Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Das belgische Königspaar zu Gast
 

Das belgische Königspaar zu Gast

0

Royaler Besuch im Römer

Foto: Stadt Frankfurt Stefan Maurer
Foto: Stadt Frankfurt Stefan Maurer
König Philippe und Königin Mathilde von Belgien eröffneten am Dienstag gemeinsam mit dem niederländischen König Willem-Alexander die 68. Frankfurter Buchmesse. Anschließend trug sich das belgische Königspaar ins Goldene Buch der Stadt ein.
Ein Königspaar im Kaisersaal. Hohen Besuch konnte Oberbürgermeister Feldmann am Dienstag anlässlich der Eröffnung der 68. Frankfurter Buchmesse begrüßen: König Philippe und Königin Mathilde von Belgien trafen unter anderem auf Doyenne Aleksandra Dordevic, Donatus Landgraf von Hessen und den Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler. Im Anschluss begrüßte sie Oberbürgermeister Feldmann mit einer kurzen Ansprache im Kaisersaal: „Für die Buch- und Messestadt Frankfurt am Main ist es eine besondere Ehre und hohe Auszeichnung, dass der gemeinsame Gastlandauftritt von Flandern und den Niederlanden bei der diesjährigen Buchmesse von den königlichen Staatsoberhäuptern persönlich eröffnet wird. Das Motto des gemeinsamen Auftritts von Flandern und den Niederlanden „Dies ist, was wir teilen“ passt auch gut zu Frankfurt, denn hier teilen über 175 Nationen friedlich eine gemeinsame Heimat. Wir europäischen Nachbarn müssen viel öfter unterstreichen, was wir teilen. Beispielsweise teilen Frankfurt und Belgien als Sitz europäischer Institutionen die besondere Rolle als Fürsprecher europäischer Werte. Gerade in Zeiten großer Herausforderungen können wir uns hierbei unterstützen.“

Zum Abschluss des Besuchs im Rathaus trug sich das Königspaar in das Goldene Buch der Stadt ein und nahm sich Zeit, mit den geladenen Gästen, unter ihnen Ehrenbürger Friedrich von Metzler, Stadtdekan Johannes zu Eltz sowie DGB-Vorsitzenden Harald Fiedler, ins Gespräch zu kommen.
 
19. Oktober 2016, 10.22 Uhr
kus/nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Absage Wäldchestag
0
Kein Rummel im Stadtwald
Der Frankfurter Wäldchestag, der in diesem Jahr vom 22. bis 25. Mai geplant war, wird aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Dies teilte die Stadt Frankfurt mit. Das beliebte Traditionsfest im Stadtwald war bereits im vergangenen Jahr coronabedingt abgesagt worden. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: © visitfrankfurt/Holger Ullmann
 
 
Vor Koalitionsverhandlungen
0
Radentscheid fordert schnelles Handeln
Vor dem Beginn der Koalitionsverhandlungen in Frankfurt hat sich die Initiative „Radentscheid Frankfurt“ an die beteiligten Parteien gewendet. Sie fordert, dass die noch nicht umgesetzten Maßnahmen künftig konsequent und vor allem schnell umgesetzt werden. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Einheitliche Maßnahmen
0
Corona-Notbremse beschlossen
Der Bundestag hat am Mittwoch die bundesweit einheitlich geltende Corona-Notbremse beschlossen. Durch die Neufassung soll der Bund ab einer Inzidenz von 100 stärker eingreifen dürfen. Am Donnerstag hat nun auch der Bundesrat zugestimmt. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: AdobeStock/Stiefi
 
 
 
Die Bürgerinitiative „Mainkai für alle“ will den Mainkai erneut autofrei machen und appelliert an die sich formende Koalition. Mit einer Demonstration am 2. Mai wollen sie ihren Forderungen Nachdruck verleihen. Widerstand kommt abermals aus Sachsenhausen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: AdobeStock/Branko Srot
 
 
In einem am Dienstag veröffentlichten offenen Brief richtet sich Ulrich Caspar, Präsident der Industrie- und Handelskammer Frankfurt (IHK), an die Fraktionsvorsitzenden der Grünen, SPD, FDP und Volt. Darin formuliert er zahlreiche Forderungen an die künftige Regierung. – Weiterlesen >>
Text: Margaux Adam / Foto: Oliver Rehbein/Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1614