Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

0

Frankfurt Ahoi!

Der Einsatztruppenversorger "Frankfurt am Main" der Bundesmarine selbst war nicht auf dem Main präsent. Dafür wurde am Freitag eine Delegation von Offizieren, Maaten und Mannschaften des Patenschiffes im Römer empfangen. Stadtkämmerer Uwe Becker hieß Kapitän Thomas Fischer und seine Besatzung im Kaisersaal willkommen. Becker drückte seinen Stolz auf die Patenschaft der Stadt aus: „Der Name der Stadt Frankfurt ist in der Welt für Sicherheit und Frieden unterwegs.“ Die Mannschaft trage eine hohe Verantwortung und habe schwierige Aufgaben zu bewältigen. Zuletzt unterstützte sie bis zum Frühjahr die Unifil-Verbände vor der Küste des Libanon. Mit 470 Metern ist die „Frankfurt am Main“ eines der größten Schiffe der Bundesmarine. Das Schiff wird seinem Namen gerecht: Sowohl eine „Zeil“ als auch eine „Fressgass“ finden sich an Bord, angezeigt durch blaue Straßenschilder.


Im Anschluss an den Empfang gab es für die Gäste ein Abendessen im „Gemalten Haus“. Danach wohnte die Delegation dem Heimspiel der Eintracht gegen Hannover in der Commerzbank-Arena bei. Gestern stattete die Mannschaft dem Kinder- und Jugendheim Paul-Ehrlich-Straße einen Besuch ab. Heute werden 13 der Soldaten beim Frankfurt Marathon teilnehmen. Für jeden gelaufenen Kilometer wird ein Geldbetrag gespendet, der dem Kinder- und Jugendheim zugute kommt.


Text und Bild: Lukas Gedziorowski

 
28. Oktober 2007, 07.10 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Im Prozess um den Mord an Walter Lübcke hat die Verteidigung des Mitangeklagten Markus H. am Dienstag ihr Plädoyer gehalten. Sie fordert neben Freispruch auch eine Haftentschädigung für ihren Mandanten. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: picture alliance/dpa/AFP POOL | Thomas Lohnes
 
 
Anlässlich des Holocaust-Gedenktags am 27. Januar finden zahlreiche Veranstaltungen statt; darüber hinaus erinnern viele Plätze an die Gräuel des Nationalsozialismus. Dabei geht es jedoch nicht nur um das Erinnern, sie sollen auch Wachrütteln. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Harald Schröder
 
 
Vor einem Monat startete die bundesweite Impfkampagne gegen das Coronavirus. In Hessen haben sich seitdem mehr als 104 000 Menschen impfen lassen. Ab dem Sommer soll der Impfstoff von Biontech/Pfizer auch in Frankfurt produziert werden. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Symbolbild © Unsplash/Hakan Nural
 
 
 
Am Dienstagmorgen hat ein 42-jähriger Mann mehrere Menschen im Bahnhofsviertel mit einem Messer angegriffen. Vier Personen wurden dabei verletzt. Die Polizei hat nun Details zum Tathergang bekannt gegeben. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Öffentlichkeitsfahndung
0
Polizei sucht vermisste 16-Jährige
Mit einer Öffentlichkeitsfahndung sucht die Polizei in Hannover nach der 16-jährigen Marion P. Die Jugendliche wird seit dem 4. August 2020 vermisst. Der Polizei zufolge könnte sie sich im Raum Frankfurt aufhalten. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Polizeidirektion Hannover
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1595