Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Karten für WM-Revanche auf dem Weihnachtsmar
 

0

Karten für WM-Revanche auf dem Weihnachtsmarkt

Mit einem 2:0 - Sieg verteidigte die deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen in Shanghai im vergangenen Jahr ihren Weltmeistertitel gegen Brasilien. Am 22. April 2009 findet das Prestigeduell in der Frankfurter Commerzbank-Arena seine Fortsetzung. Bei einem Freundschaftsspiel treffen die beiden Spitzenteams ein weiteres Mal auf einander - und dann werden es die Brasilianerinnen wissen wollen!

Am kommenden Freitag, 19.12., haben Fans des Frauenfußballs zwischen 16 und 17 Uhr die einmalige Gelegenheit, auf dem Weihnachtsmarkt vorab vergünstigte Eintrittskarten für dieses Spiel zu erwerben. Gemeinsam mit der langjährigen Nationaltorhüterin Silke Rottenberg vom FFC Frankfurt und Sportdezernentin Daniela Birkenfeld wird Oberbürgermeisterin Petra Roth am Stand der Tourismus- und Congress GmbH unter dem Weihnachtsbaum die Tickets an die Frau und an den Mann bringen. Es werden insgesamt 600 Karten in zwei Kategorien zur Verfügung stehen. Kategorie 1 sind Sitzplatzkarten, die normalerweise 30 Euro kosten. Sie werden ermäßigt für 20 Euro angeboten. Kategorie 2 sind auch Sitzplätze, die normalerweise 20 Euro kosten. Sie werden für 15 Euro angeboten.
 
18. Dezember 2008, 08.03 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Die Notbetreuung der Kita- und Schulkinder wird in den Osterferien ausgebaut. Das teilten Gesundheitsminister Kai Klose und Kultusminister Alexander Lorz am Freitagmittag mit. Darüber hinaus informierten sie über die Betten-Kapazität in den Krankenhäusern. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Element5Digital/Unsplash
 
 
Toilettenpapier-Zwischenfall
0
Frau ohrfeigt Drogeriemitarbeiterin
Im Frankfurter Stadtteil Höchst kam es am Donnerstagmittag vor dem Eingang eines Drogeriemarkts zu einer Auseinandersetzung. Beim Einlass in einen Drogeriemarkt griff eine Kundin eine Marktmitarbeiterin an. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Anna Franques/Unsplash
 
 
In Hessen ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen auf 2323 Fälle gestiegen. Gesundheitsminister Jens Spahn nannte die derzeitige Lage „die Ruhe vor dem Sturm“. Ein Projekt eines Marburger Forscherteams soll nun helfen, falls Beatmungsgeräte in Deutschland knapp werden. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild/Unsplash
 
 
 
Trotz Corona-Krise versorgt die Frankfurter Tafel ihre Kundinnen und Kunden weiterhin so gut es geht mit Lebensmitteln. Noch kann sie mit Lagerwaren den Bedarf decken, doch die Vorräte sind begrenzt. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Frankfurter Tafel
 
 
Am Donnerstag kündigten Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und der Direktor der Charité-Virologie Christian Drosten ein Forschungsnetzwerk der deutschen Universitätsmedizin an. Drosten erklärte zudem die vergleichsweise niedrige Sterberate in Deutschland. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1527