eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Bernd Reisig Stiftung
Foto: Bernd Reisig Stiftung

Neujahrs-Pizza-Essen für Obdachlose

Pizza statt Weihnachtsgans

In diesem Jahr musste das traditionelle Gansessen für Obdachlose, das für den 9. Dezember anberaumt war, coronabedingt ausfallen. Stattdessen soll am 1. Januar ein Neujahrs-Pizza-Essen im Ratskeller stattfinden.
Bernd Reisig, Vorstandsvorsitzender der Bernd-Reisig-Stiftung, veranstaltet normalerweise jedes Jahr um die Weihnachtszeit ein Weihnachtsgans-Essen für Obdachlose in Frankfurt. Das für den 9. Dezember geplante Event, an dem jedes Jahr mehrere Hundert Hilfsbedürftige teilnehmen, musste in diesem besonderen Jahr coronabedingt ausfallen: „Das war für uns eine sehr schwere Entscheidung, zumal die Besucher unseres Weihnachtsgans-Essen sowieso schon am härtesten von der Pandemie betroffen sind. Aber unter Abwägung aller Gegebenheiten wäre das Risiko für alle Beteiligten zu groß gewesen“, erklärt Bernd Reisig.

Stattdessen soll es nun an Neujahr im Ratskeller am Paulsplatz 5 Pizza und Kalt- sowie Warmgetränke für die Hilfsbedürftigen geben. In der Zeit von 11-17 Uhr versorgen Sandra und Holger Löffler von der Mosbacher Holzofenstube aus Schaafheim die Obdachlosen mit frischer Holzofen-Pizza.

Über die Hilfsorganisationen Caritasverband Frankfurt e. V., Dakonie Frankfurt, Frankfurter Tafel e. V., Teestube Jona, Lichtblick Aktiv sowie den Frankfurter Verein für soziale Heimstätten werden im Vorfeld Gutscheine für Pizza und Getränke verteilt. Außerdem sollen am 31. Dezember zum Jahresabschluss noch freiwillige Helfer Gutscheine an hilfsbedürftige Menschen auf der Straße ausgeben.

„Sowohl bei der Verteilung der Gutscheine als auch bei der Essensverteilung an Neujahr wird auf die geltenden Abstands- und Hygieneregelungen geachtet. Alle Helfer sind mit Masken, Schutzhandschuhen und Desinfektionsmittel ausgestattet. Die hilfsbedürftigen Menschen erhalten zudem auch Schutzmasken“, erklärt Bernd Reisig das Hygienekonzept.

>> Wer sich noch als freiwillige:r Helfer:in eintragen möchte, kann dies über die Website www.gemeinsamgegeneinsam.de tun.
 
25. Dezember 2020, 17.20 Uhr
mad
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Die Corona-Pandemie hat auch Einfluss auf den Alkoholkonsum der Menschen. In Frankfurt haben 2020 deutlich mehr Betroffene eine Alkoholberatung in Anspruch genommen als vor der Pandemie. Dabei sind die Betroffenen nicht nur jünger, sondern suchen auch früher Hilfe.
Text: Laura Oehl / Foto: Symbolbild © Imago/Thomas Trutschel/photothek.de
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
6. August 2021
Journal Kultur-Tipps
Klassik / Oper/ Ballett
  • Württembergisches Kammerorchester Heilbronn
    Kloster Eberbach | 17.00 Uhr
  • Candlelight Konzert
    Jahrhunderthalle | 18.30 Uhr
  • Musik/Ver/Dichtung
    Victoriapark | 19.00 Uhr
Kunst
  • Katastrophe
    DFF – Deutsches Filminstitut Filmmuseum | 10.00 Uhr
  • Menschsein
    Archäologisches Museum Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Das Urbane im Peripheren
    Deutsches Architekturmuseum (DAM) | 12.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Don Juan
    Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark | 20.45 Uhr
  • Goethe!
    Stiftsruine Bad Hersfeld | 20.30 Uhr
  • Der nackte Wahnsinn
    Wasserburg | 20.15 Uhr
Kinder
  • Kinderwerkstatt
    Museum für Kommunikation | 14.00 Uhr
  • Der kleine Wikinger
    Niddapark | 16.00 Uhr
  • | Uhr
Kinder
  • Kinderwerkstatt
    Museum für Kommunikation | 14.00 Uhr
  • Von der Kuh zum Halloumi
    Dottenfelderhof | 17.00 Uhr
  • | Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • The Slags
    Weseler Werft – Sommerwerft | 19.00 Uhr
  • Albertine Sarges
    Hafen 2 | 19.30 Uhr
  • Yvonne Mwale Trio
    Maximal | 19.00 Uhr