Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Diallo wird neuer Multi-Kulti-Dezi
 

0

Diallo wird neuer Multi-Kulti-Dezi

Zu Beginn der Magistratssitzung hat heute
Oberbürgermeisterin Petra Roth den ehrenamtlichen Stadtrat Jean Claude
Diallo vom 1. Januar 2007 als Dezernent für Integration ernannt. Die
Oberbürgermeisterin erinnerte an die herausragende Arbeit der Vorgänger und
insbesondere des kürzlich verstorbenen Stadtrats Albrecht Magen.


Roth drückte ihre Überzeugung aus, dass Jean-Claude Diallo dieses in der
Bundesrepublik viel beachtete Dezernat mit seiner eigenen Prägung
erfolgreich leiten und Frankfurt auch weiterhin eine führende Rolle in der
Integrationspolitik spielen werde. Diallo bedankte sich mit den Worten, mit
ihm fühlten sich viele Stimmlose geehrt und er werde versuchen, ihnen
gerecht zu werden.


Jean-Claude Diallo wurde am 21. November 1945 in Conakry in der
westafrikanischen Republik Guinea geboren. Er studierte an den Universitäten
Würzburg und Lausanne und schloss sein Studium 1976 mit einem Diplom in
Psychologie ab. Nach einigen kurzen Einsätzen als Betriebspsychologe in
Marokko und bei der Waters GmbH in Königstein arbeitete Jean-Claude Diallo
Anfang der Achtziger Jahre beim Psychosozialen Zentrum für Flüchtlinge in
Frankfurt. Von 1984 bis 1986 wurde er als Minister für Information und
Kultur in seine Geburtsstadt Conakry gerufen, kehrte danach aber wieder nach
Deutschland zurück. Vom September 1986 bis zum Juni 1988 war er im
Düsseldorfer Psychosozialen Zentrum für Flüchtlinge tätig, von welchem aus
er in die gleichnamige Einrichtung nach Frankfurt zurückkehrte. Dort blieb
er bis 1995. Seit Januar 1999 ist Jean-Claude Diallo Fachbereichsleiter im
Evangelischen Regionalverband Frankfurt am Main und seit Mai 1997 als
Vertreter der Grünen Mitglied des Magistrats. Stellvertreter des
ehrenamtlichen Stadtrates Diallo im Dezernat IX wird Stadtrat Uwe Becker.

Quelle: pia, Foto: frankfurt.de

 
22. Dezember 2006, 12.57 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Frankfurter Gründerpreis
0
Mit smarten Möbeln zum Erfolg
Am Montagabend wurde der diesjährige Frankfurter Gründerpreis verliehen. Das Start-up „Raumvonwert“ konnte sich gegen insgesamt 25 Bewerber:innen durchsetzen und den mit 12 500 Euro dotierten ersten Platz belegen. Der Sonderpreis ging an das Modelabel Zemuye. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Wirtschaftsförderung Frankfurt
 
 
Städtische Notübernachtung
0
150 Schlafplätze am Eschenheimer Tor
Am 1. November öffnet die städtische Notübernachtung in der B-Ebene der U-Bahn-Station am Eschenheimer Tor. Dort sollen jede Nacht 150 obdachlose Menschen einen Schlafplatz finden; zusätzlich ist der Kältebus des Frankfurter Vereins für soziale Heimstätten unterwegs. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Deliah Eckhard/Stadt Frankfurt
 
 
Uni-Report der Goethe-Universität
0
Hybridsemester: Studieren in der Pandemie
Am vergangenen Freitag hat die Goethe-Universität ihren aktuellen Uni-Report veröffentlicht. Darin ziehen Studierende ein erstes Resümee über das sogenannte „Hybridsemester“ während der Corona-Pandemie. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
 
Der Frankfurter Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr nicht stattfinden, Grund dafür ist die dynamische Infektionsentwicklung. Mit der Absage zum jetzigen Zeitpunkt wollen Stadt und Veranstaltende weiteren logistischen Kosten vorbeugen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Holger Ullmann/© Stadt Frankfurt
 
 
Corona-Prämie und Lohnerhöhung
0
Tarif-Einigung im öffentlichen Dienst
Nach Wochen der Tarifverhandlungen und damit verbundenen Streik-Aktionen im öffentlichen Dienst haben sich Arbeitgeber und Gewerkschaften geeinigt: Die deutschlandweit rund 2,3 Millionen Beschäftigten sollen bis zu 4,5 Prozent mehr Gehalt sowie eine Corona-Prämie erhalten. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: red
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1574