Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

Corona-Lockerungen

0

Land veröffentlicht Hygieneplan für Kita-Öffnungen

Foto: Unsplash
Foto: Unsplash
In Kindertagesstätten und -horten soll ab dem 2. Juni wieder ein eingeschränkter Regelbetrieb beginnen. Dafür hat das Land Hessen am Mittwoch einen zwölfseitigen Hygieneplan für die Kommunen vorgelegt.
Ab dem 2. Juni soll in Hessen wieder ein eingeschränkte Regelbetrieb in Kindertagesstätten und -horten aufgenommen werden. Um die Infektionsgefahr während der Corona-Pandemie möglichst gering zu halten, hat das hessische Gesundheits- und Sozialministerium nun eine Hygieneanleitung für die Wiederaufnahme des Betriebs veröffentlicht. Die Träger der Kindertageseinrichtungen seien dazu angehalten, ihre Hygienekonzepte sowie die Organisation des Betriebes der Tageseinrichtungen an die besonderen Bedingungen der Pandemie anzupassen. „Da bei Kindern unter sechs Jahren nicht durchgehend zu erwarten ist, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern untereinander gewahrt ist und die pädagogische Betreuung auch körpernahe Interaktion beinhalten kann, sind bei der Betreuung von Kindern besondere Schutz- und Hygieneregeln zu beachten“, heißt es in dem Schreiben.

Dennoch soll auch bei Kindern versucht werden, beispielsweise bei der Einnahme von Mahlzeiten, den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Darüber hinaus gelten die bekannten Hygienemaßnahmen wie Hände waschen, die Beachtung der Husten- und Niesetikette und die Benutzung von Desinfektionsmitteln. In der zwölfseitigen Anleitung ist zudem vermerkt, dass eine entsprechende Hygieneroutine zum pädagogischen Auftrag des Personals gehöre und mit den Kindern spielerisch durchzuführen sei.

Allgemein soll die abwechselnde Nutzung von Gruppenräumen durch mehrere Gruppen vermieden werden. Sportliche Betätigungen sowie Singen oder Sprechübungen im Innenbereich sollen ebenfalls vermieden werden.
 
28. Mai 2020, 12.15 Uhr
jwe
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Am Donnerstag äußerte sich Hessens Innenminister Peter Beuth zu dem Drohschreiben an die Linken-Politikerin Janine Wissler und übte scharfe Kritik am Landeskriminalamt. Wie er erklärte, schließe er ein rechtes Netzwerk nicht aus. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Tatverdächtiger vermutlich nicht schuldfähig
0
Verhandlung im Falle des getöteten Achtjährigen beginnt
Ein Jahr nach der Tötung eines achtjährigen Jungen am Frankfurter Hauptbahnhof beginnt vor dem Landgericht der Prozess gegen den Tatverdächtigen. Der 41-Jährige soll das Kind und dessen Mutter vor einen einfahrenden ICE gestoßen und im Anschluss eine weitere Frau verletzt haben. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Gericht spricht Alexander Falk schuldig
0
Vier Jahre und sechs Monate
Nach 22 Monaten Untersuchungshaft und knapp einem Jahr Prozess wurde am Donnerstag das Urteil gegen den Stadtplan-Erben Alexander Falk gesprochen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: picture alliance/dpa | Arne Dedert
 
 
 
Schwanheim: sexuell motivierte Angriffe auf Frauen
0
Kriminalpolizei fahndet nach Tatverdächtigem
Zwischen Ende Mai und Ende Juni kam es zwischen Schwanheim und Goldstein zu vier „überfallartigen und sexuell motivierten Angriffen“ auf junge Frauen. Die Kriminalpolizei sucht nun mithilfe eines Phantombilds nach dem Tatverdächtigen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Kriminalpolizei Frankfurt
 
 
Präsidentschaftswahl Goethe-Universität
0
Entscheidung mit Hindernissen
Enrico Schleiff ist der neue Präsident der Goethe-Universität. Am Mittwoch wurde er im dritten Wahlgang mit 18 Stimmen gewählt. Der Wahl waren wochenlange Proteste vorangegangen; zahlreiche Stimmen nannten das Vorgehen des Hochschulrats bei der Nominierung undemokratisch. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Uwe Dettmar/ © Goethe-Universität
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1548