eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop

Eintracht gewinnt nicht, Offenbach verliert

Obwohl Eintracht Frankfurt in Mainz lange Zeit mit 0:1 führte - am Ende schoss der FSV doch noch den Ausgleich (86. Minute durch Jovanovic). Nicht ganz unverdient, denn nach dem Führungstreffer von Amatinidis in der 25. Minute wurden die Mainzer im Sonntagsspiel der ersten Bundesliga immer stärker, ab der 68. Minute mussten sich die Frankfurter nach einer gelb-roten Karte für Spyher zudem nur noch mit 10 Spielern begnügen. Nach dem Ausgleichstreffer sah Aleksander Vasoski rot, mit neun Spielern gelang es der Eintracht noch das Unentschieden über die verbleibenden Minuten zu retten.

Ähnlich erging es auch am Freitag den Offenbacher Kickers. Am dritten Spieltag konnten sie auf dem Bieberer Berg allerdings nichts aus einer spielerisch starken ersten Halbzeit machen. 0:1 hieß der Endstand gegen den Karlsruher SC.

Dabei hatte alles so hoffnungsvoll begonnen. Die Offenbacher konnten sich etliche Chancen herausspielen - und machten mehr Druck nach vorne. Die Zuschauer begeistert, denn diese Saison hatte zuvor nur ein (ärgerliches) Unentschieden und eine Niederlage gebracht. Es keimte Hoffnung auf, doch nach etwa einer halben Stunde wurde der KSC stärker und schließlich mit einem Tor kurz vor dem Halbzeitpfiff belohnt. In der zweiten Hälfte musste man manchmal froh sein, dass der Rückstand nicht noch größer ausfiel - nur zum Schluss ging ein Stöhnen durchs Stadion, als nämlich der Ball an die Latte des Gästetores knallte.

So blieb es ein weniger schönes Fußballwochenende für die beiden Bundesligisten im Rhein-Main-Gebiet. Die nächsten Spiele: Eintracht Frankfurt gegen Bayer Leverkusen am 17. September um 17 Uhr, SC Paderborn gegen Kickers Offenbach am gleichen Tag um 14 Uhr.

Foto: Photocase.com/wombatonline

 
27. August 2006, 00.00 Uhr
Nils Bremer
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Über den Tellerrand Frankfurt e. V.
„Wir glauben an das Kennenlernen“
Bereits zum zweiten Mal organisiert der Frankfurter Verein „Über den Tellerrand“ das interkulturelle Projekt „Begegnungswerkstatt Deutschland“. Ab dem 29. Juni treffen sich dabei regelmäßig Menschen mit oder ohne Flucht- und Migrationserfahrung zum gemeinsamen Austausch.
Text: Margaux Adam / Foto: Über den Tellerrand Frankfurt e. V.
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
22. Juni 2021
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Zoo Frankfurt
    Zoo Frankfurt | 09.00 Uhr
  • Ich, Du und der Andere
    Haus am Dom | 19.30 Uhr
  • Mit der Expertin im Kleiderschrank – Ihre Outfits neu kombiniert
    Frankfurter Stadtevents | 17.00 Uhr