Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Diallo wird neuer Multi-Kulti-Dezi
 

0

Diallo wird neuer Multi-Kulti-Dezi

Zu Beginn der Magistratssitzung hat heute
Oberbürgermeisterin Petra Roth den ehrenamtlichen Stadtrat Jean Claude
Diallo vom 1. Januar 2007 als Dezernent für Integration ernannt. Die
Oberbürgermeisterin erinnerte an die herausragende Arbeit der Vorgänger und
insbesondere des kürzlich verstorbenen Stadtrats Albrecht Magen.


Roth drückte ihre Überzeugung aus, dass Jean-Claude Diallo dieses in der
Bundesrepublik viel beachtete Dezernat mit seiner eigenen Prägung
erfolgreich leiten und Frankfurt auch weiterhin eine führende Rolle in der
Integrationspolitik spielen werde. Diallo bedankte sich mit den Worten, mit
ihm fühlten sich viele Stimmlose geehrt und er werde versuchen, ihnen
gerecht zu werden.


Jean-Claude Diallo wurde am 21. November 1945 in Conakry in der
westafrikanischen Republik Guinea geboren. Er studierte an den Universitäten
Würzburg und Lausanne und schloss sein Studium 1976 mit einem Diplom in
Psychologie ab. Nach einigen kurzen Einsätzen als Betriebspsychologe in
Marokko und bei der Waters GmbH in Königstein arbeitete Jean-Claude Diallo
Anfang der Achtziger Jahre beim Psychosozialen Zentrum für Flüchtlinge in
Frankfurt. Von 1984 bis 1986 wurde er als Minister für Information und
Kultur in seine Geburtsstadt Conakry gerufen, kehrte danach aber wieder nach
Deutschland zurück. Vom September 1986 bis zum Juni 1988 war er im
Düsseldorfer Psychosozialen Zentrum für Flüchtlinge tätig, von welchem aus
er in die gleichnamige Einrichtung nach Frankfurt zurückkehrte. Dort blieb
er bis 1995. Seit Januar 1999 ist Jean-Claude Diallo Fachbereichsleiter im
Evangelischen Regionalverband Frankfurt am Main und seit Mai 1997 als
Vertreter der Grünen Mitglied des Magistrats. Stellvertreter des
ehrenamtlichen Stadtrates Diallo im Dezernat IX wird Stadtrat Uwe Becker.

Quelle: pia, Foto: frankfurt.de

 
22. Dezember 2006, 12.57 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Um herauszufinden, welchen Anteil Kinder an der Verbreitung des Coronavirus haben, führt das Land Hessen eine Studie an 60 Kindertagesstätten in ganz Hessen durch. Die Studie beginnt Mitte Juni. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Unsplash
 
 
Nach dem sogenannten „Fahrstuhl-Gate“ im April laufen bislang gegen fünf Personen Ordnungswidrigkeitsverfahren. Diese richten sich auch gegen Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Sozialminister Kai Klose. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: nil
 
 
Integritätsbeauftragter hessische Polizei
0
„Vertrauen der Bevölkerung ist fundamental“
Innenminister Peter Beuth (CDU) hat Harald Schneider als neuen Integritätsbeauftragten der hessischen Polizei vorgestellt. Die Polizei reagiert damit auf die zahlreichen rechtsextremen Verdachtsfälle in den eigenen Reihen. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Innenminister Peter Beuth (links) und der Integritätsbeauftragte Harald Schneider (rechts) ©HMdIS
 
 
 
Durchsuchungen in zwölf Bundesländern
0
Razzien wegen Hasskommentaren gegen Walter Lübcke
Ermittlungsbehörden sind in zwölf Bundesländern gegen 40 Personen vorgegangen, die im Internet gegen den ermordeten Walter Lübcke gehetzt haben sollen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Pexels
 
 
Beschwerden gegen Immobiliengesellschaft WPS
1
„Wir befürchten, dass auch uns Schikanen bevorstehen“
Die Bewohnerinnen und Bewohner mehrerer Wohnhäuser der Frankfurter Westend Projekt und Steuerungsmanagement GmbH (WPS) befürchten, verdrängt zu werden und wehren sich gegen mutmaßliche Mietdrangsalierungen. Am Dienstag kam es zu einem Aufeinandertreffen der Betroffenen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1541