oper | 20.00 Uhr