Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Der CSD vom 19. - 21. Juli
 

Der CSD vom 19. - 21. Juli

0

So war der Christopher Street Day in Frankfurt

Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer
Am Wochenende fand unter dem Motto „50 Jahre Stonewall - Wir sind Bewegung" der Frankfurter Christopher Street Day statt. Oberbürgermeister Peter Feldmann gab den Startschuss für die rund 5200 Menschen, die in regenbogenfarben durch die Stadt zogen.
Unter dem Motto „50 Jahre Stonewell – Wir sind Bewegung“ zogen auch dieses Jahr am Christopher Street Day (CSD) wieder tausende Menschen ausgelassen und friedlich durch Frankfurt. Am Samstag, den 20. Juli um 12.15 Uhr gab Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) durch das Hissen der Regenbogenfahne den Startschuss für die Demonstration. In Erinnerung an die polizeilichen Demütigungen gegenüber Besuchern und Besucherinnen einer Homosexuellen-Kneipe in der New Yorker Christopher Street im Jahr 1969, zogen am Samstag rund 5200 Menschen in einem etwa vier Kilometer langen Demonstrationszug vom Frankfurter Römerberg aus durch die Stadt. Viele der Teilnehmenden waren für das Event angereist. Um die Parade herum versammelten sich insgesamt rund 50 000 Zuschauende. Joachim Letschert, der Sprecher des Frankfurter Christopher Street Days, betonte, dass trotz der Erfolge in den vergangenen Jahren der Kampf um Gleichberechtigung der sexuellen Minderheiten noch lange nicht vorbei sei. Mit Plakaten auf denen unter anderem „I can`t think straight“ oder „Ich bremse auch für Heteros“ standen, verbreiteten die Teilnehmenden ihre Forderungen von Akzeptanz und Gleichberechtigung. Trotz der großen Hitze waren viele in Regenbogenfahnen gewickelt oder trugen aufwendige, bunte Kostüme, um ihre Bewegung zu feiern.

Neben dem Demonstrationszug bildete auch dieses Jahr das Communityfest an der Konstablerwache den Mittelpunkt des CSD. Von Freitag bis Sonntag wurden auf der Hauptbühne musikalische Einlagen, bei denen von Pop bis Schlager alles vertreten war, geboten, ebenso wie Polit-Talks. Ein besonders wichtiger und sehr bewegender Teil dieses Festes war die traditionelle Schweigeminute für die AIDS-Toten, begleitet von schwarzen Ballons und einem Saxophonsolo.



 
22. Juli 2019, 13.02 Uhr
Marlene Winkler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Der Skandal um ein mögliches rechtes Netzwerk in der hessischen Polizei hat Folgen: Landespolizeipräsident Udo Münch tritt zurück. Dies gab das hessische Innenministerium am Dienstagnachmittag bekannt. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Landespolizeipräsidium Hessen
 
 
Am Sonntagabend stießen zwei Fahrradfahrer am Griesheimer Ufer frontal aufeinander. Die Kollision endete im Streit und mit einem Fahrrad auf dem Grund des Mains. Bei dem Polizeieinsatz wurde ein Beamter verletzt. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Pexels
 
 
Rechtsextreme Drohschreiben an Idil Baydar
1
Erneute Datenabfrage bei hessischer Polizei
Mit der Berliner Kabarettistin Idil Baydar ist nun die dritte Frau von rechtsextremistischen Drohmails betroffen, deren Spuren zur hessischen Polizei zurückzuführen sind. Laut Frankfurter Staatsanwaltschaft soll es sich um einen Rechner in einem Polizeirevier in Wiesbaden handeln. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Cengiz Karahan
 
 
 
Offenbach: Back to live Vol. 2
0
Keine Party ohne Maske
Am kommenden Freitag soll in Offenbach eine Veranstaltung mit Corona-Tests stattfinden. Der Veranstalter will damit Mundschutzpflicht und Mindestabstand umgehen. Die Stadt sieht darin einen Verstoß gegen geltendes Recht und erwägt ein Verbot des Events. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: © Fredenhagen
 
 
Insolvenz: Restaurantkette Coa
0
Kein Genuss mehr mit allen Sinnen
Die Frankfurter Restaurantkette Coa steckt in der Krise, bereits im Oktober 2019 musste das Unternehmen Insolvenz beantragen. Nach dem coronabedingten Lockdown bestätigt sich nun das endgültige Aus: aktuell haben deutschlandweit nur noch zwei der ehemals 16 Filialen geöffnet. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Coa Holding GmbH
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1549