eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Symbolbild © Imago/Bihlmayerfotografie
Foto: Symbolbild © Imago/Bihlmayerfotografie

Corona-Pandemie

Wie steht es um die vierte Impfung?

Einige haben sie schon, für viele steht sie noch bevor: Die vierte Corona-Schutzimpfung. EU und STIKO geben aktuell unterschiedliche Empfehlungen dafür ab. Laut Gesundheitsamt spielt auch eine Corona-Infektion eine Rolle beim Impfrhythmus.
Rausgehen, die wiederkehrenden Feste genießen, Urlaub machen – das scheint für viele Menschen derzeit ganz oben zu stehen. Der Hitzesommer und die Sommerferien tragen ihren Teil dazu bei. An die Corona-Pandemie will dabei wohl kaum jemand denken. Dennoch: Für viele könnte bald die vierte Schutzimpfung gegen das Coronavirus anstehen. Doch was bringt sie und wann ist der richtige Zeitpunkt dafür?

Die Europäische Union hat kürzlich ihre Empfehlung geändert und rät nun allen Bürgerinnen und Bürgern ab 60 Jahren, sich ein viertes Mal gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Die Ständige Impfkommission (STIKO) folgt dieser Empfehlung bisher nicht. Demnach wird die zweite Booster-Impfung aktuell Menschen in medizinischen und pflegerischen Berufen, Bewohnerinnen und Bewohnern von Altenpflegeheimen, Menschen im Alter von über 70 Jahren oder Menschen mit Immunschwäche empfohlen.

Infektion wirkt sich auf Impfrhythmus aus

Wie das Frankfurter Gesundheitsamt nun mitteilte, gibt es außerdem Ausnahmen für alle, die mindestens drei Monate nach der Grundimmunisierung, also der zweiten Corona-Schutzimpfung, an Corona erkrankt sind. Die Infektion sei wie eine erste Auffrischimpfung zu werten, so das Gesundheitsamt. „Daher werden nicht in jedem Fall vier Impfungen benötigt, um den Status der zweifachen Auffrischung zu erreichen“, heißt es in der Mitteilung. Auch Menschen ab zwölf Jahren, die noch gar nicht geboostert sind, spiele das eine Rolle.

Laut Gesundheitsamt sorgt die vierte Impfung dafür, dass die Antikörper kurzfristig ansteigen und der Impfschutz steigt. Im Vergleich zur dritten Impfung habe der nun anstehende Booster aber einen deutlich geringeren Effekt. Aktuell werden die Impfstoffe gegen das Coronavirus noch einmal angepasst. Eine Zulassung der neuen Impfstoffe durch die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA gibt es aktuell noch nicht. Sobald die Impfstoffe zugelassen seien, könnten sie aber von niedergelassenen Ärzten und Impfzentren genutzt werden.

Corona- und Grippeimpfung gleichzeitig möglich

Sollte es dann eine Empfehlung der STIKO für die eigene Altersgruppe geben, sollte man sich auch gegen das Coronavirus impfen lassen, so das Gesundheitsamt. Fällt die Corona-Schutzimpfung in den Herbst, könne sie auch gleichzeitig mit der Grippeimpfung durchgeführt werden. Laut Gesundheitsamt soll der Effekt der Impfung dabei nicht abgeschwächt werden. Wer sich unsicher ist, könne die Grippeimpfung aber auch in den November oder auf Anfang Dezember schieben.
 
25. Juli 2022, 17.02 Uhr
loe
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Am 15. August verstarb Zygmunt Świstak, einer der letzten Überlebenden des KZ „Katzbach“ in den Frankfurter Adlerwerken. Die Erinnerungen aus dem Holocaust verarbeitete Świstak mit der Malerei. Einige seiner Zeichnungen sind im Geschichtsort Adlerwerke zu sehen.
Text: loe / Foto: Mit seinen Zeichnungen verarbeitete Zygmunt Świstak seine Erinnerungen an das KZ „Katzbach“. Foto: Privat
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
19. August 2022
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Henkell Sektkellerei Inside – Prickelnde Tour durch die Henkell & Co. Sektkellerei
    Frankfurter Stadtevents | 18.00 Uhr
  • Goetheturmfest
    Goetheturm | 18.00 Uhr
  • Uganda – Perle Afrikas
    Zoo Frankfurt | 19.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Ewig Jung
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Männerschlussverkauf
    Galli Theater Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Cabaret à la surprise
    Alter Posthof | 20.00 Uhr
Kinder
  • Offenes Atelier
    Atelier 1318 | 15.00 Uhr
  • Klebeband, Karton und Co.: Materialexperimente
    Städel Museum | 10.30 Uhr
  • Schnitzen, Schleifen, Schaben – fantasievolle Holzwerkstatt im Liebieghaus
    Liebieghaus Skulpturensammlung | 10.30 Uhr
Kinder
  • Offenes Atelier
    Atelier 1318 | 15.00 Uhr
  • Klebeband, Karton und Co.: Materialexperimente
    Städel Museum | 10.30 Uhr
  • Schnitzen, Schleifen, Schaben – fantasievolle Holzwerkstatt im Liebieghaus
    Liebieghaus Skulpturensammlung | 10.30 Uhr
Kunst
  • Frei. Schaffend
    Städel Museum | 10.00 Uhr
  • Deutsche Börse Photography Foundation Prize
    Art Collection Deutsche Börse | 11.00 Uhr
  • Carolin Trunk
    Filiale | 14.00 Uhr
Nightlife
  • After-Work-Shipping-Tour
    Primus-Linie | 18.30 Uhr
  • Boujee
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Discotrashclash
    Fortuna Irgendwo | 21.00 Uhr
Nightlife
  • After-Work-Shipping-Tour
    Primus-Linie | 18.30 Uhr
  • Boujee
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Discotrashclash
    Fortuna Irgendwo | 21.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Derya Yildirim & Grup Şimşek
    Kunstverein Familie Montez e.V. | 20.30 Uhr
  • LIN
    Landesmuseum Mainz | 19.00 Uhr
  • Yvonne Catterfeld
    Gestüt Schafhof | 19.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Derya Yildirim & Grup Şimşek
    Kunstverein Familie Montez e.V. | 20.30 Uhr
  • LIN
    Landesmuseum Mainz | 19.00 Uhr
  • Yvonne Catterfeld
    Gestüt Schafhof | 19.00 Uhr
Freie Stellen