eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Lauf für mehr Zeit am 8.9.2019 © AHF
Foto: Lauf für mehr Zeit am 8.9.2019 © AHF

Lauf für mehr Zeit

Spendenlauf startet wieder am Opernplatz

Nachdem der Lauf für mehr Zeit im vergangenen Jahr nur virtuell stattfinden konnte, können in diesem Jahr die Teilnehmenden wieder gemeinsam vom Opernplatz aus starten. Das Fest samt Bühnenprogramm muss pandemiebedingt jedoch ausfallen.
Am kommenden Sonntag findet der Lauf für mehr Zeit (LFMZ) wieder statt. Nachdem er pandemiebedingt im vergangenen Jahr ohne einen festen Lauftag erfolgen musste, können die Läufer:innen in diesem Jahr wieder gemeinsam vom Opernplatz aus loslaufen. Alternativ wird es aber auch die Möglichkeit geben, virtuell an dem Lauf teilzunehmen und so mit der Startgebühr die Frankfurter Aidshilfe (AHF) zu unterstützen.

Die Teilnehmenden können entweder einen 1 km- oder einen 5 km-Lauf absolvieren. Coronabedingt soll der Start laut den Veranstaltenden in kleinen „Wellen“ erfolgen, die Timeslots können im Vorfeld auf der Webseite der Veranstaltung gebucht werden. Nach dem Lauf erhalten die Teilnehmenden ein Getränk sowie einen limitierten LFMZ-Finisher-Sportbeutel.

Das Fest samt Bühnenprogramm auf dem Opernplatz findet in diesem Jahr nicht statt. Die Anzahl der Menschen, die für ein Fest auf den Opernplatz dürften, sei auf Grund der Größe des Platzes sehr gering, erklärte Anika Pilger, Koordinatorin des LFMZ. „Wir hätten nicht alle Läufer:innen mit ihren Freund*innen und Familien auf den Platz lassen können“, sagte Pilger. Christian Setzepfandt (AHF Vorstand) und Tim Frühling (hr-Moderator) werden jedoch wie gewohnt vor Ort moderieren.
 
10. September 2021, 12.17 Uhr
ez
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Nach dem mutmaßlichen Raserunfall im Ostend im November 2020, bei dem zwei Menschen ums Leben kamen, hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt Anklage gegen den Fahrer erhoben. Er muss sich unter anderem wegen des Verdachts des zweifachen Mordes verantworten.
Text: Laura Oehl / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
18. September 2021
Journal Kultur-Tipps
Klassik / Oper/ Ballett
  • Norma
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • hr-Sinfonieorchester
    Stadttheater Gießen | 20.00 Uhr
  • Delian Quartett
    Schloss Johannisburg | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Quichotte
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Der kleine Prinz
    Velvets Theater | 20.00 Uhr
  • Sommersprossen – oder die Verwunderung des Menschseins
    Gallus Theater | 20.00 Uhr
Kinder
  • Stein auf Stein
    Theaterhaus | 17.00 Uhr
  • Drollo und Drollolinchen
    Frankfurter Puppentheater – Haus Sindlingen | 15.30 Uhr
  • Krümel und Stelze
    Mainzer Kammerspiele | 11.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Tapeworms und Daens
    Hafen 2 | 19.30 Uhr
  • Tobias Weindorf Trio
    Stadtkirche | 19.30 Uhr
  • LandesJugendJazzOrchester Hessen
    Wasserburg | 12.00 Uhr
Kunst
  • Ersatzkunst in Frankfurt. Die Wüsten-Jahre 1975-1985
    AusstellungsHalle | 14.00 Uhr
  • Facing Britain
    Kunsthalle Darmstadt | 11.00 Uhr
  • Gerald Domenig und Thomas Bechinger
    Kai Middendorff | 11.30 Uhr
Kinder
  • Pop-Up Dinner – Vom Acker auf den Tisch
    Dottenfelderhof | 16.00 Uhr
  • Drollo und Drollolinchen
    Frankfurter Puppentheater – Haus Sindlingen | 15.30 Uhr
  • Krümel und Stelze
    Mainzer Kammerspiele | 11.00 Uhr