Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

0

Einkaufen ohne Ende

Nachdem jüngst in Berlin das Ladenöffnungsgesetz gelockert wurde, folgen andere Bundesländer. Auch die hessische CDU-Landesregierung hat zum 1. Dezember eine neue Regelung eingeführt, die von Montag bis Samstag Einkaufen rund um die Uhr ermöglicht. Ein entsprechendes Gesetz wurde heute im Landtag in Wiesbaden beschlossen.


Das Gesetz sieht das Gesetz im einzelnen vor: Lediglich vier Sonntage im Jahr dürfen verkaufsoffen sein. Ausgeschlossen von dieser Option sind die vier Adventsonntage, der Totensonntag und der Volkstrauertag. Außerdem verkaufsfrei bleiben der erste und zweite Weihnachtsfeiertag, der Karfreitag, die Oster- und Pfingstfeiertage sowie Fronleichnam. An Heiligabend und Silvester ist nach wie vor eine Öffnungszeit bis 14 Uhr erlaubt.


Inwieweit Frankfurter Geschäfte die neuen Regelungen nutzen werden, ist noch nicht klar. Der Frankfurter Einzelhandelsverband schätzt beim Großteil seiner Mitglieder nur eine geringe Bereitschaft, die bisherigen Öffnungszeiten auszuweiten. Erwartet wird aber, dass insbesondere große Kaufhäuser und Supermärkte die Vorweihnachtszeit nutzen werden, um ihre Geschäfte bis 22 Uhr zu öffnen.


SPD und Grüne kritisierten das Gesetz. Laut SPD hätten insbesondere Familienbetriebe unter den neuen Regelungen zu leiden. Dem hält der CDU-Abgeordnete Ulrich Caspar entgegen: „Erfahrungen aus dem Ausland belegen, dass gerade die serviceorientierten kleinen Geschäfte profitieren, die flexibel auf den jeweiligen Kundenkreis eingehen.“


Der Grünen-Abgeordneter Frank Kaufmann wirft der CDU Schwammigkeit vor. Das „Gummigesetz“ für die Sonntagsregelung sorge für Verwirrung und nicht für ein klares Öffnungsverbot an Sonn- und Feiertagen. „Die Auswahl an Feiertagen, die getroffen wurde, ist zumindest unter dem Gesichtspunkt der liturgischen Bedeutung der Feste völlig willkürlich“, so Kaufmann. Seine Fraktion plädiert für mehr Flexibilität und mehr Selbstbestimmung für die Kommunen. Die sei beim neu beschlossenen Gesetz nicht zu erkennen. „Dadurch wird das absolute Misstrauen den Gemeinden gegenüber deutlich, dass Sie ihnen keine vernünftigen Entscheidungen bei den vier weiteren Verkaufssonntagen zutrauen“, so Kaufmann.

Text: Miriam Schulte

 
23. November 2006, 00.00 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Die Notbetreuung der Kita- und Schulkinder wird in den Osterferien ausgebaut. Das teilten Gesundheitsminister Kai Klose und Kultusminister Alexander Lorz am Freitagmittag mit. Darüber hinaus informierten sie über die Betten-Kapazität in den Krankenhäusern. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Element5Digital/Unsplash
 
 
Toilettenpapier-Zwischenfall
0
Frau ohrfeigt Drogeriemitarbeiterin
Im Frankfurter Stadtteil Höchst kam es am Donnerstagmittag vor dem Eingang eines Drogeriemarkts zu einer Auseinandersetzung. Beim Einlass in einen Drogeriemarkt griff eine Kundin eine Marktmitarbeiterin an. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Anna Franques/Unsplash
 
 
In Hessen ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen auf 2323 Fälle gestiegen. Gesundheitsminister Jens Spahn nannte die derzeitige Lage „die Ruhe vor dem Sturm“. Ein Projekt eines Marburger Forscherteams soll nun helfen, falls Beatmungsgeräte in Deutschland knapp werden. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild/Unsplash
 
 
 
Trotz Corona-Krise versorgt die Frankfurter Tafel ihre Kundinnen und Kunden weiterhin so gut es geht mit Lebensmitteln. Noch kann sie mit Lagerwaren den Bedarf decken, doch die Vorräte sind begrenzt. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Frankfurter Tafel
 
 
Am Donnerstag kündigten Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und der Direktor der Charité-Virologie Christian Drosten ein Forschungsnetzwerk der deutschen Universitätsmedizin an. Drosten erklärte zudem die vergleichsweise niedrige Sterberate in Deutschland. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1527