Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Berlinale Tag 7: Die Hessen kommen!
 

0

Berlinale Tag 7: Die Hessen kommen!

Nachdem die Frankfurter bereits am letzten Wochenende auf der 57. Berlinale mit einem Empfang präsent waren, machten heute die Hessen mobil. Im Wettbewerb erlebte die belgisch-deutsch-britische Komödie "Irina Palm" mit Marianne Faithfull ihre sehr positiv beklatschte Uraufführung - koproduziert vom Frankfurter Filmproduzenten Karl Baumgartner (siehe aktuelles JOURNAL FRANKFURT). Und am frühen Nachmittag hielt unter dem Motto "100 Jahre Hessische Filmfestivals" Minister Udo Corts in der hessischen Landesvertretung Hof, um wieder einmal vom "unverwechselbaren Profil des Filmlandes Hessen" zu schwärmen. Vorgestellt wurde hier auch das neue Internet-Portal www.filmland-hessen.de, auf dem die hessische Film- und Förderbranche in vereinter Webpräsenz vertreten ist.


TV-Moderator Roberto Cappelluti stellte dann "100 Jahre Hessische Filmfestivals" in einer umfangreichen (und leider auch etwas langwierigen) Multimedia-Präsentatilon vor, zu der auch alle Verantwortlichen der jeweiligen Festivals ein paar Worte sagen durften. Die "100 Jahre" setzen sich dabei aus diversen Jubiläen zusammen, die allesamt 2007 begangen werden: 30 Jahre Filmfest Weiterstadt (16.-20.8.), 30 Jahre Kinderfilmfest LUCAS (23.-30.9.), 20 Jahre exground Filmfest Wiesbaden (16.-25.11.), 20 Jahre Hessisches JugendMedienFestival Visionale (22.-25.11.) und 10 Jahre eDIT Filmmaker's Festival (30.9.-2.10.). Das macht zwar insgesamt 110 Jahre Hessische Filmfestivals - aber die runde Zahl klang wohl besser. Egal, während auf der Bühne der hessischen Landesvertretung noch fleißig Festivals und deren Macher vorgestellt wurden, hatte sich ein Großteil der Menge sowieso bereits zum netten Plausch ans "Flying Buffet" verdrückt. Anwesend waren u.a.: HR-Intendant Helmut Reitze, Schauspieler Vadim Glowna, Twentieth Century Fox-Chef Vincent De La Tour, Regisseur Rolf Silber, Regisseurin Annette Ernst und ein Großteil der Rhein-Main-Film- und Kinobranche. Tja, auf der Berlinale trifft sich die Welt. Auch die hessische.

 
13. Februar 2007, 17.31 Uhr
andreas dosch
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Die Notbetreuung der Kita- und Schulkinder wird in den Osterferien ausgebaut. Das teilten Gesundheitsminister Kai Klose und Kultusminister Alexander Lorz am Freitagmittag mit. Darüber hinaus informierten sie über die Betten-Kapazität in den Krankenhäusern. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Element5Digital/Unsplash
 
 
Toilettenpapier-Zwischenfall
0
Frau ohrfeigt Drogeriemitarbeiterin
Im Frankfurter Stadtteil Höchst kam es am Donnerstagmittag vor dem Eingang eines Drogeriemarkts zu einer Auseinandersetzung. Beim Einlass in einen Drogeriemarkt griff eine Kundin eine Marktmitarbeiterin an. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Anna Franques/Unsplash
 
 
In Hessen ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen auf 2323 Fälle gestiegen. Gesundheitsminister Jens Spahn nannte die derzeitige Lage „die Ruhe vor dem Sturm“. Ein Projekt eines Marburger Forscherteams soll nun helfen, falls Beatmungsgeräte in Deutschland knapp werden. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild/Unsplash
 
 
 
Trotz Corona-Krise versorgt die Frankfurter Tafel ihre Kundinnen und Kunden weiterhin so gut es geht mit Lebensmitteln. Noch kann sie mit Lagerwaren den Bedarf decken, doch die Vorräte sind begrenzt. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Frankfurter Tafel
 
 
Am Donnerstag kündigten Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und der Direktor der Charité-Virologie Christian Drosten ein Forschungsnetzwerk der deutschen Universitätsmedizin an. Drosten erklärte zudem die vergleichsweise niedrige Sterberate in Deutschland. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1527