Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

0

Frankfurt im Plus

Nach 15 Jahren bringt erstmals wieder ein Frankfurter Kämmerer einen planerisch ausgeglichenen Haushalt in die Stadtverordnetenversammlung ein. Der heute vom Magistrat verabschiedete Haushaltsentwurf sieht Aufwendungen in Höhe von 2,625 Milliarden Euro und Erlöse in Höhe von 2,728 Milliarden Euro vor. Das geplante Jahresergebnis für 2008 wird damit unter Berücksichtigung des Finanzergebnisses einen Überschuss von 43,6 Millionen Euro ausweisen.
Deutlich stärkste Einnahmequelle bleibt die Gewerbesteuer, die Stadtkämmerer Uwe Becker (Foto) bei 1,3 Milliarden Euro erwartet. "Wir passen unsere Einnahmeerwartung moderat an die Entwicklung der letzten Jahre an, wobei wir vorsichtig genug sind, nicht einfach die Einnahmehöhe aus 2006 von über 1,5 Milliarden Euro fortzuschreiben."
Auch in der mittelfristigen Finanzplanung sieht Stadtkämmerer Uwe Becker bis 2011 keine jahresbezogenen Defizite mehr vor. Ferner wird mit dem Haushalt 2008 das derzeit kumulierte Altdefizit aus Vorjahren in Höhe von 209 Millionen Euro durch Entschuldungen, Resteübertragungen und Finanzmittelüberschüsse eliminiert sein. Parallel dazu sieht auch der investive Haushalt (Finanzhaushalt) im Finanzplanungszeitraum keine Nettoneuverschuldung mehr vor. Für Stadtkämmerer Becker ist der Haushaltsentwurf 2008 der klare Beleg dafür, dass der Magistrat eine solide Finanzpolitik betreibt, mit der die wichtigen Ziele der schwarz-grünen Koalition in den verschiedenen kommunalpolitischen Bereichen auch haushaltsmäßig verantwortungsvoll umgesetzt werden können. "Wir werden damit auch unserer Verantwortung gegenüber kommenden Generationen gerecht", so Becker abschließend. Stadtkämmerer Uwe Becker wird den Haushalt am kommenden Donnerstag, 15. November, in die Stadtverordnetenversammlung einbringen.

Quelle: PIA, Foto: CDU Frankfurt

 
9. November 2007, 20.10 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Corona-Neuinfektionen in Offenbach
0
Kein Grillen im Park, kein Kontaktsport
Die Corona-Neuinfektionen in Offenbach haben erneut zugenommen. Am Montagnachmittag verkündete Oberbürgermeister Felix Schwenke (SPD) die Einschränkungen, die nun wieder auf die Offenbacherinnen und Offenbacher zukommen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
Umweltdezernentin wirbt für Sauberkeitstag
0
„Sauber machen“ für ein gesundes und müllfreies Frankfurt
Der diesjährige Frankfurter „Sauberkeitstag“ wird am 18. und 19. September unter den aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregeln stattfinden. Ziel ist es, den Müll, der sich insbesondere seit dem Lockdown angehäuft hat, gemeinsam aufzusammeln. – Weiterlesen >>
Text: dp / Foto: © Stabstelle Sauberes Frankfurt
 
 
In der Nacht von Freitag auf Samstag brannte das Mainufer-Lokal „Blaues Wasser“ vollständig aus. Nach Corona ein weiterer Schlag für die Betreiber. Doch diese wollen bereits Ende des Monats wieder Gäste empfangen. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: red
 
 
 
Frankfurt: Berufung neuer Vorstände
0
AWO möchte Vertrauen zurückgewinnen
Nach monatelangen Negativschlagzeilen hat der Frankfurter Kreisverband der AWO am Montag zwei neue Vorstände vorgestellt: Steffen Krollmann und Axel Dornis stehen mit ihrer Berufung vor einer „Herkulesaufgabe“. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Löscharbeiten im Ostend
1
„Blaues Wasser“ abgebrannt
Fast neun Stunden bekämpften rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr in der Nacht von Freitag auf Samstag einen Brand im Ostend. Für die Gastronomie „Blaues Wasser“, die den Flammen zum Opfer fiel, gab es keine Rettung mehr. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Blaues Wasser Frankfurt
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1554