eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop

Neukonzeption für „Rund um den Henninger Turm“

Bernd Moos-Achenbach, Veranstalter des Radklassikers "Rund um den Henninger Turm", und Sportdezernentin Daniela Birkenfeld haben sich auf eine Neukonzeption des traditionellen Radrennens verständigt. "Damit ist der Weg frei für eine neue Radsportveranstaltung am 1. Mai", sagt die Stadträtin. Als neues Ziel für die Profis und die U 23 ist der Riedberg in der Prüfung.

"Damit das Rennen ein Erfolg wird, müssen weiterhin Profis am Start sein", erläutert Birkenfeld die Bedingungen der Stadt für den Zuschuss in Höhe von 100.000 Euro. Außerdem müsse der Zieleinlauf in Frankfurt bleiben. Dafür stünde nach wie vor die Darmstädter Landstraße zur Verfügung, was der Veranstalter aber ablehnt. "Nun geht es darum, eine gute Alternative zu finden", sagt Birkenfeld. Zumindest aus sportfachlicher Sicht wäre der Riedberg dafür geeignet. Unter anderem ist eine Hanglage gegeben, auf die auch der Veranstalter viel Wert legt.

"Wir wollen den Radsportfreunden in Frankfurt und der Region weiter ein spannendes Radrennen am 1. Mai präsentieren", so Birkenfeld. Dafür arbeitet die Frankfurter Sportdezernentin gerne mit der Stadt Eschborn zusammen, die sich nach Angaben des Veranstalters mit einem Zuschuss von 150.000 Euro in das Rennen einbringen will. "Die Neukonzeption des Radrennens birgt die Chance, den regionalen Gedanken auch sportlich mit Leben zu füllen", so Birkenfeld.

Quelle: pia
 
20. Dezember 2008, 12.19 Uhr
red
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Die Stadt Frankfurt hat zum Wochenende weitere Corona-Lockerungen beschlossen: Ab Samstag entfällt die Maskenpflicht in der Innenstadt. Auf Märkten darf wieder Alkohol ausgeschenkt werden. Das Alkoholkonsumverbot an öffentlichen Plätzen bleibt aber bestehen.
Text: loe / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
14. Juni 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Hammer! Handwerken wie Kelten und Römer
    Römerkastell Saalburg | 09.00 Uhr
  • Frauen dieser Welt
    Sozialzentrum Marbachweg | 10.00 Uhr
  • Flüsse
    Senckenberg, Forschungsinstitut und Naturmuseum | 09.00 Uhr
und sonst
  • Zoo Frankfurt
    Zoo Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Die Dogon in Frankreich. Geschichte einer Obsession
    Goethe-Universität, Casino | 16.00 Uhr
  • Die Sammlung Cords: Über die Provenienz ostasiatischen Kunsthandwerks im Museum Angewandte Kunst
    Institut für Stadtgeschichte/Karmeliterkloster | 18.00 Uhr