Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Mord an 22-Jährigen in Hofheim
 

Mord an 22-Jährigen in Hofheim

0

Tatmotiv Eifersucht?

Foto: Harald Schröder
Foto: Harald Schröder
Etwa ein halbes Jahr nach dem Mord an einer jungen Frau auf einem Reiterhof nahe Hofheim im Taunus, klagt die Staatsanwaltschaft Frankfurt ihren 55-jährigen Ex-Freund an. Er soll das Beziehungsende nicht akzeptiert haben.
Am 20. August wurde eine 22-jährige Frau auf einem Reiterhof bei Hofheim im Taunus getötet. Nun hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt Anklage gegen ihren 55-jährigen Ex-Freund wegen des Verdachts des heimtückischen Mordes aus niedrigen Beweggründen und Verstoßes gegen das Waffengesetz erhoben.

Der 55-Jährige aus Wiesbaden soll laut Staatsanwaltschaft seiner Ex-Freundin mit einer halbautomatischen Schusswaffe nebst Schalldämpfer und Zielfernrohr in der Nähe der Koppel in den Kopf geschossen haben. Er soll das Beziehungsende nicht akzeptiert und der jungen Frau zunächst wochenlang nachgestellt haben. Laut Staatsanwaltschaft habe der Angeklagte die Frau schließlich„aus Eifersucht und besessen von dem Gedanken, dass kein anderer sie ‚haben‘ dürfe, wenn er sie nicht ‚haben‘ könne“ umgebracht. Die 22-Jährige starb noch am Tatort.

Der Angeklagte habe sich am Tag nach der Tat bei der Polizei gestellt und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Wann der Prozess beginnt, steht derzeit noch nicht fest.
 
7. April 2020, 17.06 Uhr
ez
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Verstöße gegen Verordnung der Stadt
0
Festnahmen bei Corona-Demos
Auch am vergangenen Samstag trafen in Frankfurt erneut sogenannte Corona-Skeptikerinnen und -Skeptiker auf angekündigten Gegenprotest. Die Polizei nahm mehrere Personen bei einer Kundgebung an der Weseler Werft fest, weil diese sich nicht an die Verordnung der Stadt hielten. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Messerangriff in der Altstadt
0
23-jähriger Sohn attackiert Eltern
In der Altstadt hat ein 23-Jähriger am Sonntagabend seine Eltern mit einem Messer angegriffen und diese schwer verletzt. Die Hintergründe der Tat sind bisher noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen versuchter Tötung aufgenommen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: red
 
 
Im Umfeld einer Baptisten-Gemeinde in Rödelheim sind am Wochenende vermehrt Corona-Fälle bekannt geworden. Inzwischen sind mindestens 107 Menschen aus Frankfurt und drei weiteren Landkreisen infiziert. Die Verantwortlichen haben inzwischen Versäumnisse eingeräumt. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Pixabay
 
 
 
Während einer Kontrolle zur Einhaltung der Corona-Verordnungen am Mainufer hat ein Mann einen 20 Kilogramm schweren Blumenkübel vom Eisernen Steg auf eine Polizistin geworfen. Der Täter ist flüchtig. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Pixabay
 
 
Die Stadt Frankfurt hat vergangene Woche die Baugenehmigung für das Großprojekt „Four“ erteilt. Auf dem Areal am Rossmarkt sollen zukünftig vier neue Hochhäuser entstehen. Neben Büroräumen sind unter anderem auch 650 Wohnungen dort vorgesehen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Groß & Partner
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1538