Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Brunchen oder ungültig wählen?
 

0

Brunchen oder ungültig wählen?

Mancher Wähler mag sich mit dem Gedanken tragen, morgen einfach gemütlich zu brunchen. Oder ungültig zu wählen. Beides ist einfacher als man denkt. Eine Einführung.

Ungültig wählen
Einfachste Regel: Ihr Wille darf nicht klar erkennbar sein. Also bleiben folgende Möglichkeiten ungültig zu wählen:

  • Alle oder mehrere Kandidaten ankreuzen
  • Den Stimmzettel durchstreichen und zur Sicherheit noch "Ungültig" draufschreiben
  • Nix ankreuzen, also einen leeren Stimmzettel abgeben
  • Oder Sie schreiben ihre Adresse und Telefonnummer gut lesbar auf den Stimmzettel - gilt auch nicht.
Am Wahlergebnis ändert sich durchs Nichtwählen übrigens nichts. Der Unterschied besteht nur darin, dass die ungültigen Stimmen klar ausgewiesen werden. Im Gegensatz zum Nichtwählen bleibt den Politikern und Parteien dann nicht die Ausrede, dass die Wahlbeteiligung wegen des Wetters so schlecht ausgefallen sei. Als Vorbild für ungültiges Wählen wird deswegen die Landtagswahl 1952 im Saarland genannt - damals hatte man die Demokratische Partei Saar (DPS) verboten, die den Anschluss an die Bundesrepublik im Programm hatte. Ergebnis: Fast ein Viertel der Stimmzettel wurde ungültig abgegeben. Und noch ein Blick in die Zukunft: auch wenn das Wählen einmal elektronisch funktioniert, soll die Möglichkeit der ungültigen Stimme erhalten bleiben. Dann reicht ein einfacher Klick.

Brunchen
Fast jedes Café, Restaurant oder Hotel in Frankfurt bietet seinen Gästen einen Brunch an. Die Kosten belaufen sich bei einem Buffet meist auf 15 bis 25 Euro, je nachdem wie exklusiv Sie's gerne hätten - nach oben gibt es natürlich keine Grenzen. Doch ein Brunch lässt sich auch sehr leicht selbst herstellen, denn es handelt sich dabei um eine Kombination von Frühstück (engl. breakfast) und Mittagessen (engl. Lunch). Das bezieht sich zunächst vor allem auf die Uhrzeit - der Brunch wird normalerweise erst am späten Vormittag bzw. frühen Mittag eingenommen. Gegessen werden darf so gut wie alles - also warm wie kalt, von Brötchen und Croissant bis zu Rührei und Krustenbraten. Der Brunch kann über die Mittagszeit hin ausgedehnt werden und sich bis in den Nachmittag hineinziehen.

Aber, und dieser Hinweis sei erlaubt: die Wahllokale haben bis 18 Uhr geöffnet. Und weil spätestens da der Brunch ein Ende gefunden haben sollte, bleibt Ihnen noch genug Zeit Ihr Kreuzchen an der richtigen Stelle zu setzen. Oder an der Falschen. Ganz wie Sie möchten.

Beachten Sie auch unser Wahl-Extra unter www.journalportal.de/extra

 
27. Januar 2007, 11.16 Uhr
Nils Bremer
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Unwetter in Frankfurt
0
Über 360 Feuerwehr-Einsätze
Am Dienstagabend zogen starke Unwetter und Sturmböen über Hessen; auch Frankfurt war betroffen. Die Feuerwehr musste über 360 Mal ausrücken, die Einsätze zogen sich bis Mitternacht. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Die Stadt Langen reagiert auf die „chaotischen Zustände“ des vergangenen Wochenendes: Der Waldsee ist trotz heißer Temperaturen bis auf Weiteres für Besucherinnen und Besucher gesperrt. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: red
 
 
Am Mittwoch zeigt die ARD-Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ den Überfall eines Geldboten an der Ikea-Filiale in Nieder-Eschbach vom November 2019. Noch immer sucht die Polizei Frankfurt nach sachdienlichen Hinweisen zu dem Tatverdächtigen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Polizei Frankfurt
 
 
 
Lübcke-Prozess: Tag zehn
0
In die Ecke gedrängt
Am Montag, dem zehnten Verhandlungstag, wurde die Befragung des Hauptangeklagten Stephan Ernst im Lübcke-Prozess fortgeführt. Dabei ging es unter anderem verstärkt um die Rolle des Mitangeklagten Markus H. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: picture alliance/dpa/Getty Images Europe/Pool | Thomas Lohnes
 
 
Drei Personen leicht verletzt
0
Baustellenbrand im Gutleutviertel
Am Montagnachmittag ist es auf einer Baustelle im Gutleutviertel zu einem Brand gekommen. Dabei wurden mehrere Bauarbeiter leicht verletzt. Auslöser des Brandes war ein Müllcontainer. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: © Feuerwehr Frankfurt
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1556