Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

Coronavirus

2

Frankfurts Geschäfte richten Lieferdienste ein

Foto: Bernard Hermant/Unsplash
Foto: Bernard Hermant/Unsplash
Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen. Darauf stellen sich aktuell auch viele Geschäfte in Frankfurt ein und bieten ihren Kundinnen und Kunden möglichst kontaktlose Lieferungen nach Hause an.
Während Online-Shopping in den letzten Jahren das Einkaufen im Geschäft an vielen Stellen ersetzte, führten die beiden Einkaufsmöglichkeiten dennoch eine durchaus funktionierende Parallelexistenz. Nun, da die Geschäfte wegen der Ausbreitung des Coronavirus größtenteils geschlossen sind, löst Online-Shopping den direkten Einkauf zu großen Teilen erst einmal vollständig ab. Viele Geschäfte in Frankfurt wollen ihren Kundinnen und Kunden nun und weiterhin den Online-Bestell-Service anbieten. So sind Bestellungen bei den großen Anbietern nicht die einzige Option für die Zeit, in der die Geschäfte geschlossen bleiben müssen.

Vor allem Buchhandlungen bieten vermehrt Online-Bestellungen und Lieferungen an, häufig sogar mit dem Fahrrad. Die Karl-Marx-Buchhandlung in Bockenheim etwa liefert ihre Bücher seit vergangenem Mittwoch in der näheren Umgebung mit dem Fahrrad aus, weitere Strecken werden per Post verschickt. Der Ypsilon Buchhandel auf der Berger Straße bietet ebenfalls Bücherauslieferungen in der näheren Umgebung an. Die Bücher Waide in Schwanheim liefert kostenfrei und möglichst kontaktlos. „Falls wir persönlich ausliefern, dann halten wir uns an die empfohlenen Hygiene-Regeln des Robert Koch Instituts“, verkündet die Buchhandlung auf ihrer Webseite. Bargeld könne einfach vor die Tür gelegt werden, die Ausliefernden hinterlassen dann die Bestellung und das Wechselgeld. Die Buchhandlung Weltenleser auf dem Oeder Weg hält ihren Online-Shop weiterhin offen, die Kinderbuchhandlung Tatzelwurm in der Glauburgstraße liefert kostenfrei nach Hause und die portugiesische Buchhandlung TFM - Centro do Livro e do Disco de Língua Portuguesa in der Großen Seestraße in Bockenheim bringt ihre Bücher ebenfalls wie gewohnt zu ihren Kundinnen und Kunden vor die Wohnungstür.

Drive-In und Fahrradkurier

Neben dem Frankfurter Laufshop haben sich auch einige Geschäfte und Restaurants außerhalb des Buchhandlungskosmos für Umstellungen in ihrem Geschäftsmodell entschieden, die sich nicht mehr auf den direkten Verkauf im Laden stützen. Das Lokal Zum Lahmen Esel bietet einen „Apfelwein Drive-In“ an, bei dem die Kundinnen und Kunden mit ihrem Auto an das Hoftor heranfahren können, um eine Bestellung aufzugeben und anschließend frisch zubereitete Gerichte und Getränke abzuholen.

Auch das Lokal Apfelwein Wagner bietet typische Frankfurter Gerichte zum Mitnehmen an. Das Café Bitter & Zart auf der Braubachstraße liefert seine Kuchen und Torten mit dem Fahrrad in Frankfurt aus. Den gleichen Weg der Auslieferung bietet das Reformhaus Andersch auf der Glauburgstraße für Obst und Gemüse an. Auch das plastikfreie Lebensmittelgeschäft Grammgenau bringt die angebotenen Produkte wie gewohnt vor die Haustür.
 
20. März 2020, 12.50 Uhr
jwe
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Radkurier24 am 23.3.2020, 14:24 Uhr:
Radkurier24 wäre ebenfalls in ihrer Region Verfügbar. Die Kuriere/Ehrenamtlichen Bringmeister liefern alles, was in einen Rucksack passt – und zwar mit dem Fahrrad, um einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Über eine Onlinemap können die Kunden direkt sehen (ohne sich anmelden zu müssen), wo Radkuriere gerade in der Stadt unterwegs sind, welche verfügbar und welche beschäftigt sind. Kommunikation und Zahlung geschieht direkt über Endkunde und Kurier. Über den Live Radar kann man das Profil des Fahrradkuriers auswählen und ihn über SMS, Messenger oder Anruf kontaktieren, um ihm die Einkaufsliste mitzuteilen

Martin von
radkurier24.com
0049 176 42 00 66 99
 
Tanja Wilberg am 21.3.2020, 23:23 Uhr:
Auch die Parfümerie Albrecht hat einen Lieferdienst eingerichtet: Deshalb wird ein Lieferservice für alle Produkte im Frankfurter und Offenbacher Stadtgebiet kostenlos angeboten (angrenzende Gebiete auf Anfrage) Bestellungen können über den Onlineshop www.parfuemerie-albrecht.de per Telefon 069.287472 per Mail info@parfuemerie-albrecht.de bestellt werden. Zahlungsmöglichkeiten Paypal und Bargeld, Kredikarte ist in Arbeit.
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Die Notbetreuung der Kita- und Schulkinder wird in den Osterferien ausgebaut. Das teilten Gesundheitsminister Kai Klose und Kultusminister Alexander Lorz am Freitagmittag mit. Darüber hinaus informierten sie über die Betten-Kapazität in den Krankenhäusern. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Element5Digital/Unsplash
 
 
Toilettenpapier-Zwischenfall
0
Frau ohrfeigt Drogeriemitarbeiterin
Im Frankfurter Stadtteil Höchst kam es am Donnerstagmittag vor dem Eingang eines Drogeriemarkts zu einer Auseinandersetzung. Beim Einlass in einen Drogeriemarkt griff eine Kundin eine Marktmitarbeiterin an. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Anna Franques/Unsplash
 
 
In Hessen ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen auf 2323 Fälle gestiegen. Gesundheitsminister Jens Spahn nannte die derzeitige Lage „die Ruhe vor dem Sturm“. Ein Projekt eines Marburger Forscherteams soll nun helfen, falls Beatmungsgeräte in Deutschland knapp werden. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild/Unsplash
 
 
 
Trotz Corona-Krise versorgt die Frankfurter Tafel ihre Kundinnen und Kunden weiterhin so gut es geht mit Lebensmitteln. Noch kann sie mit Lagerwaren den Bedarf decken, doch die Vorräte sind begrenzt. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Frankfurter Tafel
 
 
Am Donnerstag kündigten Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und der Direktor der Charité-Virologie Christian Drosten ein Forschungsnetzwerk der deutschen Universitätsmedizin an. Drosten erklärte zudem die vergleichsweise niedrige Sterberate in Deutschland. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1527