Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

Corona-Krise

0

Landesregierung informiert per Messenger-Dienst

Foto: Christian Wiediger/Unsplash
Foto: Christian Wiediger/Unsplash
Die Hessiche Landesregierung will ab sofort Nachrichten über die Messenger-Dienste Telegram und Threema versenden. Damit sollen Bürgerinnen und Bürger zuverlässig mit den aktuellsten Informationen rund um das Coronavirus versorgt werden.
Die Hessische Landesregierung informiert ab sofort auch via Messenger-Dienst über die aktuellen Nachrichten in der Corona-Krise. Grund dafür ist, dass das Virus viele Lebensbereiche der Menschen in Hessen betreffe und der Informationsbedarf dementsprechend hoch sei. Das teilte die Staatskanzlei mit. Ab Dienstag, den 24. März, sollen dann aktuelle Mitteilungen über die Messenger-Dienste Telegram und Threema versendet werden.

Interessierte, die sich für diesen Dienst anmelden, erhalten Nachrichten dann direkt auf ihr Smartphone. Eine Anleitung wie das Ganze funktioniert, gibt es auf im Internet auf www.corona.hessen.de. Auf dieser Seite finden Bürgerinnen und Bürger ebenfalls ausführliche Informationen zum Corona-Virus sowie alle Beschlüsse und Verordnungen der Hessischen Landesregierung. Weitere Fragen können sowohl an die kostenlose Service-Telefon-Hotline Tel. 0800/5554666 als auch per E-Mail an buergertelefon@stk.hessen.de gerichtet werden.
 
24. März 2020, 12.10 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Um herauszufinden, welchen Anteil Kinder an der Verbreitung des Coronavirus haben, führt das Land Hessen eine Studie an 60 Kindertagesstätten in ganz Hessen durch. Die Studie beginnt Mitte Juni. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Unsplash
 
 
Nach dem sogenannten „Fahrstuhl-Gate“ im April laufen bislang gegen fünf Personen Ordnungswidrigkeitsverfahren. Diese richten sich auch gegen Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Sozialminister Kai Klose. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: nil
 
 
Integritätsbeauftragter hessische Polizei
0
„Vertrauen der Bevölkerung ist fundamental“
Innenminister Peter Beuth (CDU) hat Harald Schneider als neuen Integritätsbeauftragten der hessischen Polizei vorgestellt. Die Polizei reagiert damit auf die zahlreichen rechtsextremen Verdachtsfälle in den eigenen Reihen. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Innenminister Peter Beuth (links) und der Integritätsbeauftragte Harald Schneider (rechts) ©HMdIS
 
 
 
Durchsuchungen in zwölf Bundesländern
0
Razzien wegen Hasskommentaren gegen Walter Lübcke
Ermittlungsbehörden sind in zwölf Bundesländern gegen 40 Personen vorgegangen, die im Internet gegen den ermordeten Walter Lübcke gehetzt haben sollen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Pexels
 
 
Beschwerden gegen Immobiliengesellschaft WPS
1
„Wir befürchten, dass auch uns Schikanen bevorstehen“
Die Bewohnerinnen und Bewohner mehrerer Wohnhäuser der Frankfurter Westend Projekt und Steuerungsmanagement GmbH (WPS) befürchten, verdrängt zu werden und wehren sich gegen mutmaßliche Mietdrangsalierungen. Am Dienstag kam es zu einem Aufeinandertreffen der Betroffenen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1541