Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Journal-Leser entdecken das Mittelalter
 

0

Journal-Leser entdecken das Mittelalter

„Mit dem Journal Frankfurt entdecke ich immer wieder Sachen, die ich vorher noch nicht kannte. Ich bin fast immer bei den Journal-Sonderaktionen dabei, und ich muss sagen, es war wieder mal sehr inspirierend.“ Marc Gebauer ist mit Freundin Silke unserer Einladung zu einer Sonderführung durch die Ausstellung Anfänge deutscher Tafelmalerei gefolgt - und war positiv überrascht. „Meine Erwartungen waren nicht besonders hoch, weil ich mich bisher nie mit Kunst aus dem Mittelalter beschäftigt habe. Ich habe sehr viel in der Führung gelernt, vor allem, dass alte Kunst nicht langweilig ist.“ In einer kleinen, aber feinen Ausstellung zeigt das Frankfurter Städel Meisterwerke mittelalterlicher Kunst, darunter Exponate wie den monumentalen Großen Friedberger Altar von 1330, der mit seinen aus feinem Blattgold gefertigten Bildschmuck zu den ältesten erhaltenen Zeugnissen der deutschen Tafelmalerei gehört. Für unsere kunstbeflissenen Leser, darunter Eva Herrmann, war die Veranstaltung ein voller Erfolg: „Ich nehme mir sonst sehr selten die Zeit, mal ins Museum zu gehen, und krank bin ich auch noch. Ich bin aber wirklich froh, dass ich mich aufgerafft habe. Die Ausstellung hat mir sehr gut gefallen, obwohl ich keine Mittelalter-Spezialistin bin.“ Die Präsentation liefert den Auftakt zu einer Kooperation mit dem Hessischen Landesmuseum Darmstadt; in Zusammenarbeit mit Darmstadt sind für die nächsten vier Jahre weitere große Ausstellungen zu den Themenbereichen „Stilleben“, „Porträt“ und „Deutsche Kunst um 1900“ geplant. Freunde altdeutscher Kunst können sich jetzt schon folgenden Termin vormerken: Ab dem 11. Oktober schließt das Städel mit der Präsentation „Niederlande und Deutschland: ein Dialog im 15. Jahrhundert“ an die Kooperation mit dem Landesmuseum an.
jat
 
16. Februar 2007, 18.21 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
An der Haustür, am Telefon und im Internet versuchen Kriminelle, die Angst vor dem Coronavirus auszunutzen. Die Polizei warnt in den sozialen Netzwerken und in der App „hessenWARN“ daher vor den unterschiedlichen Betrugsmaschen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Luis Villasmil/Unsplash
 
 
Die Kontaktbeschränkungen werden bis 19. April bundesweit verlängert, das haben die Ministerpräsidenten und -präsidentinnen der Länder mit der Kanzlerin in einer Telefonkonferenz beschlossen. In Hessen werden derweil die Krankenhauskapazitäten aufgestockt. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: freestocks/Unsplash
 
 
Anklage wegen fahrlässiger Tötung
0
Sechsjährige stirbt nach Pilzvergiftung
2017 erlitten ein Vater und seine drei Töchter eine schwere Pilzvergiftung, die jüngste Tochter starb im Jahr darauf an den Folgen. Die Staatsanwaltschaft erhebt in diesem Zusammenhang nun Anklage gegen einen Arzt und eine Ärztin. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Harald Schröder
 
 
 
Coronavirus: Selbstgenähte Masken
1
Stich für Stich gegen Corona
In einer Bornheimer Wohnung entstehen seit etwa einer Woche selbstgenähte Schutzmasken. Jutta Huebener und Uli Becker nähen die Stücke ehrenamtlich, um das Risiko der Coronavirus-Übertragung zu minimieren. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Jutta Huebener
 
 
Corona-Krise: Diakonie Frankfurt Offenbach
0
Lunchpakete für Obdachlose
Aufgrund der Corona-Pandemie brechen aktuell für wohnungs- und obdachlose Menschen viele Unterstützungsangebote weg. Das Diakonische Werk hat einen Spendenaufruf gestartet, um Lunchpakete in Frankfurt und Offenbach zu verteilen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Symbolbild: istock/stockstudioX
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1529