eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer

Bahnhofsviertel

Polizei schießt auf Messer-Angreifer

Am Samstag haben Polizeibeamte einen 27-jährigen Mann angeschossen. Dieser hatte zuvor einen 65 Jahre alten Mann mit einem Messer verletzt und wollte diesen unmittelbar vor dem Schuss erneut angreifen.
Schüsse am Samstag im Bahnhofsviertel: Polizeibeamte haben in der Elbestraße einen 27-jährigen Mann angeschossen, der zuvor einen 65-Jährigen mit einem Messer angegriffen haben soll. Der 27-Jährige habe den anderen Mann zuvor mit zwei Messern bewaffnet in einem Bürogebäude aufgesucht und angegriffen. Der 65-Jährige habe sich daraufhin mit Pfefferspray zur Wehr gesetzt, woraufhin der Angreifer das Gebäude verlassen habe; das 65-jährige Opfer habe den Mann daraufhin verfolgt. Auf der Straße hätten Passant:innen dann eine Polizeistreife auf den Mann aufmerksam gemacht.

Laut Mitteilung der Polizei habe der Mann den Beamten „I kill you“ zugerufen und sei danach auf den 65-Jährigen, der in der Nähe stand, zugerannt. Der 65 Jahre alte Mann sei daraufhin zurückgewichen und zu Boden gefallen. Noch bevor der Angreifer ihn erreichte, schossen die Beamten laut Mitteilung auf den Angreifer und hätten ihn so gestoppt.

Der Angreifer konnte daraufhin festgenommen werden und wurde zur Versorgung der Schussverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Polizei bestand keine akute Lebensgefahr bei dem 27-Jährigen. Er wurde am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt. Die Mordkommission der Frankfurter Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an.
 
26. Juli 2021, 11.13 Uhr
ez
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Nach dem mutmaßlichen Raserunfall im Ostend im November 2020, bei dem zwei Menschen ums Leben kamen, hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt Anklage gegen den Fahrer erhoben. Er muss sich unter anderem wegen des Verdachts des zweifachen Mordes verantworten.
Text: Laura Oehl / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
18. September 2021
Journal Kultur-Tipps
Klassik / Oper/ Ballett
  • Norma
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • hr-Sinfonieorchester
    Stadttheater Gießen | 20.00 Uhr
  • Delian Quartett
    Schloss Johannisburg | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Quichotte
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Der kleine Prinz
    Velvets Theater | 20.00 Uhr
  • Sommersprossen – oder die Verwunderung des Menschseins
    Gallus Theater | 20.00 Uhr
Kinder
  • Stein auf Stein
    Theaterhaus | 17.00 Uhr
  • Drollo und Drollolinchen
    Frankfurter Puppentheater – Haus Sindlingen | 15.30 Uhr
  • Krümel und Stelze
    Mainzer Kammerspiele | 11.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Tapeworms und Daens
    Hafen 2 | 19.30 Uhr
  • Tobias Weindorf Trio
    Stadtkirche | 19.30 Uhr
  • LandesJugendJazzOrchester Hessen
    Wasserburg | 12.00 Uhr
Kunst
  • Ersatzkunst in Frankfurt. Die Wüsten-Jahre 1975-1985
    AusstellungsHalle | 14.00 Uhr
  • Facing Britain
    Kunsthalle Darmstadt | 11.00 Uhr
  • Gerald Domenig und Thomas Bechinger
    Kai Middendorff | 11.30 Uhr
Kinder
  • Pop-Up Dinner – Vom Acker auf den Tisch
    Dottenfelderhof | 16.00 Uhr
  • Drollo und Drollolinchen
    Frankfurter Puppentheater – Haus Sindlingen | 15.30 Uhr
  • Krümel und Stelze
    Mainzer Kammerspiele | 11.00 Uhr