eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Adobe Stock/Stiefi
Foto: Adobe Stock/Stiefi

Jeden Mittwoch

Im Juli ohne Termin ins Bürgeramt

Im Juli sollen auch spontane Besuche in Frankfurts Bürgerämtern möglich sein. Dazu entfällt immer mittwochs die Terminpflicht. Die Ämter haben dann immer von 7 Uhr bis 13 Uhr geöffnet. Nach den vier Terminen soll das Angebot evaluiert werden.
In Frankfurt muss man seit einigen Monaten viel Geduld und wohl auch etwas Glück haben, wenn man einen kurzfristigen Termin in einem Bürgeramt ergattern will. Um dies nun zu vereinfachen, kann im Monat Juli, immer mittwochs von 7.30 Uhr bis 13 Uhr, ohne Termin das Bürgeramt besucht werden.

Es sei ein Versuch, „den unterschiedlichen Lebensrealitäten und damit Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger möglichst gleichermaßen gerecht zu werden“, erklärte die für den Bürger:innenservice zuständige Dezernentin Eileen O’Sullivan (Volt). Da es laut Stadt durch die Terminvereinbarungen kaum Wartezeiten gebe, soll die Mittwochsöffnung zunächst auf Juli beschränkt und danach evaluiert werden.

Auch weitere Optimierungen seien vorgenommen worden: Die Servicezeiten wurden laut Mitteilung der Stadt auf das innerhalb der tariflichen Arbeitszeit zu leistende Maximum erweitert und die Termine sollen Werktags nicht mehr nur um Mitternacht und 7 Uhr morgens, sondern über den Vormittag hinweg für die kommenden acht Kalendertage freigeschaltet werden.

Vor allem soll aber die kürzlich genehmigte Personalaufstockung die Situation verbessern. Bis dahin wird es aber wohl noch etwas dauern, 15 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen gefunden und entsprechend eingearbeitet werden. Bis dahin soll die ausschließliche Bearbeitung von Pässen und Ausweisen am Standort Höchst in den Sommermonaten für eine Entspannung im Pass- und Ausweiswesen sorgen. „Es muss einfach sichergestellt sein, dass jeder, der einen Reisepass oder Ausweis benötigt, auch einen bekommt“, so O’Sullivan.
 
29. Juni 2022, 13.01 Uhr
ez
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Auf einem Grundstück in der Auerhahnstraße wurde am Mittwoch ein Mann bei Baumschnittarbeiten von einem abgesägten Ast getroffen. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er noch vor Ort verstarb. Sein Kollege kam mit einem Schock ins Krankenhaus.
Text: loe / Foto: Adobe Stock/studio v-zwoelf
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
11. August 2022
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Altstadt reloaded – Das neue Herz der Stadt!
    Frankfurter Stadtevents | 15.00 Uhr
  • Hanauer Weinfest
    Schlossgarten | 11.00 Uhr
  • Weindorf
    Eschenplatz | 17.00 Uhr
Kunst
  • Ugo Rondinone
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • | Uhr
  • Seiltänzerinnen zwischen Autonomie und Anpassung
    Frauen Museum Wiesbaden | 12.00 Uhr
Kinder
  • Das Dschungelbuch
    Wasserburg | 11.00 Uhr
  • Die Insekten kommen
    Senckenberg, Forschungsinstitut und Naturmuseum | 15.00 Uhr
  • Ferien-Werkstatt: Rap & Beats
    Junges Museum Frankfurt | 10.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • 30 Minuten Orgelmusik
    St. Katharinenkirche | 16.30 Uhr
  • Kammerorchester Basel und Bomsori Kim
    Kloster Eberbach | 20.00 Uhr
  • Carion Bläserquintett
    St. Markus Erbach | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Mord im Orientexpress
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Volpone
    Schloss Eichhof | 20.30 Uhr
  • Die Sternstunde des Josef Bieder – Revue für einen Theaterrequisiteur
    Gutsausschank Baiken | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Mord im Orientexpress
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Volpone
    Schloss Eichhof | 20.30 Uhr
  • Die Sternstunde des Josef Bieder – Revue für einen Theaterrequisiteur
    Gutsausschank Baiken | 20.00 Uhr
Nightlife
  • After-Work-Shipping-Tour
    Primus-Linie | 18.30 Uhr
  • Pik Thursday
    Pik Dame | 18.00 Uhr
  • Urban Club Band
    Gibson | 21.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Rain Dance
    Liebieghaus Skulpturensammlung | 19.00 Uhr
  • The Gypsy Tenors
    Palmengarten | 19.30 Uhr
  • Witch
    Kesselhaus | 20.00 Uhr
Freie Stellen