eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Stadt Frankfurt Stefan Maurer
Foto: Stadt Frankfurt Stefan Maurer

Das belgische Königspaar zu Gast

Royaler Besuch im Römer

König Philippe und Königin Mathilde von Belgien eröffneten am Dienstag gemeinsam mit dem niederländischen König Willem-Alexander die 68. Frankfurter Buchmesse. Anschließend trug sich das belgische Königspaar ins Goldene Buch der Stadt ein.
Ein Königspaar im Kaisersaal. Hohen Besuch konnte Oberbürgermeister Feldmann am Dienstag anlässlich der Eröffnung der 68. Frankfurter Buchmesse begrüßen: König Philippe und Königin Mathilde von Belgien trafen unter anderem auf Doyenne Aleksandra Dordevic, Donatus Landgraf von Hessen und den Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler. Im Anschluss begrüßte sie Oberbürgermeister Feldmann mit einer kurzen Ansprache im Kaisersaal: „Für die Buch- und Messestadt Frankfurt am Main ist es eine besondere Ehre und hohe Auszeichnung, dass der gemeinsame Gastlandauftritt von Flandern und den Niederlanden bei der diesjährigen Buchmesse von den königlichen Staatsoberhäuptern persönlich eröffnet wird. Das Motto des gemeinsamen Auftritts von Flandern und den Niederlanden „Dies ist, was wir teilen“ passt auch gut zu Frankfurt, denn hier teilen über 175 Nationen friedlich eine gemeinsame Heimat. Wir europäischen Nachbarn müssen viel öfter unterstreichen, was wir teilen. Beispielsweise teilen Frankfurt und Belgien als Sitz europäischer Institutionen die besondere Rolle als Fürsprecher europäischer Werte. Gerade in Zeiten großer Herausforderungen können wir uns hierbei unterstützen.“

Zum Abschluss des Besuchs im Rathaus trug sich das Königspaar in das Goldene Buch der Stadt ein und nahm sich Zeit, mit den geladenen Gästen, unter ihnen Ehrenbürger Friedrich von Metzler, Stadtdekan Johannes zu Eltz sowie DGB-Vorsitzenden Harald Fiedler, ins Gespräch zu kommen.
 
19. Oktober 2016, 10.22 Uhr
kus/nb
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Bald sind Werke von Künstler:innen wie Kandinsky,Dix oder Dubuffet im Städel Museum ausgestellt, denn es gab eine große Schenkung. Ulrike Crespo hat der Kunsthalle Werke ihrer Sammlung hinterlassen – das Museum dankt mit einer ihr gewidmeten Ausstellung
Text: sfk / Foto: Städel Museum
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
22. Oktober 2021
Journal Kultur-Tipps
Theater / Literatur
  • Frankfurter Buchmesse
    Messe Frankfurt | 14.00 Uhr
  • The Gin Game
    Gallus Theater | 20.00 Uhr
  • Yvonne, die Burgunderprinzessin
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
und sonst
  • Frankfurter Buchmesse
    Messe Frankfurt | 14.00 Uhr
  • Hanauer Oktoberfest
    Mainwiesen | 19.00 Uhr
  • Löwen Frankfurt – Lausitzer Füchse
    Eissporthalle | 19.30 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Salome
    Oper Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Zeitgeist Tanz
    Bockenheimer Depot | 20.00 Uhr
  • Philharmonisches Staatsorchester Mainz
    Staatstheater Mainz | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Die Reise nach Kallisto
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • The Gin Game
    Gallus Theater | 20.00 Uhr
  • Yvonne, die Burgunderprinzessin
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
Kinder
  • Pop Up-Technothek – MINT zum Anfassen
    KiBi – Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek | 15.00 Uhr
  • Die furiosen Drei
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 10.00 Uhr
  • Abenteuer Fliegen
    Experiminta Science Center | 10.15 Uhr
Kunst
  • Goethe-Galerie
    Deutsches Romantik-Museum | 10.00 Uhr
  • Myriam Holme
    Bernhard Knaus Fine Art | 13.00 Uhr
  • Dialog im Dunkeln
    Dialogmuseum | 09.00 Uhr