eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Symbolbild © Adobe Stock/Oleksandr
Foto: Symbolbild © Adobe Stock/Oleksandr

Nach Feuer in Nied

Polizei nimmt mutmaßlichen Brandstifter fest

Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Frankfurt-Nied hat die Polizei einen 39-Jährigen festgenommen. Er sitzt nun wegen des Verdachts der besonders schweren Brandstiftung in Untersuchungshaft. Das Feuer am Montag war nicht der erste Brand in dem Wohnhaus.
Nach dem Brand in einem Wohnhaus in der Bolongarostraße im Frankfurter Stadtteil Nied hat die Kriminalpolizei einen 39-Jährigen festgenommen. Laut Polizei besteht gegen ihn der Verdacht der besonders schweren Brandstiftung.

Am Montagnachmittag war eine Einzimmerwohnung im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses vollständig ausgebrannt. Wie die Polizei nun mitteilte, wurden dabei fünf Personen leicht verletzt. Die gesamte dritte Etage sowie die darüber liegenden Wohnungen seien durch das Feuer nahezu komplett zerstört worden und unbewohnbar. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 700 000 Euro.

Bereits am Tag nach dem Brand nahmen Beamte den 39-Jährigen im selben Haus fest, der Haftrichter ordnete am Mittwoch Untersuchungshaft an. Wie die Polizei mitteilte, soll es in dem Haus schon mehrfach gebrannt haben, bisher seien vor allem Textilien, Müllsäcke oder andere Alltagsgegenstände davon betroffen gewesen. Seit November 2021 hätte das zuständige Kommissariat für Branddelikte in insgesamt 19 Fällen Strafverfahren eingeleitet. Ob für diese Fälle auch der festgenommene 39-Jährige verantwortlich ist, ist noch unklar.
 
14. Januar 2022, 11.59 Uhr
loe
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
„Wie Gott uns schuf“
Queer und katholisch
In der TV-Dokumentation „Wie Gott uns schuf“, die am Montag in der ARD erschienen ist, outen sich 118 LGBTIQ+-Personen. Mit dabei ist auch ein Frankfurter: der katholische Theologe und Geschäftsführer des Weltladen Bornheim Stefan Diefenbach.
Text: ez / Foto: Adobe Stock/Carlos R
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
26. Januar 2022
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Babylon am Main – Die Goldenen Zwanziger in Frankfurt
    Frankfurter Stadtevents | 18.30 Uhr
  • Der Palmengarten und die Stadtgeschichte
    Palmengarten | 18.00 Uhr
  • Frankfurter Naturkunden: Schafe
    Holzhausenschlösschen | 19.30 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Victor/Victoria
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Julius Schepansky und Mathis Kasper Stier
    Kulturzentrum Englische Kirche | 19.00 Uhr
  • Igra
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
Kunst
  • John Cage. Museumcircle
    Zollamt MMK | 10.00 Uhr
  • Slawomir Elsner
    Museum Wiesbaden | 10.00 Uhr
  • Klaus Zylla
    Die Galerie | 09.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Mathias Tretter
    Theater Alte Mühle | 20.00 Uhr
  • Wochenend-Affären
    Die Komödie | 20.00 Uhr
  • Schöne Mannheims (abgesagt)
    Thalhaus | 20.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Monika Held und Gregor Praml
    Die Fabrik | 20.00 Uhr
  • Lui Hill
    Theater Rüsselsheim | 20.00 Uhr
  • HfMDK Jazzfest
    Hochschule für Musik und Darstellende Kunst | 18.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Monika Held und Gregor Praml
    Die Fabrik | 20.00 Uhr
  • Wochenend-Affären
    Die Komödie | 20.00 Uhr
  • Schöne Mannheims (abgesagt)
    Thalhaus | 20.00 Uhr