eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Imago/star-media
Foto: Imago/star-media

Impfzentrum Frankfurt

Impfungen ohne Terminvereinbarung möglich

Um noch mehr Menschen ein niedrigschwelliges Impfangebot machen zu können, besteht ab Mittwoch die Möglichkeit, sich im Frankfurter Impfzentrum auch ohne vorherige Terminvereinbarung impfen zu lassen. Das Angebot richtet sich an alle Personen ab 16 Jahren.
Wer bislang noch keine Impfung gegen das Coronavirus erhalten hat, kann ab Mittwoch ein besonderes Angebot im Frankfurter Impfzentrum in Anspruch nehmen: Denn erstmals seit Beginn der Impfungen dort sind diese auch ohne vorherige Terminvereinbarung möglich. Das Angebot richtet sich an alle Personen ab 16 Jahren und ist jeweils in der Zeit von 9 bis 18 Uhr verfügbar.

Die Impfungen vor Ort sollen laut Stadt mit einem mRNA-Impfstoff durchgeführt werden, dabei stehe mitunter auch das Vakzin von Johnson & Johnson zur Verfügung. Eine Wahlmöglichkeit zwischen den verschiedenen Seren werde es jedoch nicht geben. Ziel des Angebots sei es, noch mehr Menschen zu einer Impfung zu bewegen und so „eine nächste Welle mit weiteren Einschränkungen zu verhindern“, wie Gesundheitsdezernent Stefan Majer (Bündnis 90/Die Grünen) am Montagmorgen mitteilte.

Die Sieben-Tages-Inzidenz in Frankfurt liegt mit 36,7 nach wie vor über dem Grenzwert von 35. Der hessischen Wert stagniert bei 17,7, vor einer Woche lag er bei 13,6. Die Gesundheitsämter haben in den vergangenen 24 Stunden 38 Neuinfektionen in Hessen gemeldet, wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Montagmorgen (Stand 26. Juli, 8.20 Uhr) mitteilte.
 
26. Juli 2021, 12.48 Uhr
sie
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Nach dem mutmaßlichen Raserunfall im Ostend im November 2020, bei dem zwei Menschen ums Leben kamen, hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt Anklage gegen den Fahrer erhoben. Er muss sich unter anderem wegen des Verdachts des zweifachen Mordes verantworten.
Text: Laura Oehl / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
18. September 2021
Journal Kultur-Tipps
Klassik / Oper/ Ballett
  • Norma
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • hr-Sinfonieorchester
    Stadttheater Gießen | 20.00 Uhr
  • Delian Quartett
    Schloss Johannisburg | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Quichotte
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Der kleine Prinz
    Velvets Theater | 20.00 Uhr
  • Sommersprossen – oder die Verwunderung des Menschseins
    Gallus Theater | 20.00 Uhr
Kinder
  • Stein auf Stein
    Theaterhaus | 17.00 Uhr
  • Drollo und Drollolinchen
    Frankfurter Puppentheater – Haus Sindlingen | 15.30 Uhr
  • Krümel und Stelze
    Mainzer Kammerspiele | 11.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Tapeworms und Daens
    Hafen 2 | 19.30 Uhr
  • Tobias Weindorf Trio
    Stadtkirche | 19.30 Uhr
  • LandesJugendJazzOrchester Hessen
    Wasserburg | 12.00 Uhr
Kunst
  • Ersatzkunst in Frankfurt. Die Wüsten-Jahre 1975-1985
    AusstellungsHalle | 14.00 Uhr
  • Facing Britain
    Kunsthalle Darmstadt | 11.00 Uhr
  • Gerald Domenig und Thomas Bechinger
    Kai Middendorff | 11.30 Uhr
Kinder
  • Pop-Up Dinner – Vom Acker auf den Tisch
    Dottenfelderhof | 16.00 Uhr
  • Drollo und Drollolinchen
    Frankfurter Puppentheater – Haus Sindlingen | 15.30 Uhr
  • Krümel und Stelze
    Mainzer Kammerspiele | 11.00 Uhr