Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

Angriff in Bornheim

0

Mann verfolgt zwei Mädchen

Foto: Harald Schröder
Foto: Harald Schröder
In Bornheim soll vergangenen Mittwoch ein Mann ein 10- und ein 13-jähriges Mädchen verfolgt und angegangen haben. Die Polizei sucht nun nach dem Täter. Dieser flüchtete, nachdem die Mädchen zu schreien begannen.
Am vergangenen Mittwoch soll ein Mann zwei Mädchen im Alter von 10 und 13 Jahren angegangen haben. Im Stadtteil Bornheim auf der Saalburgstraße soll der Mann die 13-Jährige verfolgt haben. In dem Eingang eines Mehrfamilienhauses soll er dann versucht haben, das Mädchen anzugehen und zu berühren. Als das Mädchen anfing zu schreien, flüchtete der Mann. Wenig später soll er einem weiteren Mädchen im Alter von zehn Jahren Im Prüfling, einer Straße rechts von der Saalburgstraße am Ende der Burgstraße, in einen Hausflur gefolgt sein. Auch dort versuchte der Unbekannte, das Mädchen anzufassen. Das Mädchen fing ebenfalls an zu schreien, worauf der Täter erneut die Flucht ergriff.

Beide Mädchen beschrieben den Mann als etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß, etwa 25 bis 30 Jahre alt, mit hellem Hauttyp und kurzen schwarzen gewellten Haaren sowie einem schwarzen Bart. Bekleidet gewesen war der Mann nach Aussagen der Mädchen mit einem schwarzen Mantel aus Filz, einer blauen Kapuze und einer schwarzen Hose. Er soll zudem akzentfreies Deutsch gesprochen haben.

Die Polizei gab an, dass die Fahndung trotz sofort eingeleiteter Maßnahmen erfolglos blieb und nun nach dem Täter ermittelt werde. Bis zum heutigen Freitagmorgen seien allerdings bereits mehrere Hinweise von Zeug*innen eingegangen.

Hinweise von Zeug*innen, die den Mann gesehen haben oder sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall und der Person geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069-755 51399 bei der Kriminalpolizei zu melden.
 
24. Januar 2020, 11.12 Uhr
jwe
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Die Notbetreuung der Kita- und Schulkinder wird in den Osterferien ausgebaut. Das teilten Gesundheitsminister Kai Klose und Kultusminister Alexander Lorz am Freitagmittag mit. Darüber hinaus informierten sie über die Betten-Kapazität in den Krankenhäusern. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Element5Digital/Unsplash
 
 
Toilettenpapier-Zwischenfall
0
Frau ohrfeigt Drogeriemitarbeiterin
Im Frankfurter Stadtteil Höchst kam es am Donnerstagmittag vor dem Eingang eines Drogeriemarkts zu einer Auseinandersetzung. Beim Einlass in einen Drogeriemarkt griff eine Kundin eine Marktmitarbeiterin an. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Anna Franques/Unsplash
 
 
In Hessen ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen auf 2323 Fälle gestiegen. Gesundheitsminister Jens Spahn nannte die derzeitige Lage „die Ruhe vor dem Sturm“. Ein Projekt eines Marburger Forscherteams soll nun helfen, falls Beatmungsgeräte in Deutschland knapp werden. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild/Unsplash
 
 
 
Trotz Corona-Krise versorgt die Frankfurter Tafel ihre Kundinnen und Kunden weiterhin so gut es geht mit Lebensmitteln. Noch kann sie mit Lagerwaren den Bedarf decken, doch die Vorräte sind begrenzt. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Frankfurter Tafel
 
 
Am Donnerstag kündigten Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und der Direktor der Charité-Virologie Christian Drosten ein Forschungsnetzwerk der deutschen Universitätsmedizin an. Drosten erklärte zudem die vergleichsweise niedrige Sterberate in Deutschland. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1527