Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Nach Angriff auf Einsatzkräfte
 

Nach Angriff auf Einsatzkräfte

0

Polizei nimmt sieben Verdächtige in Dietzenbach fest

Foto: Pexels
Foto: Pexels
Vergangenen Mai haben rund 50 Personen in Dietzenbach Feuer gelegt und die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr vor Ort mit Steinen beworfen. Nach einem Großeinsatz am Mittwochmorgen wurden nun sieben Verdächtige festgenommen.
Im Zusammenhang mit den Angriffen auf Einsatzkräfte in Dietzenbach im vergangenen Mai wurden am Mittwochmorgen sieben Verdächtige bei einem Großeinsatz der Polizei festgenommen sowie mehrere Mobiltelefone beschlagnahmt. Bei dem groß angelegten Einsatz sollen rund 100 Beamtinnen und Beamte beteiligt gewesen sein.

Nach Angaben der Polizei führten Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Südosthessen, mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei Mühlheim und Lich, am frühen Mittwochmorgen umfangreiche Durchsuchungen durch. Die Ermittlungen richteten sich dabei derzeit gegen acht Beschuldigte, die alle im Alter von 14 bis 29 Jahren und wohnhaft in Dietzenbach seien. Sieben Verdächtige wurden vorläufig festgenommen, eine Person ist laut Polizei noch auf der Flucht. Weitere Details zu den Ermittlungen können zu diesem Zeitpunkt noch nicht gemacht werden, teilte die Polizei mit.

Vorbereitete Aktion gegen Polizei

In der Nacht vom 28. auf den 29. Mai hatten rund 50 Personen in Dietzenbach (Landkreis Offenbach) Mülltonnen sowie einen Bagger in Brand versetzt, beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr wurden diese mit Steinen beworfen. Die Polizei ging schon kurze Zeit darauf von einer „vorbereiteten Aktion“ aus, da man zurechtgelegte Steinhaufen gefunden habe. Verletzte gab es nicht, der Sachschaden betrug laut Polizei über 150 000 Euro. Das Polizeipräsidium Südosthessen hatte im Anschluss die Arbeitsgruppe „Wurf“ eingerichtet, die die Ermittlungen seitdem federführend leitet.
 
10. September 2020, 10.30 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Kein Alkohol mehr ab 23 Uhr
0
Sperrstunde in Frankfurt aufgehoben
Durch den Antrag eines Gastronomen wurde die Sperrstunde durch ein Eilverfahren des Hessischen Verwaltungsgerichtshof in Kassel in Frankfurt bis zum Montag gekippt. Das Alkoholabgabeverbot ab 23 Uhr gilt jedoch weiterhin. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
Am Donnerstag wurde zum 17. Mal der Hessische Integrationspreis verliehen. Unter dem Leitmotiv „Gemeinsam gegen Rassismus“ wurden vier Projekte ausgezeichnet, die sich für den Zusammenhalt in der Bevölkerung einsetzen. Die ersten beiden Plätze belegen Frankfurter Initiativen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash
 
 
Ab Montag müssen Gaststätten, Kultureinrichtungen und Sportstätten erneut schließen, das gab Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Donnerstag bekannt. In Frankfurt führt ein Eilantrag derweil zum Aussetzen der Sperrstunde – zumindest am kommenden Wochenende. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash/Tobias Rehbein
 
 
 
In dem Prozess um den Mordfall Walter Lübcke sagte am Dienstag der Nebenkläger Ahmed I. aus. Er wirft Stephan E. vor, von diesem 2016 mit einem Messer angegriffen worden zu sein – und erhebt weitere Vorwürfe in Richtung der Polizei. – Weiterlesen >>
Text: rom/red / Foto: picture alliance/dpa/Getty Images Europe/Pool | Thomas Lohnes
 
 
Sprengung noch heute Abend
0
Bombe bei Fechenheim gefunden
Zwischen Fechenheim und Maintal bei Hanau wurde eine 250 Kilogramm schwere Bombe gefunden. Sie soll noch am heutigen Abend gesprengt werden, dafür müssen zunächst rund 2500 Anwohnerinnen und Anwohner evakuiert werden. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Archivbild © Kampfmittelräumdienst
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1575