eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Symbolbild © Imago/vmd-images
Foto: Symbolbild © Imago/vmd-images

„Nora“-App

Bundesweite Notruf-App ab August auch in Hessen

Die bundesweit einheitliche Notruf-App „Nora“ soll ab August auch in Hessen zum Einsatz kommen. Über die App soll es vor allem hör- und sprachgeschädigten Menschen erleichtert werden, in Gefahrensituationen einen Notruf abzusetzen.
Ab August soll die bundesweit einheitliche Notruf-App „Nora“ auch in Hessen eingesetzt werden. Das teilte Innenminister Peter Beuth (CDU) auf eine kleine Anfrage der FDP im Landtag mit. Mit der App soll es künftig möglich sein, auch ohne Sprachanruf einen Notruf abzusetzen. Damit soll die App vor allem für Menschen mit einer Hör- oder Sprachbehinderung eine Erleichterung sein. Bisher stand ihnen nur das Notruf-Fax oder der Gebärdendolmetscherdienst „Tess Relay“ zur Verfügung.

Mit der „Nora“-App soll es künftig möglich sein, den Notruf nur durch die Beantwortung von Fragen auf dem Smartphone absetzen zu können. Der Notruf wird dann direkt an die örtlich zuständige Leitstelle von Polizei oder Feuerwehr und Rettungsdienst weitergeleitet. Mittels GPS kann auch der Standort der jeweiligen Person an die Leitstellen übermittelt werden. Zudem soll es in der App eine zusätzliche Chatfunktion geben. „Die Notruf-App Nora ist so konzipiert, dass eine Disposition bereits nach dem Fragenbereich grundsätzlich ohne eine Texteingabe möglich ist. Aber gerade weil die App für Personen mit Hör- und Sprachbehinderung entwickelt wurde, muss es eine Chatfunktion geben, um bidirektional Informationen austauschen oder Hilfestellung aus der Leitstelle heraus geben zu können“, teilte Peter Beuth in seiner Antwort auf die Anfrage der FDP mit.

Der Betrieb der Notruf-App soll das Land laut Beuth jährlich etwa 280 000 Euro kosten. Für die Ausstattung der Leitstellen mit der entsprechenden Hard- und Software rechne man zudem mit einmaligen Kosten von etwa einer Million Euro. Die Einführung einer bundesweit einheitlichen Notruf-App war bereits 2019 von der Innenministerkonferenz beschlossen worden. Danach hatte das Innenministerium in Nordrhein-Westfalen das Projekt federführend übernommen. Hessens Innenminister Beuth betonte, landesweit sei es bereits über die App „Hessenwarn“ möglich, einen georeferenzierten Notruf per App abzusetzen. Auf lange Sicht sei geplant, die „Nora“-App mit „Hessenwarn“ und anderen Apps, über die Notrufe direkt an die Leitstellen übermittelt werden, zu verbinden.
 
17. Juni 2021, 16.16 Uhr
loe
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Frankfurt rückt der Vermüllung der Stadt und der Grünflächen zu Leibe. Einen besonderen Fokus legt die neu gebildete Einheit der Stadtreinigung unter dem Namen #cleanffm Express auf Hotspots wie den Hafenpark. Investiert werden dafür zwei Millionen Euro jährlich.
Text: Margaux Adam / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Juli 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • White Wedding
    Liebieghaus Skulpturensammlung | 10.00 Uhr
  • Lee Miller
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Magnetic North
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Fahrende Musiker in Rheinhessen
    Weingut Baron Knyphausen | 16.00 Uhr
  • Kammerphilharmonie Frankfurt
    Innenstadt | 16.00 Uhr
  • Bomsori Kim, Maximilian Hornung und Fabian Müller
    Schloss Johannisberg | 19.00 Uhr
Kunst
  • Der Palmengarten – Das Tor zur Welt der Pflanzen
    Palmengarten | 09.00 Uhr
  • Lee Miller
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Magnetic North
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Der Mieter oder das Geheimnis um Jack The Ripper
    Neue Bühne Darmstadt | 18.00 Uhr
  • Sky Du Mont und Christine Schütze
    Schlösschen Michelbach | 18.00 Uhr
  • Isch glaab dir brennt de Kittel
    Bürgerhaus Sprendlingen | 19.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Karo Lynn, Ansa Sauermann,Tiemo Hauer, Black Sea Dahu und Guacáyo
    Hafen 2 | 15.00 Uhr
  • Alex im Westerland
    Batschkapp | 19.30 Uhr
  • Brass Band Hessen
    Wasserburg | 12.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Karo Lynn, Ansa Sauermann,Tiemo Hauer, Black Sea Dahu und Guacáyo
    Hafen 2 | 15.00 Uhr
  • Kammerphilharmonie Frankfurt
    Innenstadt | 16.00 Uhr
  • Brass Band Hessen
    Wasserburg | 12.00 Uhr
Kinder
  • Moby Dick
    Theater Moller-Haus | 20.00 Uhr
  • Farbenpracht auf der Wiese und am Wegesrand – Augen auf für die Farben der Natur
    Bioversum Kranichstein | 14.00 Uhr
  • Himmel Blau, Frosch Grün, Zitronen Gelb
    Weltkulturen Museum | 15.00 Uhr