eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: IMAGO/photothek
Foto: IMAGO/photothek

Bedrohte Anwältin

Gesperrte Daten von Seda Başay-Yıldız im Landtag verbreitet

Die Anwältin Seda Başay-Yıldız hat nach jahrelangen Drohungen ihre privaten Daten wie beispielsweise ihre Adresse sperren lassen. Nach Informationen der Frankfurter Rundschau ist diese nun offenbar ungeschwärzt allen Fraktionen im Landtag zugeleitet worden.
Die private Adresse der Frankfurter Rechtsanwältin Seda Başay-Yıldız ist nach Informationen der Frankfurter Rundschau ungeschwärzt in einem Dokument für den Lübcke-Untersuchungsausschuss aufgetaucht. Dieses wurde allen Fraktionen des Hessischen Landtags zugeleitet und sei selbst nach Intervention der Linken nicht geschwärzt worden.

Im Gespräch mit der Frankfurter Rundschau zeigt sich Başay-Yıldız entsetzt darüber. So gehe man nicht mit gesperrten Daten um, ihre sowie die Adresse der Kita ihrer Tochter dürften nicht einfach ungeschwärzt in Akten gelangen, so die Rechtsanwältin. Zudem frage sie sich, was ihre Bedrohung mit dem Mord an Walter Lübcke zu tun habe. Ab August 2018 erhielt die Anwältin eine Reihe von Morddrohungen, die mit dem Kürzel „NSU 2.0“ unterschrieben waren und Daten aus Polizeicomputern des 1. Reviers enthielten.
 
27. Juli 2021, 12.42 Uhr
ez
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Nach dem mutmaßlichen Raserunfall im Ostend im November 2020, bei dem zwei Menschen ums Leben kamen, hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt Anklage gegen den Fahrer erhoben. Er muss sich unter anderem wegen des Verdachts des zweifachen Mordes verantworten.
Text: Laura Oehl / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
18. September 2021
Journal Kultur-Tipps
Klassik / Oper/ Ballett
  • Norma
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • hr-Sinfonieorchester
    Stadttheater Gießen | 20.00 Uhr
  • Delian Quartett
    Schloss Johannisburg | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Quichotte
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Der kleine Prinz
    Velvets Theater | 20.00 Uhr
  • Sommersprossen – oder die Verwunderung des Menschseins
    Gallus Theater | 20.00 Uhr
Kinder
  • Stein auf Stein
    Theaterhaus | 17.00 Uhr
  • Drollo und Drollolinchen
    Frankfurter Puppentheater – Haus Sindlingen | 15.30 Uhr
  • Krümel und Stelze
    Mainzer Kammerspiele | 11.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Tapeworms und Daens
    Hafen 2 | 19.30 Uhr
  • Tobias Weindorf Trio
    Stadtkirche | 19.30 Uhr
  • LandesJugendJazzOrchester Hessen
    Wasserburg | 12.00 Uhr
Kunst
  • Ersatzkunst in Frankfurt. Die Wüsten-Jahre 1975-1985
    AusstellungsHalle | 14.00 Uhr
  • Facing Britain
    Kunsthalle Darmstadt | 11.00 Uhr
  • Gerald Domenig und Thomas Bechinger
    Kai Middendorff | 11.30 Uhr
Kinder
  • Pop-Up Dinner – Vom Acker auf den Tisch
    Dottenfelderhof | 16.00 Uhr
  • Drollo und Drollolinchen
    Frankfurter Puppentheater – Haus Sindlingen | 15.30 Uhr
  • Krümel und Stelze
    Mainzer Kammerspiele | 11.00 Uhr