eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Adobe Stock/pattilabelle
Foto: Adobe Stock/pattilabelle

Angriff im Bahnhofsviertel

Streit eskaliert: 52-Jähriger lebensgefährlich verletzt

In der Nacht von Freitag auf Samstag haben zwei Männer einen Fußgänger im Frankfurter Bahnhofsviertel überfahren, nachdem dieser die beiden im Verlaufe eines Streits gefilmt hatte. Der Mann schwebt in Lebensgefahr, die Mordkommission ermittelt.
In der Nacht von Freitag auf Samstag ist es im Frankfurter Bahnhofsviertel zu einem Streit gekommen, bei dem ein Mann lebensgefährlich verletzt wurde. Wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte, waren an dem Streit zwei SUV-Fahrer, 20 und 21 Jahre alt, sowie ein 52-jähriger Fußgänger beteiligt. Die Ursache für die Auseinandersetzung sei laut Polizei noch unklar.

Die drei Männer sollen sich gegen 1 Uhr in der Elbestraße aufgehalten haben und in einen verbalen Streit geraten sein. Nachdem der 52-Jährige sein Handy gezückt habe, um die beiden jüngeren Männer zu filmen, sei die Situation eskaliert, teilte die Polizei mit. Einer der beiden habe daraufhin den Mann angefahren, so dass dieser zu Boden stürzte. Anschließend überrollten laut Polizei beide Autofahrer den am Boden liegenden, als sie davonfuhren. Dieser wurde dadurch lebensgefährlich verletzt.

Die Polizei konnte den 20-Jährigen kurz nach der Flucht in der Innenstadt festnehmen und den Geländewagen sicherstellen. Der zweite Tatverdächtige stellte sich später selbst bei der Polizei in
Offenbach. Auch er wurde laut Polizei festgenommen und sein Auto sichergestellt.

Ersten Ermittlungen zufolge sollen beide Männer aus dem Kreis Augsburg kommen. Die Frankfurter Mordkommission ermittelt nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts.
 
3. April 2021, 12.06 Uhr
sie
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
Trotz steigender Infektionszahlen soll das traditionelle Große Stadtgeläut in Frankfurt am Samstag von 16.30 bis 17 Uhr sowie an Heiligabend stattfinden. Kirchendezernent Bastian Bergerhoff will damit ein Zeichen der Hoffnung während der Pandemie setzen.
Text: mad / Foto: Harald Schröder
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
28. November 2021
Journal Kultur-Tipps
Kinder
  • Warten auf Godot
    Theaterhaus | 11.00 Uhr
  • Aschenputtel – Das Musical
    myticket Jahrhunderthalle | 15.00 Uhr
  • Das Geheimnis auf dem Dach
    Mainzer Kammerspiele | 15.00 Uhr
Kunst
  • Facing Britain
    Kunsthalle Darmstadt | 11.00 Uhr
  • Mission Rimini. Material, Geschichte, Restaurierung. Der Rimini-Altar
    Liebieghaus Skulpturensammlung | 10.00 Uhr
  • Kara Walker
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
und sonst
  • Doppelpass on Tour
    Zeltpalast am Deutsche Bank Park | 11.30 Uhr
  • Löwen Frankfurt – Selber Wölfe
    Eissporthalle | 18.30 Uhr
  • Alles zum Thema Kaffee - Kaffeeseminar & Verkostung in der Flatberry Spezialitäten-Kaffeerösterei
    Frankfurter Stadtevents | 12.30 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Tristan und Isolde
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 16.00 Uhr
  • Neue Philharmonie Westfalen
    Alte Oper | 11.00 Uhr
  • Promise
    Staatstheater Mainz | 18.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Der zerbrochne Krug
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 18.00 Uhr
  • Momo
    Velvets Theater | 18.00 Uhr
  • Diener zweier Herren
    Internationales Theater Frankfurt | 18.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Henge
    Hafen 2 | 15.00 Uhr
  • Skiltron
    Das Bett | 20.30 Uhr
  • Beast in Black
    Batschkapp | 20.00 Uhr